Zurzeit sind 266 Mitglieder online.
Zurzeit sind 266 Mitglieder online.
Hier erhältst Du Hilfe zu Abrechnungseinstellungen sowie dazu, wie Du eventuelle Abrechnungsprobleme beheben kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Zahlungen aussetzen

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

zur Zeit haben wir ein Guthaben von 70,- Euro. Damit kommen wir locker noch 2 Wochen aus, nach dem bisherigen Verlauf. In den Abrechnungseinstellungen steht: 
"Automatische Zahlung - Ihr Konto wird belastet, sobald der Kontostand 200,00 € erreicht, oder 30 Tage nach der letzten automatischen Zahlung (je nachdem, welcher Fall zuerst eintritt)."
Das wäre in 5 Tagen erreicht. Wird dann wieder abgebucht, trotz Guthaben oder wie gestaltet sich das. Wir möchten gerne verhindern, dass in 5 Tagen automatisch abgebucht wird, weil wir uns die Fortführung noch überlegen müssen. Der Chef ist gerade im Urlaub.
Bitte um rasche Antwort, da zeitkritisch.
Danke!
Gruß Tom

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Klara K
September 2015

Betreff: Zahlungen aussetzen

Rang 18
# 2
Rang 18
Hallo Tom,

abgebucht wird natürlich nur sofern Kosten enstanden sind, die noch nicht beglichen worden sind. Daher sollte nicht abgebucht werden solange ihr ein Guthaben habt.

Beste Grüße
Jean-Pierre

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Klara K
September 2015

Betreff: Zahlungen aussetzen

Rang 18
# 2
Rang 18
Hallo Tom,

abgebucht wird natürlich nur sofern Kosten enstanden sind, die noch nicht beglichen worden sind. Daher sollte nicht abgebucht werden solange ihr ein Guthaben habt.

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Zahlungen aussetzen

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 3
Rang 5

Hallo Jean-Pierre,
vor ca. einem Monat hatte ich mein Problem als gelöst angesehen. Mittlerweile bin ich nicht mehr der Meinung und halte das Prozedere von Google für etwas undurchsichtig. Man hat mir nämlich jetzt doch nochmal ca. 25,- zusätzliche Euro abgebucht und ich muss wohl nach weiteren 4 Wochen damit rechnen, dass nochmal 25,- Euro mindestens abgebucht werden. Hintergrund: Die zunächst verbrauchten 50,- Euro zählen wohl nicht für den Gutschein, sondern sind ein "freundlicher" Kredit seitens Google, den ich erstmal rückzahlen muss. Dann muss ich 50,- Euro einsetzen und darauf erhalte ich erst 150,- Euro Gutschein. Also ist es in meinem Fall so, dass ich nicht 50,- Euro, sondern 100,- Euro einsetzen muss um in den Genuss dieses Gutscheins zu kommen. Obwohl ich meine Kreditkarte bei der Kontoeröffnung angegeben habe und damit rechnete, dass Google die gewünschten 50,- Euro schon abbucht, zählte der "Adwords-Verbrauch" zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht für die Nutzung des Gutscheins. War mir absolut nicht klar und wüsste ich auch nicht, wo das vorher erklärt wird. Mir ist auch nicht klar, wieviel und wann mir als nächstes abgebucht wird. Und hier findet eine Abbuchung ganz klar statt, obwohl ich jetzt (und auch beim letzten Abbuchungstermin) ein Guthaben habe. Gruß Tom

Betreff: Zahlungen aussetzen

Rang 18
# 4
Rang 18
Hallo Tom,

bin da gerade nicht ganz durchgestiegen muss ich gestehen...

Jetzt schreibst du etwas über einen Gutschein.. Davon hast du vorher gar nichts erwähnt.

Es gibt verschiedene Gutscheine bei Google z. B. 25 auf 75 heißt du gibst erst 25 aus und bekommst dann 50 oder bis zu 200 matched Google deine Ausgaben. Was für einen hast du?

Meiner Meinung nach ist das jetzt ein komplett anderes Thema und sollte vllt in einen separaten Thread.

Gerne helfe ich dir aber ☺

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Zahlungen aussetzen

Rang 5
# 5
Rang 5
Hi Jean-Pierre,
genau, wir wollten ursprünglich einen der Gutscheine wahrnehmen. Es heißt dort in großen Lettern:
Erhalten Sie einen 150,- Euro Adwords Gutschein und weiter im Kleingedruckten: wenn Sie 50,- Euro ausgeben.
So weit so gut.
So nahmen wir an, dass wir uns einfach nur anmelden müssen und 50,- Euro ausgeben und dann erhält man diesen Gutschein.
Es gab dazu noch die zeitliche Befristung, dass man den Gutschein innerhalb von 4 Wochen einreichen muss. Wir haben dann einen Account eröffnet und konnten auch direkt mit den Anzeigen loslegen. Unsere Kreditkarte wurde ebenfalls abgefragt.
Wir hatten den Eindruck, dass Google erwartet, dass man nicht nur wenige Cent über einen langen Zeitraum ausgibt, sondern ernsthaft vernünftige Anzeigen schaltet und das durch seine Ausgaben auch zeigt. Das Konkurrenzumfeld war allerdings sehr groß und die Clickpreise bei unserem Versicherungs-Umfeld recht hoch, sodass wir in den ersten 20
Tagen ca. 40,- Euro ausgegeben haben. Wir haben es dann noch geschafft, vor Ablauf der 4 Wochen nach Anmeldung 50,- Euro auszugeben.
Das war also nach ca. 30 Tagen.
Als wir bei dem Ausgabestand von 53,- Euro waren, wurden uns 50,- Euro von der Kreditkarte abgebucht. 3 Tage später kam der Gutscheincode zum Einsatz, sodass wir dann folgende Situation (aus unserer Sicht hatten):

50,- Euro bezahlt.
150,- Euro Gutschein.
Guthaben 200,- Euro
Minus bisher verbrauchter Anzeigen: -75 Euro
Restguthaben: 125,- Euro

So wurde es auch unter "Abrechnung" angezeigt.

4 Wochen nach der ersten Zahlung wurden weitere 25,- Euro abgebucht, obwohl wir da noch ein Restguthaben von 50,- Euro hatten.

Was wir nicht wussten: Die ersten Adwords-Ausgaben liefen auf "Kredit" seitens Google und hatten mit dem gewünschten Einsatz von 50,- Euro für den Erhalt des 150,- Euro Gutscheins wohl nichts zu tun. Man sagte uns am Telefon, dass unser Einsatz der 50,- Euro erst mit dem Tag gezählt wird, wenn unser Gutschein von 150,- Euro im Account akzeptiert wurde. Das bis dahin genutzte "Kreditguthaben" muss auf jeden Fall bezahlt werden und hat mit dem Gutschein nichts zu tun.
Meine Vermutung (Aufgrund der Verwirrung aber nicht sicher): Wir mussten erstmal 50,- Euro ausgeben um den Gutschein aktivieren zu können. Dann müssen wir weitere
50,- Euro ausgeben um wirklich Anspruch auf die 150,- Euro Gutschrift zu erhalten. Also gibt man 100,- Euro aus um 150,- Euro Gutschrift zu erhalten und
eine Anzeigen-Geldmenge von 250,- Euro schlussendlich zu erhalten.
Bis jetzt wurden mir 50,- Euro abgebucht, dann nochmal nach 4 Wochen 25,- und ich nehme an, dass es nochal 25,- nach weiteren 4 Wochen sind (also in ca. 6 Tagen).
Klar ist mir das aber nicht und wird jetzt auch nirgends angezeigt, dass es so kommt.
Ein Anruf beim Adwords Support Team hat leider auch keine echte Aufklärung gebracht.
Daraufhin wollte ich ein Telefonsupport-Feedback geben, aber das war nur eine Telefonstimme mit schwierig zu verstehendem amerikanischem
Englisch. Außerdem war gar nicht genug Zeit um mein Problem zu schildern.

Ist das soweit verständlich, wo unser Problem ist?
Danke
Tom

Betreff: Zahlungen aussetzen

Rang 18
# 6
Rang 18

Hallo Tom,

 

ich denke schon diesmal verstehe ich es besser Smiley (fröhlich)

 

Also...i.d.R. läuft das mit den Gutscheinen folgenermaßen.

 

Du eröffnest ein neues Konto, da die Gutscheine meistens nur für Neukunden sind. Jetzt erstellst du Anzeigen und lässt diese laufen. Den Gutschein kannst du auch schon unter Abrechnung eingeben aber es wird nicht viel passieren, weil du minimalen Ausgaben noch nicht erfüllt hast. Das sind bei dir anscheinend 50 EUR. Den Fehler, den nun viel machen ist, dass sie 50 EUR manuel auf das AdWords Konto zahlen.

 

*kleiner Exkurs, da dies viele missversehen...

Das ist aber falsch, denn es müssen 50 EUR an Kosten anfallen d.h. oben in der Abrechnungsanzeige steht (50 EUR). Hat man jedoch keine Klicks und manuel 50 EUR eingezahlt steht dort -50 EUR d.h. Google schuldet dir 50 EUR - ist also immer aus Sicht von Google zu sehen und nicht dem Kontoeigentümer. Bei + 50 EUR schuldest du Google Geld.

 

Wurden die 50 EUR nun an Klicks ausgegeben, wird er Gutschein i.d.R. automatisch dem AdWords Konto gutgeschrieben und nicht der Kredikarte oder. Denken leider auch einige. Das heißt man hatte zuvor oben 50 EUR stehen, dann kommt der Gutschein und nun müsste dort -100 EUR stehen. Google shuldet dir 100 EUR. Oft überlappt sich das aber mit einer Abbuchung von  50 EUR, gerade bei Neukunden 1. Abbuchung bei 50 EUR. Demzufolge ist es wahrscheinlicher das im Transaktionsverlauf oben -150 EUR steht. 50 EUR hast du ausgegeben, diese wurden abgebucht und im Anschluss die 150 EUR gutgeschrieben. So sollte der Gutschein funktionieren.

 

Deine Rechnung würde ich demnach so korrigieren:

 

50 EUR bezahlt.

150 EUR Gutschein eingelöst.

Guthaben 150 EUR (vorausgesetzt die 50 EUR oben wurden schon von der KK abgebucht)

Mins 75 EUR?? Wo kommen die her? Dachte ihr habt nur 50 ausgegeben oder sind die Kampagnen weitergelaufen? Dann wird dies natürlich auf die 150 EUR vom Gutschein angerechnet bzw. damit verrechnet.

Restguthaben 75 EUR (sofern ihr nach der ersten 50 EUR Abbuchung und der Gutscheingutschrift noch weitere 75 EUR ausgegeben habt)

 

Das Problem mit den ersten 50 EUR Kredit ist m.E. nach quatsch...so einen Gutschein habe ich persönlich noch nicht gesehen. Alle die ich kenne, funktionieren wie oben beschrieben. Das Problem bei der Gutscheinlösung ist, dass du nicht bemerkst, dass es funktioniert hat d.h. du gibst den Code ein aber bekommst keine Rückmeldung. Der Gutschein wird aber nach der Ausgabe des min. Betrags automatisch eingelöst. Diese Verwirrung vom Support kann ich also leider nicht nachvollziehen und hoffe aber, dass ihr die noch weiter AdWords nutzen wollt und somit diese 50 EUR eher ein Lehrgeld waren und nicht allzu schlimm sind.

 

Ich hoffe, dass ich etwas Licht in die Sache bringen konnte! Wenn noch Fragen sind, gerne antworten!

 

Beste Grüße

Jean-Pierre