Zurzeit sind 324 Mitglieder online.
Zurzeit sind 324 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Analyse nach Tageszeiten gemacht – aber was nun?

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen

 

Mein Tagesbudget wird meist nicht ganz ausgereizt und mein Ziel ist, mit einem gegebenen Budget ein Maximum an Conversions zu erzielen.

 

Ich habe mit genügend grosser Datenbasis festgestellt, welche Uhrzeiten und welche Tage die höchste Conversion Rate resp. die geringsten Kosten/Conversion aufweisen. Nehmen wir vereinfacht an dass vormittags die beste Zeit ist. Doch was nun?

 

Wenn ich das richtig überlegt habe, dann muss ich nun schauen, dass das Werbegeld verstärkt dorthin fliesst, wo momentan die Kosten/Conversion geringer sind. Also sollte ich vormittags mehr bieten und irgendwann (wenn das Budget ausgeschöpft wird) nachmittags weniger bieten, bis vor- und nachmittags die Kosten/Conversion gleich hoch sind?

 

Ist die Überlegung so korrekt?

 

Und wenn die Überlegung korrekt ist, wie soll ich nun vorgehen?

1) Weil das Budget eben nicht ganz ausgeschöpft wird, vorerst nur vormittags mehr bieten?

2) Die Schaltung nachmittags ausschalten und hoffen dass das Werbebudget bei unveränderten CPC vormittags ausgegeben wird?

3) Als Schaltungsmethode „beschleunigt“ wählen?

 

Variante 1 scheint mir sicher zu funktionieren, allerdings wird diese zu höheren CPC und höheren Kosten/Conversion führen als 2&3. Als lieber mal z.B. 3 ausprobieren und wenn das nicht klappt 1) machen?

 

Danke für eure Meinung!

1 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo Affilipreneur,   Variante 3 würde ich immer empfehl...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Affilipreneur,

 

Variante 3 würde ich immer empfehlen, da Du sonst nicht genau erkennst, ob Deine Budgets am Limit sind.

 

Variante 1 in Kombination mit einer abgemilderten Version von Variante 2 (= Senkung der Gebote in den schlechteren Zeiten) sollte den meisten Erfolg bringen. Damit generierst Du während der guten Zeiten mehr Traffic und hoffentlich auch mehr Conversions und während der schlechteren Zeiten sparst Du Geld ohne die Sichtbarkeit komplett zu verlieren.

 

Eine Frage ist noch, wie viel Zeit zwischen Klick und Conversion bei Deinem Angebot normalerweise vergeht. Ist dieser Zeitraum sehr kurz, kannst Du die Zeitauswertung problemlos nutzen. Verkaufst Du Produkte mit sehr langen Entscheidungszyklen, ist die Auswertung eher mit Vorsicht zu genießen.

Danke Thomas für Deine Antwort!   Der Zeitraum zw. Click...

Rang 5
# 3
Rang 5

Danke Thomas für Deine Antwort!

 

Der Zeitraum zw. Click und Conversion ist meistens kurz.

 

Danke für den Tipp mit "beschleunigt", das habe ich gleich umgesetzt.

 

Ist meine grundsätzliche Überlegung richtig: In den Zeiten, wo die Cost/Conversion geringer sind, die Gebote erhöhen, und (wenn das Budget aufgebraucht wird) in den Zeiten, wo die Cost/Conversion hoch sind, die Gebote zu senken?

 

Diese Überlegung kann ich dann überall anwenden, auch auf Wochentage, auf die verschiedenen Anzeigengruppen oder gar auf Keyword-Ebene wenn genügend Zahlenmaterial vorhanden ist.

Hallo Affilipreneur,   ja, die Vermutung ist richtig.   I...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Affilipreneur,

 

ja, die Vermutung ist richtig.

 

Ich würde das auf Wochentage und Zeiträume während der Wochentage anwenden. Mon- und Freitage verlaufen meist anders als die Wochentage dazwischen und Wochenenden sowieso. Untertägig gibt es übliche Peaks und auch ruhigere Zeiten.

 

Vom Level her empfielt sich auf Kampagnenebene der Einsatz des Werbezeitplanes. Auf Keyword Ebene wäre das Handling sehr aufwändig und die statistische Aussagekraft der Zahlen sicher auch nicht sehr hoch.