Zurzeit sind 895 Mitglieder online.
Zurzeit sind 895 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Finger weg von Kampagnen mit CPA geboten?

Rang 7
# 1
Rang 7

 

Hi,

 

 

 

ich habe eine Display Kampagne wo ich das Conversion-Optimierungstool nutze und auf CPA biete.

 

 

Ist es ratsam in dieser Kampagne weiterhin Dinge zu optimieren (unprofitable Placements ausschliessen) oder soll man wirklich die Finger weglassen und das Conversion Optimierungstool machen lassen?

 

 

Anderst ausgedrückt: ist das Conversion Optimierungstool schlau genug unprofitable Placements zu umschiffen und sich nur auf die profitablen zu konzentrieren?

 

 

Sabrina

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

Hi Sabrina1981, das Conversion-Optimierungstool erfüllt i...

Rang 13
# 3
Rang 13

Hi Sabrina1981,

das Conversion-Optimierungstool erfüllt im Grunde drei Aufgaben.

 

  1. Es erhöht die Gebote für Placements mit guter Performance.
  2. Die Gebote für Placements ohne Conversions werden so lange abgesenkt, bis die Anzeigen nicht mehr geschaltet werden.
  3. Es versucht neue Placements zu finden, die den gut funktionierenden Placements thematisch ähnlich sind, um so die Reichweite zu erhöhen und möglichst mehr Conversions zu erzielen.

Gerade der dritte Punkt kann hier durchaus kritisch sein und ich würde dir empfehlen, diese Placements regelmäßig zu überprüfen und ggfs. manuell auszuschließen. Das Tool funktioniert in der Regel recht gut, du solltest aber trotzdem immer selbst die Kontrolle behalten. Nur so kannst du die Performance dauerhaft steigern.

 

Wenn Du auch Keywords als Targetingmethode verwendest, hast Du hier auch gute Möglichkeiten, die Performance aktiv zu steuern, indem du Keywords löschst oder neue Keywords hinzufügst. Auch die Anzeigen solltest du weiterhin ganz normal optimieren. Das kann dir das Tool nicht abnehmen.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Hallo Sabrina1981, ja das CPA Tool betrachtet auch die...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Sabrina1981,

 

das CPA Tool betrachtet die Performance der Placements. Grundsätzlich würde ich aber trotz CPA Tool nicht die Zügel aus der Hand geben und selbst mit Hand anlegen bzw. die Placements im Auge behalten. 

 

Gruß

e-Rebell

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

Hi Sabrina1981, das Conversion-Optimierungstool erfüllt i...

Rang 13
# 3
Rang 13

Hi Sabrina1981,

das Conversion-Optimierungstool erfüllt im Grunde drei Aufgaben.

 

  1. Es erhöht die Gebote für Placements mit guter Performance.
  2. Die Gebote für Placements ohne Conversions werden so lange abgesenkt, bis die Anzeigen nicht mehr geschaltet werden.
  3. Es versucht neue Placements zu finden, die den gut funktionierenden Placements thematisch ähnlich sind, um so die Reichweite zu erhöhen und möglichst mehr Conversions zu erzielen.

Gerade der dritte Punkt kann hier durchaus kritisch sein und ich würde dir empfehlen, diese Placements regelmäßig zu überprüfen und ggfs. manuell auszuschließen. Das Tool funktioniert in der Regel recht gut, du solltest aber trotzdem immer selbst die Kontrolle behalten. Nur so kannst du die Performance dauerhaft steigern.

 

Wenn Du auch Keywords als Targetingmethode verwendest, hast Du hier auch gute Möglichkeiten, die Performance aktiv zu steuern, indem du Keywords löschst oder neue Keywords hinzufügst. Auch die Anzeigen solltest du weiterhin ganz normal optimieren. Das kann dir das Tool nicht abnehmen.