Zurzeit sind 228 Mitglieder online.
Zurzeit sind 228 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

CPA Optimieren - großer Mist

Rang 5
# 1
Rang 5

Mein adwords konto hat mir vorgeschlagen, da ich ja genügend conversions hätte, könnte ich das conversion-optimierungstool verwenden. (Schwerpunkt auf Conversions (Conversion-Optimierungstool), Ziel-CPA-Gebote (1-pro-Klick)). Ich hab mich in der Hilfe informiert und dort nachgelesen, was ich zu tun habe. Dort wurde auch angegeben, ich solle die vorgeschlagenen einstellungen verwenden, das ganze beobachten und danach die einstellungen modifizieren. Das hab ich gemacht, vorgeschlagen waren dann 25 Euro/conversion (was mich gewundert hat), darunter stand, das würde einem durchschnittlichen cpc von 0,96 Euro entsprechen (das ist der Bereich, in dem ich mich bewege).

Meine conversions heute waren vor Umstellung auf das conversion-otimierungstool 18 zu 3,61 Euro, danach hab ich in kurzer zeit 3 weitere conversions bekommen, jede zu ca. 25 euro und der cpc hat sich über alle conversions mehr als verdoppelt, von den 0,96 euro, die google als durchschnittlichen cpc angegeben hat, war nirgends was zu sehen.

D.h. eine viertelstunde conversion-optimierungstool hat mich ca 75 euro gekostet, dass das tool die zahl der conversions in meim budget optimiert und die kosten senkt, das ist offensichtlich nur werbegebbabel um die erträge von google zu erhöhen. Das hat jetzt nix mit einer optimierung der concersions zu tun (höchstens aus sicht von google).

Habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht oder wo hab ich jetzt was falsch verstanden???

1 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo klaus1957,   das Tool arbeitet mit statistischen Mo...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo klaus1957,

 

das Tool arbeitet mit statistischen Modellen, die natürlich um so zuverlässiger sind, je mehr Daten (Conversions) man hat.

 

Ich setze es gern ein bei Kampagnen, die schon sehr ausgereift sind, deutlich mehr Conversiondaten haben (~100/Monat) und mgl. wenig saisonalen Effekten unterliegen. Das CPA Ziel definiere ich nach meinen speziellen Zielen - nicht nach dem Vorschlag.

 

Als Alternative kannst Du zunächst auch erst mal den Auto-optimierten-CPC testen. Hier werden Gebote im Hintergrund nach Conversionwahrscheinlichkeit um bis zu 30% nach oben oder unten korrigiert.

Hallo Thomas-Grübel,   danke für die Antwort.   Ich hab d...

Rang 5
# 3
Rang 5

Hallo Thomas-Grübel,

 

danke für die Antwort.

 

Ich hab das Tool zum erstenmal eingesetzt. Kurz zu den Rahmendaten, ich hab allein gestern 25 conversions in der Kampagne gehabt, davon stammen 3 aus dem Vorgang mit dem Tool. Die 3 conversions haben mich fast 50% des gestrigen Budgets gekostet.

 

Ich fühle mich halt irgendwie verarscht, wenn da steht, dass die Einstellungen in etwa einem maximalen CPC von 0,96 Euro entsprechen, google-adwords dann aber auf über 5 Euro geht. Da frag ich mich, wie ist das tool programmiert.

 

Conversion tracking funktioniert bei mir erst seit 19. September, ich arbeite mit einem WordPress Auftritt und einem plugin CFormsII, bei dem ich lange nicht herausgefunden habe, wie ich da conversion tracking richtig einbauen kann (hab dazu auch nichts vernünftiges im Internet gefunden, weder im deutschsprachigen noch im englischsprachigen).

 

Du hast gute Erfahrungen mit dem Tool gemacht???

 

Wie kommst Du zu Deinen CPA Zielen?

Hallo klaus1957,   mit stukturell gut durchoptimierten Ka...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo klaus1957,

 

mit stukturell gut durchoptimierten Kampagnen habe ich gute Erfahrungen gemacht. Das Tool (und natürlich viele andere auch) macht eben Bid Management, was ich vollautomatisiert nur für ausgereifte Kampagnen als sinnvoll ansehe. Das Tool nimmt Dir nicht die Arbeit ab, Keywords zu optimieren (Matchtypes, Negatives), Anzeigentexte (CTR, Qualitätsfaktor) und Zielseiten.

 

Zu den CPA-Zielen gibt es verschiedene Ansätze. Ich gehe in diesem Beispiel davon aus, dass die Kampagnen profitabel laufen sollen, d.h. die Werbekosten (CPA) vom erwirtschafteten Gewinn pro Order getragen werden. Dann kann man ein CPA Ziel folgendermaßen ermitteln:

 

maximaler CPA = Gewinn = durchschnittlicher Umsatz/Kunde x Marge (z.B. 100€ Umsatz x 10% Marge = 10€ Gewinn/CPA)