Zurzeit sind 372 Mitglieder online.
Zurzeit sind 372 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Apple Desktop Geräte für Adwords Anzeigen ausschließen??

Rang 5
# 1
Rang 5

Hey Community,

 

es ist ja anscheinend nicht möglich Adwords Anzeigen auf Apple Geräte auszuschließen. Lediglich die Devices sind steuerbar.

Warum eigentlich nicht? Die Information welches Betriebssystem oder Browser sollte Google doch kennen.

Hintergrund: Kunde vertreibt Desktop Software nur für Windows Betriebssysteme. Aktuell kommt natürlich auch Traffic via Apple Geräte die natürlich nicht konvertieren. Entsprechende negatives wie Apple, Mac, etc habe ich schon laufen, Mobile u Tablet auf -100%.

Kennt jemande vllt einen Workaround? 

Meine Anfrage beim Google Support wurde recht schnell abgeschmettert. 

 

Bedankt.

Micha

2 Expertenantwort(en)verified_user

Apple Desktop Geräte für Adwords Anzeigen ausschließen??

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Im Desktop-Bereich kannst Du keine Einschränkung vornehmen, da davon ausgegangen wird, dass es keine Rolle spielt, welches Endgerät ein Nutzer nutzt. Das dürfte die Antwort sein. Zu Deinem Beispiel kann es sogar sein, dass jemand mit einem Apple nach einem Windows-Produkt sucht. Nicht wenige Unternehmen haben gemischte Systeme im Haus. Wir haben sogar Kunden mit Apple-Geräten, aber Windows-Betriebssystemen :-)

 

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Apple Desktop Geräte für Adwords Anzeigen ausschließen??

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

sun-e schrieb:

Wir haben sogar Kunden mit Apple-Geräten, aber Windows-Betriebssystemen :-) 


Du hast ja komische Kunden, Sönke ;-)


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Apple Desktop Geräte für Adwords Anzeigen ausschließen??

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Ja, ist ein europaweit agierender Konzern, der bei der Umstellung auf Apple nicht bedacht hat, dass im Haus etliches an Windows-Applikationen laufen, teilweise selber entwickelt, die sich nicht migrieren lassen. Also wurde einfach eine Zwischenlösung geschaffen. Total schräg. Sieht auch komisch aus... :-)

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein