Zurzeit sind 327 Mitglieder online.
Zurzeit sind 327 Mitglieder online.
Hier erhältst Du Hilfe zu Abrechnungseinstellungen sowie dazu, wie Du eventuelle Abrechnungsprobleme beheben kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu wehren ???

[ Bearbeitet ]
Rang 7

Hallo,

 

im August habe ich festgestellt, dass meine Adwords Klicks manipuliert wurden und kann es auch beweisen. Ich habe das dann am 24.08.2015 Adwords gemeldet. Die Überprüfung durch Adwords hat dann bis gestern gedauert und man hat mir mitgeteilt, dass die Klicks alle Ok sind.

Da ich beweisen kann, dass das die Klicks nicht stattgefunden haben, möchte ich das nicht auf mir sitzen lassen. Es wurden ca. 800 Euro zu viel berechnet und Adwords stellt sich stur!

 

Drei verschiedene Adwords-Mitarbeiter haben mir an der Hotline bestätigt, dass die Manipulation offensichtlich ist und trotzdem bekomme ich dann schriftlich, dass alle Klicks in Ordnung wären - absolut unverständlich Smiley (traurig).

 

Unten habe ich für Interessierte aufgelistet, was nicht in Ordnung war. Es ist so eindeutig, dass jeder Hilfsschüler sofort sehen würde, das da was nicht stimmt. Allein 12.150 Besucher (60 % der gesamten Klicks) sollen über eine Partnervermittlung gekommen sein, deren Seite für unregistrierte Besucher gesperrt ist. Von dieser Partnervermittlung kamen in den 12 Monaten davor ganze 20 Klicks (unten genauer beschrieben).

 

Gibt es eine Schlichtungsstelle, eine "höhere Instanz" oder ähnliches oder kann ich nur über einen Prozess das unberechtigt eingezogene Geld zurück bekommen.

 

LG

Andreas

 

 

 

Um Rückfragen vorzubeugen hier meine Begründung (Beweise für falsche Klicks):

1.) Es waren im Mai-August einige tausend mehr Klicks ( Besucher durch AdwordsSmiley (traurig)) wie meine Seite überhaupt besucht wurde. Abgerechnet wurden ca. 20.000 Klicks, meine Seite hatte aber nur ca. 11.000 Besucher.

 

2.) Ich nutze Adwords schon seit fast zehn Jahren. Über all diese Jahre hatte ich immer 1.000-2.000 Klicks pro Monat über Adwords. Diese Klicks stammten zu 99 % von diversen Tierseiten und Anzeigenportalen. Im Mai - August habe ich ca.18.000 Klicks von nur 5 verschiedenen Quellen bekommen. An der Spitze eine Partnervermittlungsseite, auf der man sich anmelden muss, bevor man etwas sehen kann. Diese Seite will angeblich in vier Monaten 12.150 Besucher auf meine Seite geleitet haben (60 % der gesamten Klicks). Weitere 24 % der Klicks kamen von 4 verschiedenen Quellen ( 2 PC-Spieltippseiten, 1 allgemeine Seite, 1 Anonymous). Weit unter 5% kamen von Tierseiten!

 

3.) In all den Jahren habe die oben genannten 1.000-2.000 Klicks über Adwords erhalten und hatte etwa 2.500-3.000 Besucher auf meiner Seite. Dies ist meines Wissens nach die am besten besuchte Seite in Deutschland zum speziellen Thema Bengalkatzen, auch wenn sich für viele diese Zahlen recht klein anhören werdenSmiley (fröhlich). In den Monaten wo diese 20.000 zusätzlichen Klicks abgerechnet wurden, hatte ich auch nur die 2500-3000 Besucher/Monat. Das zeigt schon, dass die 20.000 Klicks nicht stattgefunden haben.

 

4.) Obwohl 20.000 Besucher mehr da gewesen sein sollen, hatte ich weder mehr Besucher auf der Webseite, noch mehr Anrufe und auch nicht eine einzige schriftliche Anfrage per Mail zusätzlich.

 

5.) Zwei verschiedene Techniker von Strato haben die Besucher auf meiner Seite überprüft und unabhängig voneinander bestätigt, dass keine zusätzlichen Besucher da waren (wie gehabt 2.500-3.000 Besucher pro Monat bei angeblichen 8.500 Adwords-Klicks im Juli und 6.100 Adwords-Klicks im August).

 

*** Ich kann nicht garantieren, dass bei den Beispielen oben nicht evtl. mal ein Rechenfehler aufgetreten ist, der die Verhältnisse um 1-2 % verändern würde (z.B. 58-59 % statt der genannten 60 % der Klicks über die Partnervermittlung). Ich habe die Werte von der Adwords Statistik übernommen und nur überschlagen, ob es hinkommt. Ich habe nicht alle Werte selber genau berechnet.

Da es aber derart eindeutig ist, wäre das nur unnötige Arbeit.

 

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo,

es gibt "One Klick Free" womit Seiten auch Zugriffe erlauben müssen ohne Registrierung.
Das nur zur Info. Hast Du Google Server-Logs zur Verfügung gestellt?
Ich kann mir durchaus vorstellen das niedliche Bilder als Werbeform ziehen und würde das nur einsetzen wo Kinder niemals surfen. Makato hatte ja so etwas in der Richtung schon vermutet. Man muss auch Analytics nutzen. Da kann sich Google sicher sein das die Daten nicht manipuliert sein könnten.

Gruß en001

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

[ Bearbeitet ]
Rang 7

Hallo en001,

was meinst Du mit One Klick free? Was hat das mit meinem Problem zu tun (verstehe ich nicht). Evtl. denkst Du da mit Fachwissen weiter, welches mir fehlt ???
Ich verstehe auch nicht was Du mit den Kindern meinst. Ich habe im Juli pro Tag über 200 Klicks von der Seite Lablue.de erhalten. JEDEN TAG!
Dies ist eine Seite für Partnervermittlung auf der man sich registrieren muss, bevor man sich einloggen kann. Was hat das mit Kindern zu tun? Bei 200 Klicks am Tag nur von dieser Seite sind das ca. 8 Klicks /Stunde von einer einzigen gesperrten Seite, die sonst 1,5 Klicks pro Monat verursacht hat. Vom einen auf den nächsten Monat erzeugt diese Seite mit dem Keyword "Bengal Zucht" angeblich derat viele Klicks ???
Eine Bengalkatze ist eine eher exotische Katze, die viele gar nicht kennen. wenn ich da von der besten deutschen Seite zu dem Thema ca. 1-2 Klicks pro Tag bekomme, wie will eine Partnervermittlung da über 200 Klicks am Tag generieren? (von heute auf morgen)
Dazu kommt die Diskrepanz, dass diese Besucher nie auf meiner Seite waren!
LG
Andreas

 

Ergänzung: Von 7622 Klicks im kompletten Displaynetzwerk inkl. aller Tierseiten kamen 6134 von der Partnervermittlung Lablue.de ! (im Juli 2015)

 

Ergänzung 2: Von den verbleibenden 1485 Klicks gingen 1402 auf die vier anderen genannten Seiten, die nichts mit dem Thema zu tun haben. D.h. es bleiben ganze 83 Klicks für seriöse Seiten.

 

Das ganze rein rechnerisch nach der Auswertung durch die Adwords-Statistik. Einzeln zusammen gerechnet komme ich auf ca. 180 Klicks auf seriösen Seiten und die gleiche Menge von vielen kleinen dubiosen Seiten. Selbst wenn ich die alle als seriös betrachten würde, käme ich auf ca. 360 Klicks durch reelle Seiten und 7536 durch die fünf "großen Seiten" (Partnervermittlung, PC-Spiele, Anonymous). Was ist denn das für ein Verhältnis?

Zusätzlich waren noch ca. 800 Klick durch die "normale" Google Suche (da Adwords Werbung). Diese 800 + 360 können und haben auch wahrscheinlich wirklich stattgefunden, der Rest kann nicht sein und die Besucher waren auch nicht da.

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Sorry, ich meinte "First Klick Free".
http://googlewebmastercentral.blogspot.de/2008/10/first-click-free-for-web-search.html

Damit Google Seiten in den Index aufnimmt müssen Besucher die besuchen können.
Das muss mindestens 3 mal möglich sein ohne PW-Schutz. Das wird gerne von Zeitungen genutzt. Damit kommt jeder auch auf Seiten mit PW-Schutz falls das eingebaut ist.

Der Rest ist Vertrauen.
Google schickt Leute zu dir und kann das nachweisen.
Du siehst keine Klicks weil...? Die Statistik funktioniert bei dir?
Wie oft werden da Zugriffe mitgeloggt.... Alle 10 Sekunden, jede Minute,..
usw.

Mit dem Analytics-Konto dazu hätte Google Daten wenn du den Zugriff darauf erlaubst.
Die können nicht manipuliert sein. Zu denen hat Google Vertrauen.

Hake das ab und lerne daraus... wie man z.B. Domains sperrt und gehe jeden Tag in dein Konto um es zu prüfen.

Gruß en001

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

Rang 7
Während ich etwas ergänzt habe, kam diese Antwort :-).
Schau Dir die Ergänzung an, vor allem das Verhältnis von echten Klicks zu manipulierten!

Zu Deiner Frage: Laut Strato wir jeder gezählt, wenn er nur einen Bruchteil einer Sekunde auf der Seite ist. NICHT gezählt wird, wenn ein und die selbe Seite immer wieder an einem Tag auf meine Seite kommt.
Ich nehme manipulierte 800 Euro auf keinen Fall hin. Ich schalte seit mindestens 6 Jahren diese Adwords Anzeigen und wenn Google meint so mit jahrelangen Stammkunden umgehen zu können, werde ich mich wehren. Wenn mir hier keiner ein Lösung aufzeigen kann, werde ich den Rechtsweg beschreiten.
Es kann nicht sein, dass man jahrelang für eine Dienstleistung bezahlt, dann ganz offensichtlich betrogen wird und Google sich auf das Hohe Ross setzt und behauptet "das ist alles in Ordnung".
Wenn eine Quote von ca. 95 % der Klicks manipuliert wurde und das auch jeder "Blinde" sehen kann, kann es nicht sein, dass man sich so etwas gefallen lassen muss.

Was sollen denn die Kunden, die jeden Monat tausende von Euros für Adwords ausgeben und keine Manipulationen feststellen sagen, wenn sie von solch eklatanten Abrechnungsfehlern erfahren?

Schau Dir die genannte Seite an und dann sag ehrlich ob von dieser Seite 6100 Klicks im Monat kommen können (für ein Keyword "Bengal zucht" und die nie auf der Empfängerseite registriert wurden).

LG
Andreas

PS. Ich muss jetzt leider weg und antworte heute Abend, wenn weitere Anregungen/Antworten kommen sollten.

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

Rang 5
# 6
Rang 5
Check mal deine Bouncerate der jeweiligen Displaykampagne. Oder auch die ungültigen Klicks.

Hatte auch mal Probleme mit einer Community Website die plötzlich 600-700 Klicks gebracht hat. 2000 Klicks wurden als ungültig markiert aber es sind trotzdem 600-700 Klicks durchgekommen die ne Bouncerate von 99% hatten (anstatt 40% wie in den Vormonaten).

Danach mit Google telefoniert und den Betrag relativ schnell gutgeschrieben bekommen.

Viele Grüße

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

Rang 7
Hallo Alex,

Danke für die Antwort.
Ich habe Google schon vor ca. zwei Monaten alle Argumente mitgeteilt. Die drei Mitarbeiter an der Hotline haben mir auch Recht gegeben.
Die wissen auch, dass von den 7600 Klicks über 7000 von den gennanten Seiten kommen, allein ca. 6100 von Lablue.de - scheinbar alles egal :-(.
Gestern bekam ich die Standartauskunft, das kein auffäliges Nutzerverhalten nachzuweisen wäre. Da fällt mir nichts mehr ein ...

So jetzt muss ich dringend zu meinem Termin ... bis später.

LG
Andreas

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender
Hallo Andreas,
ich spüre deinen Unmut und kann ihn auch durchaus nachvollziehen. Ich kann aber beim besten Willen weder Betrug noch sonst was feststellen.
Lablue ist in der Tat ein Partnerportal, deswegen müssen aber die Besucher die darüber kommen nicht schlecht sein. Du hättest einfach etwas früher ins Konto schauen sollen und wenn du siehst dass die Seite die keine Performace bringt auschließen sollen.
INstalliert dir auch jeden Fall ein Webanaylse Programm und hinterlege dort Ziele. Dann kannst du sehen welche Webseiten und welche Besucher dir wirklich erfolg bringen.
Häufig sieht man dann auch, dass Webseite wie die vor dir genannten keinerwegs komplett unnütz sind. Sie performen vielleicht etwas schlechter.
Analysen über Strato bringen einen nicht weiter. Das sind reine Webserveranalyse und keine Analysen über tatsächliche Benutzer.
ich kann dir über die erfahrungen von 1000senden von Konten versichern, dass die Klicks die Google ausweißt auch richtig sind.
Also nicht lamentieren, sondern agieren:-)

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

[ Bearbeitet ]
Rang 7

Lieber Thorsten,

Es tut mir an dieser Stelle irgendwo leid, dass ich für vergleichsweise lächerliche 800 Euro „lamentiere“ wie Du es so schön nennst und diese extrem viele Stunden an Arbeit aufwende nur weil ich betrogen wurde und Google zuschaut. Ich denke, dass für einen Google Mitarbeiter oder auch nur jemanden, der mit Adwords zu tun hat dieser Betrag Peanuts bedeutet.

Ich habe aber ein extremes Unrechtsbewusstsein und wenn ich derart „verarscht“ werde, kann ich das nicht einfach schlucken.

Ich kenne mich hier nicht besonders gut aus, vermute aber, dass die Zeichen bei Deinen Beiträgen bedeuten, dass Du für Google arbeitest. Bitte korrigiere mich, wenn ich das falsch verstanden habe.

Im Prinzip spielt es aber auch keine Rolle.

Erst mal zu Deinen Fragen bzw. Anregungen. Es ist für einen Profi in diesem Bereich, wie Du es einer bist,ist es sicher normal täglich in Deine Konten zu schauen. Ich bin ein dummer Bengalkatzenzüchter und habe anderes zu tun als täglich zu überprüfen ob ich mit Klicks betrogen werde. Ich erwarte von einem Partner wie Google (bisher habe ich Google als Partner gesehen), dass er einen kleinen Anzeigenkunden vor einem derartigen Betrug schützt! Besonders wenn er so offensichtlich durchgeführt wird.

Google wirbt groß damit, dass die Werbekunden nur für Traffic zahlen. Dann, wie in meinem Fall sich aufs hohe Roß zu setzen und zu argumentieren: Du blöder Katzenzüchter kannst uns doch sowieso nicht beweisen, dass die Klicks falsch sind (so wurde ich zumindest behandelt, wenn es auch freundlicher ausgedrückt wurde).

Zu Deinem Satz „Also nicht lamentieren, sondern agieren:-)“ möchte ich folgendes sagen:
Nicht nur Dir, sondern auch Google sollten Statistiken bekannt sein und diese sind auch beweiskräftig. Aus diesen Statistiken nur folgende drei Beispiele (es gibt wesentlich mehr Differenzen, das führt nur hier zu weit):


1. Die Seite Lablue will im Monat Juli ca. 1.000 Mal so viele Impressionen für das Keyword „Bengal Zucht“ geschaltet haben, wie das komplette Suchnetzwerk des Branchenprimus Goggle monatlich Anfragen hat! (110 Anfragen für dieses Keyword bei Google, 110.000 Impressionen bei Lablue)
2. Beim ersten Beispiel ist es noch eine allgemeine Statistik, die zeigt dass diese Impressionen nicht möglich sind, jetzt gehen wir mal auf die Google-eigene Adwords Statistik ein: Ich soll 6494 Klicks für die beiden Keywords „Bengal Zucht“ und „Katzen züchten“ bekommen haben. Wenn ich dann die Statistik für Keywords aufrufe, haben diese beiden Keywords zusammen genau 2.000 Impressionen gehabt. Kannst Du mir erklären, warum 6494 Klicks bei nur 2000 Impressionen möglich sind. Wo sonst Klickraten zwischen 0,1 bis 1,5 % normal sind schafft mein Konto ganze 324,7 %. Mit meinem Konto wurde das Perpetuum mobile für Google erfunden.
3. Weiter mit der Adwords Statistik: Mein Konto hatte angeblich 509.444 Impressionen bei Placements. Wenn ich auf die Keywords Statistik gehe und jeden Klick der einzelnen Keywords zusammen rechne (viel Arbeit), komme ich auf insgesamt 57.246 Impressionen. Erkläre mir einfach gestricktem Katzenzüchter bitte, wie 452.198 Impressionen ohne Keyword zustande kommen.

Nach allen diesen Beispielen kannst Du jemanden, der „die Hose mit der Kneifzange anzieht“ erzählen, dass das ein normales Nutzerverhalten sein soll.

Vielleicht bin ich aber wirklich zu dumm um das alles zu verstehen?

Bei einem evtl. Prozess wird Lablue laut meinem Anwalt entweder selbst mit auf der Beklagtenseite stehen oder dem zumindest als Zeuge beiwohnen. In beiden Fällen müssen die Lablue Vertreter zahlen auf den Tisch legen! Wir werden ja sehen, ob Lablue eine derartige Anzahl (über 110.000) von aktiven registrierten Singles überhaupt nachweisen kann. In diesem Zuge sollen die Lablue Vertreter dann mal erklären, wie ca. 110.000 Impressionen für das Keyword „Bengal Zucht“ und weitere 100.000 Impressionen für das Keyword „Katze züchten“ monatlich zustande kommen. Wie bereits geschrieben ist das das 1.000 fache von allen Anfragen im großen Google Suchnetzwerk.

Die ganze Diskussion artet aber in einer Richtung aus, die ich nicht beabsichtigt hatte. Meine Frage war bzw. ich wollte nur wissen, ob es für mich eine Alternative zur gerichtlichen Klage gibt (eine Schlichtungsstelle, anerkannte Sachverständige oder ähnliches).


LG
Andreas (www.bengal24.de)

Betreff: Gibt es eine Möglichkeit sich gegen falsche Abrechnungen zu w

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender
Hallo Andreas,
es liegt hier kein Betrug vor. Du hast für das geld einen Gegenwert in Besuchern bekomme. Dein Problem ist eher, dass du diesen Gegenwert nicht sehen willstoder ihn nicht sehen kannt.
Dass du das nicht kannst, ist in der Tat nicht dein Versäumnis. Aber entweder solltest du MArketer wie uns vertrauen oder dich mich MArketern wie uns zusammensetzen, damit du das Wissen erhälst ene solche Situation beurteilen zu können.
Dich aber auf Halbwahrheiten zu verlassen und nur zu motzen ist sicherlich keine sinnvolle Strategie.
Ich und die andere TCs hier sind unabhängig von Google. Wir bekommen dafür kein Geld auch nicht indirekt. Wir kennen nur das System besser und wissen, dass hier nicht betrogen wird.
Lalue ist eben eine Seite die sehr strken Traffic hat. Wenn du Google und mir nicht glaubst schau die eine objektive dritte Quelle wie Simirlarweb an.
http://www.similarweb.com/website/lablue.de#overview
Du siehst dort, dass die Webseite zu den 300 trafficstärksten Seite in De gehört. und über 2,2 Miliionen Visit im Monat hat.
Ich biete dir aber auch gerne an mal nach Köln zu kommen und sich zusammenzusetzen (und dann die Ergebnisse hier zu veröffentlichen)

Viele Grüße
Thorsten