Zurzeit sind 210 Mitglieder online.
Zurzeit sind 210 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Auswertung zweier Datenquellen

Rang 8
# 1
Rang 8

Hallo! 

 

Ich habe beim reporten der Leistungskennzahlen für einen Kunden folgendes Problem:

 

Wir haben zum einen die Adwords Daten, die wir wie gewohnt in einem Bericht ziehen. Zum anderen haben wir aber auch Drittanbieter Daten, welche uns Auskünfte über andere Metriken (Besuchsdauer, PIs etc) bieten. Zurzeit läuft die Verknüpfung mit einem SVERWEIS, das ist jedoch sehr langsam und umständlich.

 

Gibt es bessere / schnellere Möglichkeiten, die Daten auf Keywordebene zu kombinieren? 

 

Vielen lieben Dank!

 

LG,

Beryl

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Auswertung zweier Datenquellen

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Beryl,
ich vermute, Du exportierst die Daten beider Quellen und verarbeitest diese in Excel weiter, richtig? Das wäre soweit schon mal die nächstliegendste Idee. Es gibt noch recht viele, teilweise wilde "Dashboard"-Lösungen im Netz die z.B. Daten unterschiedlicher Quellen in einem Report abbilden können. Aber auch diese Lösungen sind auf Schnittstellen bestehender APIs angewiesen.
Wir selber haben zwar bei größeren Kunden eine eigene Suite im Einsatz, welche es uns ermöglicht Daten aus allen Quellen über APIs oder gar manuell einzulesen und optisch individuell für den Kunden als Dashboard aufzubereiten. Aber auch diese Lösung bedarf einiges an Konfiguration, individuelle Anpassungen an Kundendaten.

Daher glaube ich, dass man an erster Stelle wieder auf Excel zurückfällt, sofern man nicht auf etwas kostenintensivere Lösungen mit individuellen Importmöglichkeiten zurückgreifen kann.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Auswertung zweier Datenquellen

Rang 8
# 3
Rang 8
Vielen Dank für die Einschätzung!
Führt die Nutzung einer sogenannten PowerPivot (Excel-Add In) möglicherweise zu einem Lösungsansatz? - Meines Wissens nach können mit dieser ja mehrere Datenquellen verarbeitet werden. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

Danke & viele Grüße,
Beryl

Betreff: Auswertung zweier Datenquellen

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Ich sage mal so, auch ohne weitere AddOns ist Excel äusserst mächtig. Wenn das CSV Format der Datenexporte fix ist, lassen sich in Excel sogar komplette Importe ohne manuelles copy&pasten realisieren. Bei einem Kunden hat eine Webanalystin mit Excel eine Art maßgeschneidertes Kundendashboard gebaut und zieht sich einfach aus AdWords und Analytics CSV Dateien und liest diese dann per Excel einmal im Monat ein und sämtliche Tabellen und Charts bauen sich selbstständig auf. Da geht eine ganze Menge. Nur muss man sich gegebenenfalls mit Excel stärker beschäftigen, damit man so etwas realisieren kann.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein