Zurzeit sind 857 Mitglieder online.
Zurzeit sind 857 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Ansprache mit RLSA

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo! Ich möchte Remarketing Lists for Search Ads nutzen. Nun überlege ich jedoch, wie ich die User, die bereits in meinem Shop waren, erneut (textlich) anspreche. Ich möchte ihnen ja signalisieren dass sie den Shop bereits kennen. Andererseits will ich sie aber nicht mit Formulierungen wie „werden Sie dieses Mal fündig“ oder ähnliches abschrecken da ich damit ja ausdrücke dass ich weiß, dass sie bereits im Shop waren. Nutzt ihr RLSA nur für die Gebotssteuerung oder grenzt ihr auch tatsächlich Texte von den Standardtexten ab?

1 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Anja S
September 2015

Betreff: Ansprache mit RLSA

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Anja,

es ist nicht unbedingt eine gute Idee den Leuten zu verraten, dass man weiß, dass die schon mal auf der Website waren und man die gerade im Internet verfolgt, damit die endlich kaufen.

Gerade viele Deutsche mögen das nicht wirklich - wobei wie immer nur der Versuch klug macht, was in Deinem Fall zielführender ist!

 

Überlege doch mal, welche Gründe es gegen haben mag, warum die Leute Deine Website verlassen haben.

Hatten die bereits etwas im Warenkorb? Was? Dann kann evtl. eine Anzeige "Heute 10% Rabatt auf XYZ-Produkte" die Leute erneut in den Shop locken und zum Kauf bewegen.

Die 10% gibst Du natürlich nur, wenn die Leute über Deine Remarketing-Anzeige in den Shop kommen:-)

 

Hast Du solche Möglichkeiten nicht und Dein Shop hat eigentlich einen guten Eindruck hinterlassen, versuch doch einfach mal die selben Anzeigen mit höheren Geboten zu schalten, damit die möglichst weit oben stehen. Das ist sehr einfach einzurichten und kann erstaunlich gut funktionieren.

Je nach Produkt suchen viele Leute tagelang nach "Produkt xyz", "Produkt xyz rot", "Produkt xyz rot Größe 38" ...

 

Mit Deinem Wissen über die Suchenden, kannst (solltest) Du natürlich auch Anzeigentext und Ziel-URL anpassen - sofern möglich. Gehen normalerweise Anzeigen für "günstige Schuhe" auf die Startseite Deines Schuhshops, kannst Du jetzt vielleicht auf eine bestimmte Kategorie verlinken (Turnschuhe für Herren), da Du ja weißt, wofür sich jemand interessiert - auch wenn es die Suchanfrage nach wie vor nicht verrät.

 

 

Abraten würde ich von Meldungen auf der Website wie "Willkommen zurück". Nutze Dein Wissen über Besucher, aber binde es ihnen nicht auf die Nase:-)

Das gilt für die AdWords-Anzeigen wie auch für die Ansprache der Besucher auf der Website.

 

Kennst Du dieses Video?

https://www.de.adwords-community.com/t5/Ergebnisse-verbessern/Mit-Remarketing-die-richtige-Zielgrupp...

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Anja S
September 2015

Betreff: Ansprache mit RLSA

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Anja,

es ist nicht unbedingt eine gute Idee den Leuten zu verraten, dass man weiß, dass die schon mal auf der Website waren und man die gerade im Internet verfolgt, damit die endlich kaufen.

Gerade viele Deutsche mögen das nicht wirklich - wobei wie immer nur der Versuch klug macht, was in Deinem Fall zielführender ist!

 

Überlege doch mal, welche Gründe es gegen haben mag, warum die Leute Deine Website verlassen haben.

Hatten die bereits etwas im Warenkorb? Was? Dann kann evtl. eine Anzeige "Heute 10% Rabatt auf XYZ-Produkte" die Leute erneut in den Shop locken und zum Kauf bewegen.

Die 10% gibst Du natürlich nur, wenn die Leute über Deine Remarketing-Anzeige in den Shop kommen:-)

 

Hast Du solche Möglichkeiten nicht und Dein Shop hat eigentlich einen guten Eindruck hinterlassen, versuch doch einfach mal die selben Anzeigen mit höheren Geboten zu schalten, damit die möglichst weit oben stehen. Das ist sehr einfach einzurichten und kann erstaunlich gut funktionieren.

Je nach Produkt suchen viele Leute tagelang nach "Produkt xyz", "Produkt xyz rot", "Produkt xyz rot Größe 38" ...

 

Mit Deinem Wissen über die Suchenden, kannst (solltest) Du natürlich auch Anzeigentext und Ziel-URL anpassen - sofern möglich. Gehen normalerweise Anzeigen für "günstige Schuhe" auf die Startseite Deines Schuhshops, kannst Du jetzt vielleicht auf eine bestimmte Kategorie verlinken (Turnschuhe für Herren), da Du ja weißt, wofür sich jemand interessiert - auch wenn es die Suchanfrage nach wie vor nicht verrät.

 

 

Abraten würde ich von Meldungen auf der Website wie "Willkommen zurück". Nutze Dein Wissen über Besucher, aber binde es ihnen nicht auf die Nase:-)

Das gilt für die AdWords-Anzeigen wie auch für die Ansprache der Besucher auf der Website.

 

Kennst Du dieses Video?

https://www.de.adwords-community.com/t5/Ergebnisse-verbessern/Mit-Remarketing-die-richtige-Zielgrupp...

 

Viel Erfolg

 

    Holger