Zurzeit sind 797 Mitglieder online.
Zurzeit sind 797 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

AdWords Keword Tool-wie richtig benutzen?

Rang 12
# 1
Rang 12

Hallo, ich habe eine Frage zum Keyword Tool von Google. Mir stellt sich die Frage, wie man es richtig benutzt um die besten Keywords zu finden. Bisher habe ich ca. 10 Wörter eingegeben, dann "Nur Ideen anzeigen, die meinen Suchbegriffen sehr ähnlich sind" angeklickt, die Option auf "Exakt" gestellt und "Standorte und Sprachen" aus "Alle Länder" und "Alle Sprachen" gestellt" und dann die Keywords bekommen. Ist dies die richtige Einstellung?

 


Diese Diskussion wurde vom alten Hilfeforum kopiert. 

 

Thomas Grübel, Top Poster dieser Community hat folgendes geantwortet:

die Einstellung Alle Länder und und Alle Sprachen kann dazu führen, dass man für das zu bewerbende Land recht ungenaue Vorschläge bekommt. Ich empfehle, hier auf jeden Fall Länder- oder zumindest Sprachspzifisch zu selektieren.

Ansonsten würde ich in mehreren Stufen vorgehen:
1. zur weiteren Ideenfindung (auch Synonyme) die Einstellung "Nur Ideen anzeigen, die meinen Suchbegriffen sehr ähnlich sind" erst mal nicht setzen.
2. aus den Vorschlägen die relevantesten auswählen (und auch gleich die irrelevantesten für eine spätere Negative-Liste)
3. mit den Vorschlägen wiederum einen Durchlauf machen, in dem die Einstellung "Nur Ideen anzeigen, die meinen Suchbegriffen sehr ähnlich sind" selektiert wurde.
4. auch hier wiederum die für das Kampagnenziel relevantesten Vorschläge aussuchen und absolut unpassende Kombinationen für eine Negative - Liste selektieren.

 


erni74 hat weiter gefragt:

Ok erstmal schon vielen dank! werde ich dann so machen! Dann kommt für mich die nächste Frage:
Dann bekomme ich ja eine Ergebnisliste, nach Wettbewerb, globale und lokale Suchanfragen und ungefährer CPC in €!
Ich würde jetzt die Keywords nehmen mit der höchsten lokalen Suchanfrage, danach nach geringstem Wettbewerb und zum Schluss nach höchster CPC filtern. Mache ich das so richtig um die besten Keywords zu finden? Habe mal gelesen, man soll die lokalen Suchanfragen durch den Wettbewerb teilen und dann mit der CPC multiplizieren um den höchsten Umsatz zu filtern,kann das richtig sein?

 


Kai de Wals, Top Beitragender hat geantwortet:

Dein Ansatz zur ersten Einordnung und Keywordfindung ist ganz OK! Jedoch sollten die individuelle Bedürfnisse und Unternehmensziele nicht ausser acht gelassen werden. Das Keyword-Tool steht einem hier unterstützend zur Seite. Im weiteren Verlauf ist eine kontinuierliche Keywordanalyse- und Keywordoptimierung unerlässlich, um auf Dauer "erfolgreich" zu sein bzw. erfolgreicher zu werden.

Habe mal gelesen, man soll die lokalen Suchanfragen durch den Wettbewerb teilen und dann mit der CPC multiplizieren um den höchsten Umsatz zu filtern,kann das richtig sein?
Wenn es so einfach wäre :-) So pauschal lässt sich das nicht sagen. Was bringt ein hoher Umsatz wenn die (Gesamt)-Kosten über dem Umsatz liegen. Ausschlaggebend für den Erfolg ist der ROI.

Google AdWords Community Manager - Mein Community Profil - Mein G+


Hilfreich kann es auch sein lediglich die Website oder Ko...

Rang 7
# 2
Rang 7
Hilfreich kann es auch sein lediglich die Website oder Konkurrenz-Website ins Keywordtool einzugeben.
Lässt man nicht nur nahe Varianten zu, so kommt man häuft auf neue Ideen oder weitere Synonyme.
Lediglich die Kategorieausgabe im Keywordtool ist derzeit noch nicht so fein und könnte noch etwas verbessert werden.

Wichtig bei der Keywordausgabe ist, dass das Keywordtool "lernend" ist.
Adwordskonten, die eine sehr ausgeprägte Historie haben, werden mehr und passendere Vorschläge ausgegeben, als ein neues oder junges Adwordskonto.

VG

Thomas