Zurzeit sind 330 Mitglieder online.
Zurzeit sind 330 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Beeinflusst die GEO Ausrichtung den CPC ?

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen, 

 

wird der CPC negativ beeinflusst wenn ich beispielsweise eine Stadt gezielt bewerbe als wenn ich gesamt BRD bewerbe? 

 

Existiert ein Zusammenhang zwischen CPC und GEO Ausrichtung? 

 

Danke

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Beeinflusst die GEO Ausrichtung den CPC ?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Dirk,

ein direkter Zusammenhang besteht nicht ("München ist immer teuer als Binz auf Rügen") so doch aufgrund des Wettbewerbs. In manchen Orten ist der Wettbewerb für bestimmte Produkte stärker als in anderen.
Oder auch Du weißt, dass in ORT A die Leute einen höheren Warenkorb haben, als in ORT B, also setzt Du zum Beispiel einen Modifier auf den ORT A und bietet mehr.

Der CPC wird also weder Positiv noch negativ beeinflusst, wenn Du nur auf eine Stadt bietest. Kann aber ganz klar vom Durchschnitt-CPC abweichen den Du beim bieten auf BRD hast, weil er gezielter ist.

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: Beeinflusst die GEO Ausrichtung den CPC ?

Rang 5
# 3
Rang 5
Die Frage kommt daher: in einer BRD weiten Kampagne sind die CPCs deutlich günstiger als bei einer identischen Kampagne die nur auf eine Stadt begrenzt wurde.

Betreff: Beeinflusst die GEO Ausrichtung den CPC ?

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo Dirk,

verstehe.
Zieh Dir doch mal in der BRD Kampagne einen Report nach Städten. Dimensionen -> Geografie. Dort kannst Du das Level der Orte noch einstellen mit den Spalten. Schaue Dir da mal die øCPC an.

Von wann ist denn die Kampagne? ist die Städte noch jung und noch nicht so optimiert wie die BRD?
Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: Beeinflusst die GEO Ausrichtung den CPC ?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Dirk,

 

abgesehen von den völlig richtigen Hinweisen von makato habe ich noch eine Verständnisfrage:

 

Was meinst Du mit " sind die CPCs deutlich günstiger"? Die CPC-Schätzungen für die erste Seite, eine Top-Position oder für Platz 1? Oder die effektiven CPCs der laufenden Kampagnen?

 

Wenn Du z.B. die Gebotsstrategie "Klicks maximieren" gewählt hast und keinen max. CPC vorgibst, dann hängt der effektive CPC direkt vom Budget ab. Hohes Budget -> hoher effektiver CPC. Und umgekehrt.

 

Wenn also z.B. in der Kampagne "Deutschland" das Budget begrenzt ist, dann ist der CPC dort entsprechend niedrig. Wenn Du das gleiche Budget nur auf eine Stadt los lässt, dann wirst Du u.U. extrem hohe effektive CPC-Gebote erleben, weil Du Google den Auftrag gegeben hast, die Zahl der Klicks zu maximieren (... und dabei das komplette Budget zu verbraten).

 

Viele Grüße

Matthias