Zurzeit sind 298 Mitglieder online.
Zurzeit sind 298 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Keywordliste 1 Prio Keyword-Tool 2 Prio Traffic-Estimator 3 Prio

Rang 11
# 1
Rang 11

Hallo Zusammen,

 

ich bastele mir gerade für eine neue Anzeigegruppe die entsprechenden, genauen Vorgehensweisen

an. Hier habe ich mir schon eine Keywordliste angelegt.... danach habe ich diese Keywords in den

Keywordtool eingegeben und nach lokalen Schätzungen überprüft wobei ich danach noch einmal

zum Traffic-Estimator, dem ( Überprüfung CPC sowie QF) übergegangen bin. Wie findet Ihr dies Vorgehensweise ? Natürlich

gibt es hier zig verschiedene Möglichkeiten. Hier habe ich mir aber jetzt eine Prio Struktur aufgebaut....

Ich bin mal gespannt, ob ich richtig in AdWords vorgegangen bin... Vielleicht gibt es ja noch eine

bessere Methode bzw. Vorgehensweise Smiley (fröhlich)

 

VG

 

Totti

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Totti
September 2015

Hallo Totti   Ein guter Workflow bei der Keyword-Recherch...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Totti

 

Ein guter Workflow bei der Keyword-Recherche ist auf jeden Fall hilfreich, ersetzt aber nicht die spätere Keyword-Optimierung im Konto. Keyword-Tool und Traffic-Estimator sind dafür gute Plattformen! Bei der Nutzung des Keyword-Tools solltest du auch einen Blick auf die Keyword-Optionen verwenden, die du im linken Bereich per Checkbox aktivieren kannst.

 

Ansonsten empfehle ich optional noch Google Trends (ehemals Insight for Search). Dort kannst du verschiedene Keywords miteinander vergleichen. Das ist insofern interessant, da Keywords in verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Suchvolumen erzeugen. Wenn du eher regionale Kampagnen schaltest, ist das Tool sehr von Nutzen. Suche dort beispielsweise mal nach "Tischler" versus "Schreiner" und achte darauf, wie sich Suchvolumen der beiden Keywords in Bayern (im Vergleich zu anderen Bundesländern) verhält.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Totti
September 2015

Hallo Totti   Ein guter Workflow bei der Keyword-Recherch...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Totti

 

Ein guter Workflow bei der Keyword-Recherche ist auf jeden Fall hilfreich, ersetzt aber nicht die spätere Keyword-Optimierung im Konto. Keyword-Tool und Traffic-Estimator sind dafür gute Plattformen! Bei der Nutzung des Keyword-Tools solltest du auch einen Blick auf die Keyword-Optionen verwenden, die du im linken Bereich per Checkbox aktivieren kannst.

 

Ansonsten empfehle ich optional noch Google Trends (ehemals Insight for Search). Dort kannst du verschiedene Keywords miteinander vergleichen. Das ist insofern interessant, da Keywords in verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Suchvolumen erzeugen. Wenn du eher regionale Kampagnen schaltest, ist das Tool sehr von Nutzen. Suche dort beispielsweise mal nach "Tischler" versus "Schreiner" und achte darauf, wie sich Suchvolumen der beiden Keywords in Bayern (im Vergleich zu anderen Bundesländern) verhält.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Keywords

Rang 11
# 3
Rang 11

Hallo Andreas,

 

danke für die sehr nützliche Antwort .

 

VG

 

Totti

Noch ein Tipp: Christoph hat einen guten Artikel zum Them...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Noch ein Tipp: Christoph hat einen guten Artikel zum Thema keyword-recherche geschrieben.

Keywords

Rang 11
# 5
Rang 11

Hallo Thorsten

 

Oh Ja,

 

für den LINK auch noch einmal vielen Dank

 

VG

 

Totti