Zurzeit sind 412 Mitglieder online.
Zurzeit sind 412 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Keywords ausschließen nach thematischer Zuordnung

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen,

 

ich möchte mal eine Frage in den Raum werfen ...

 

Grundlage: Anbieter von Edelstahl-Produkten für metallverarbeitende Unternehmen usw.

Problem: Anzeigen werden auf "edelstahl toaster", "edelstahl küchengeräte", "edelstahl stabmixer" geschaltet.

 

Grundsätzlich sind die Keyword-Optionen so gewählt, dass die Suchanfragen zu 90% mit dem Produktsortiment übereinstimmen. Die "Haushaltsartikel" habe ich in die ausschließenden Keywords übernommen. Aber trotzdem werden immer wieder Anzeigen auf Suchanfragen nach Edelstahl-Haushaltsgeräten geschaltet. Und hier suche ich nach der besten Vorgehensweise, um die los zu werden.

Da es immer Begriffe aus dem Bereich "Haushalt/Haushaltsartikel" sind, keimt die Hoffnung in mir, dass es eine Option gibt über die sich "ein Bereich" in den Kampagnen ausgrenzen lässt. Allerdings finde ich keine zielführenden Hinweise und habe den Verdacht, dass eine solche Funktion nicht existiert.

 

Wenn aber jemand aus dieser Community einen Tipp hat, nehme ich den gerne entgegen :-)

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor xiglschen
September 2015

Hallo xiglschen,   die gewünschte Option gibt es leider n...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo xiglschen,

 

die gewünschte Option gibt es leider nicht.

 

Hier heißt es entweder die positiven Begriffe exakter ausformulieren und schärfere Matchtypes nutzen (und damit Reichweite verlieren) oder die Streuverluste in Kauf nehmen und nach und nach reduzieren.

 

Welchen Matchtype bzw. Matchtypes nutzt Du aktuell?

 

Wenn Du mit dem Keyword Tool Kombinationen zu Edelstahl suchst, kannst Du sicher noch viele neue Ideen finden, um Deine Negative-Liste weiter anzureichern. In der Negative-Liste immer das negative Einzelwort und Matchtype Phrase oder Broad verwenden - der Suchanfragenbericht in der Onlinemaske nimmt ja standardmäßig Exact und den kompletten Begriff.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor xiglschen
September 2015

Hallo xiglschen,   die gewünschte Option gibt es leider n...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo xiglschen,

 

die gewünschte Option gibt es leider nicht.

 

Hier heißt es entweder die positiven Begriffe exakter ausformulieren und schärfere Matchtypes nutzen (und damit Reichweite verlieren) oder die Streuverluste in Kauf nehmen und nach und nach reduzieren.

 

Welchen Matchtype bzw. Matchtypes nutzt Du aktuell?

 

Wenn Du mit dem Keyword Tool Kombinationen zu Edelstahl suchst, kannst Du sicher noch viele neue Ideen finden, um Deine Negative-Liste weiter anzureichern. In der Negative-Liste immer das negative Einzelwort und Matchtype Phrase oder Broad verwenden - der Suchanfragenbericht in der Onlinemaske nimmt ja standardmäßig Exact und den kompletten Begriff.

Hallo xiglschen, Themen, Interessen oder Remarketing-List...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo xiglschen,

Themen, Interessen oder Remarketing-Listen laufen nur imDisplaynetzwerk. Du möchtest aber quasi Keywords im Suchnetzwerk schalten und spezifische Themen als Ausschluß definieren, richtig? Das geht nämlich so nicht. Du müsstest schon versuchen mit weitgehend exakten Matches zu arbeiten. Aber bei manchen Kunden wird es tatsächlich sehr schwierig, weil es nahezu ähnliche Begriffe gibt die aber trotzdem von mehreren Zielgruppen gesucht werden. Wir haben hier so ein Beispiel im Bereich "Kläranlagenbau". Unser Kunde baut für die Industrie, aber leider suchen auch Einfamilienhäuserbauer nach Kläranlagen für den Garten. Da hilft es mit Zusätzen wie 'industrie', etc. oder Fachbegriffen zu arbeiten, die eher Industrie verwendet werden. Schließe zusätzlich alle nicht relevanten keywords wie z.B. 'toaster' aus. Im laufe der Zeit wird der Pool an Keywords und ausschließenden Keywords immer mehr und trifft die Zielgruppe immer besser. Die Impressionen sollten sich dann reduzieren und die Klicks steigen, was zu einer höheren CTR und am Ende auch zu einer höheren Conversion führt.

 

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo, ich verwende überwiegend "Weitgehend passend" mit...

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 4
Rang 5

Hallo Thomas-Grübel,

ich verwende überwiegend "Weitgehend passend" mit Modifizierer. Und wie gesagt, funktioniert das eigentlich auch. Die falschen Suchbegriffe richten keinen großen Schaden an, sind halt nur ärgerlich.
Der Tipp mit dem Keyword-Tool nach Kombinationen "ungewollter Keywords" zu suchen, ist eine sehr gute Idee. Das werde ich mal mache.
Danke für die schnelle Antwort ;-)

Hi sun-e, in der Antwort an Thomas-Grübel habe ich die An...

Rang 5
# 5
Rang 5
Hi sun-e,

in der Antwort an Thomas-Grübel habe ich die Antwort auf deine Antwort eigentlich schon mit eingebracht. Ich werde das Keyword-Tool tatsächlich mal auf "ungewollte Keywords" aus dem Bereich Haushalt suchen lassen. Das dürfte noch den einen oder anderen Begriff in die Ausschluss-Liste schieben.

Hallo xiglschen, du kannst auch in AdWords unter "Werbe...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender Alumni
# 6
Top Beitragender Alumni

Hallo xiglschen,

 

du kannst auch in AdWords unter "Werbechancen" mal schauen, was Google dir da noch so für die Anzeigengruppen vorschlägt. Auch hier finden sich durch aus noch Negativ-Keywords, an die man noch nicht gedacht hatte.


Viele Grüße

Bfri