Zurzeit sind 244 Mitglieder online.
Zurzeit sind 244 Mitglieder online.
Hier erhältst Du Hilfe zu Abrechnungseinstellungen sowie dazu, wie Du eventuelle Abrechnungsprobleme beheben kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Klickbetrug, aber welche Kampagne?

Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

 

Bei einem Kunden gab es am 12.4. eine etwas größere Gutschrift auf dem Konto wegen Klickbetrug. Der Kunde fragte mich nun, welche Kampagne/Anzeigengruppe/Keyword das gewesen wäre. Soweit mir bekannt ist, hat man keine Möglichkeit das direkt zu verifizieren, oder?

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein
5 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor sun-e
September 2015

Hallo sun-e,   unter Spalten -> Leistung kannst Du ungült...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo sun-e,

 

unter Spalten -> Leistung kannst Du ungültige Klicks einblenden. Geht aber leider nur auf Kampagnenebene.

 

Gruß

e-Rebell.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor sun-e
September 2015

Hallo sun-e,   unter Spalten -> Leistung kannst Du ungült...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo sun-e,

 

unter Spalten -> Leistung kannst Du ungültige Klicks einblenden. Geht aber leider nur auf Kampagnenebene.

 

Gruß

e-Rebell.

Hallo Sönke, wegen Klickbetrug? Aber das wird doch sowies...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Sönke,

wegen Klickbetrug? Aber das wird doch sowieso immer manuell gemacht? oder meinst du eine automatische Gutschrift wegen "verdächtiger Klicks"?

 

Grüße

Thorsten

 

@e-rebell,   danke für den Hinweis! Immerhin etwas, aber...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

 

@e-rebell,

 

danke für den Hinweis! Immerhin etwas, aber wie immer zu wenig. Auf Keywordebene wäre ja klasse Smiley (fröhlich)

 

@Thorsten, ja die Korrekturen stehen ja sonst sowieso immer in der Übersicht, aber diesmal gibt es auf einmal am 12.4. einen größeren posten der lautet "ungültige Aktivitäten". In der Form habe ich das noch nicht gesehen. Auf Kampagnenebene sehe ich nun fast 600 ungültige Klicks im April. Das ist stattlich und manuell schon nicht mehr machbar. Da bräuchte man eher ein Skript für.

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Ja verstanden. ich finde es halt wichtig hier genau zu di...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Ja verstanden. ich finde es halt wichtig hier genau zu differenzieren. Ungültige Klicks sind nicht Klickbetrug.

Was sollen denn so viele Klicks sonst sein? Man findet do...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

 

Was sollen denn so viele Klicks sonst sein? Man findet doch sonst immer kleinere Korrektur-Positionen in der Abrechnungsübersicht. Und beim Klick auf das Fragezeichen wird im Tooltip auch von Mehrfachenklicks geschrieben. Also Klickbetrug! Smiley (fröhlich) Ist doch das gleiche wie beim Diebstahl, weil andere bezeichnen es als ungefragtes ausleihen... Smiley (überglücklich) 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

also wir hatten es auch schon, dass ein werbekunde, trotz...

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

also wir hatten es auch schon, dass ein werbekunde, trotz gegenteiligen briefings sein ganzes Sortiment durchgegangen ist und alles "gecheckt" hat:-) Dann hatte er noch ne langsame Verbindung und klickt dann auch schon mal ne Ad 3-4 Mal an bis sie endlich kommt:-) also von der Definition würde ich das nicht als Klickbetrug kennzeichnen aber ist viel Definitionssache.:-)

Hallo Sönke,   ohne dafür meine rechte Hand ins Feuer leg...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo Sönke,

 

ohne dafür meine rechte Hand ins Feuer legen zu wollen hat man mir das mal so erklärt:

  • die Statistik zu ungültige Klicks enthält Klicks, die Google automatisch zeitnah erkannt hat. Diese Klicks wurden nie in Deiner Statistik als gültiger Klick angezeigt (die zeitliche Verzögerung der Statistik hat seine Gründe).
  • Was die Gutschrift angeht, das betrifft Klicks, die normal in Deinen AdWords-Statistiken auftauchen. Wenn Google erst über einen längeren Zeitraum auffällige Muster erkennt und somit im Nachhinein Klicks als ungültig erklärt, verschwinden die nicht aus der Statistik, es werden einfach die Kosten dafür erstattet.

Somit gibt es:

  1. gültige Klicks, wie mann sie haben will
  2. Klicks, die in der Statistik als gültig stehen, aber dann doch erstattet wurden, weil z.B. Klickbetrug erkannt wurde.
  3. ungültige Klicks, die als solche ausgewiesen wurden.

 

Bitte mich zu korrigieren, wenn ich hier falsch informiert bin.

 

   Holger

Hallo Holger,   dass sehe ich auch so, weil es anders ja...

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

 

Hallo Holger,

 

dass sehe ich auch so, weil es anders ja gar nicht geht. In Analytics sind die Statistiken ja auch komplett drin. Allerdings ist Punkt 2 nun interessant: Angenommen wir haben 50 Klicks zu EUR 1,00 jeweils als durchschnittlichen CPC gehabt und somit Kosten von EUR 50,-. Im nachhinein korrigiert Google das und erstatt EUR 25,- zurück. Was genau passiert mit den Daten? Weil wenn es nun EUR 25,- zurück gibt, werden diese aus der Kostentabelle abgezogen? Wenn ja, reduziert sich rechnerisch der durcschnittliche CPC, es sei denn die ungültigen Klicks werden auch bereinigt. Wo wir dann zur Frage kommen: Wenn es eine Erstattung gibt, wirkt sich das auf den restlichen Monat durch eine erhöhtes Tagesbudget aus? Weil Google orientiert sich beim Tagesbudget ja anhand Monatswerte und nicht an Tageswerte, weil dadurch können schlechte Tage durch Folgetage auf Monatssicht gesehen kompensiert werden.

 

Also grundsätzlich kam mir nun die Frage auf, wie es sich genau mit den Daten in AdWords verhält, wenn es Erstattungen gibt?

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo Sönke   Für Klicks die erstattet worden sind, werde...

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Hallo Sönke

 

Für Klicks die erstattet worden sind, werden die Statistiken meines Wissens nicht bereinigt. Ich kann Holgers Erfahrungen bestätigen. Dazu auch ein Hinweis auf den Hilfeartikel "Ungültige Klicks". Dort steht:

 

Wenn Google feststellt, dass Klicks ungültig sind, wird versucht, diese automatisch aus Ihren Berichten und Zahlungen herauszufiltern, sodass Ihnen diese Klicks nicht in Rechnung gestellt werden. Sollten wir feststellen, dass ungültige Klicks durch die automatische Erkennung nicht erfasst wurden, können Sie eine Gutschrift für diese Klicks erhalten. Solche Gutschriften werden als Korrektur wegen "ungültiger Aktivität" bezeichnet.

 


Welche Kosten die "ungültigen Klicks, welche automatisch gefiltert und im Konto ausgewiesen werden" verursacht haben, lässt sich wohl nicht genau sagen.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING