Zurzeit sind 282 Mitglieder online.
Zurzeit sind 282 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Optimierung mittels vorbereiteter Conversions

[ Bearbeitet ]
Rang 7
# 1
Rang 7

Hallöchen Community,

da es mir im Moment schwerfällt, die Performance einzelner Kampagnen zu deuten, würde ich mich freuen, wenn ihr mir eure Herangehensweise bzgl. vorbereiteter Conversions schildern würdet.

 

Als Beispiel Kampagne X:

  1. Kosten letzten 30 Tage (AdWords) -> 1.500 Euro
  2. Wert aller Conversions (AdWords) -> 3.000 Euro
  3. Wert der durch Klicks vorbereiteten Conversions (AdWords) -> 5.000 Euro
  4. Wert der durch Impressionen vorbereitete Conversion (AdWords) -> 15.000 Euro

 

Wenn ich nun als Maßstab einen Kosten/Umsatz Faktor von 15% als ok bezeichne, hätte ich bei 1./2. 50%, bei 1./ (2.+3.) 18,75% als Ergebnis. Wenn ich nur 4. betrachte 10%.

Wie kann ich also in einem solchen Fall entscheiden ob die Kampagne schlecht performt oder in die richtige Richtung läuft?

 

Wenn ich dazu sehe, wie hoch die Werte (Conversions und vorbereitete Conversions) von Analytics zu AdWords stellenweise abweichen, würde mich auch interessieren ob Ihr Analytics und AdWords auswertet oder nur eine Quelle?

 

Freue mich auf eure Antworten

 

Grüße

Chris

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor ChrisK
Mai

Optimierung mittels vorbereiteter Conversions

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo ChrisK,

 

mach Dir das Leben leichter und nutze Attribution - dann erübrigen sich quasi diese Fragen von selbst:-)

https://support.google.com/adwords/answer/6259715?hl=de

 

Dann erhältst Du Conversions mit Nachkommastellen, die aber besser widerspiegeln, wie viel Anteil an der Conversion das Keywords/Anzeige etc. tatsächlich hatte.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor ChrisK
Mai

Optimierung mittels vorbereiteter Conversions

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo ChrisK,

 

mach Dir das Leben leichter und nutze Attribution - dann erübrigen sich quasi diese Fragen von selbst:-)

https://support.google.com/adwords/answer/6259715?hl=de

 

Dann erhältst Du Conversions mit Nachkommastellen, die aber besser widerspiegeln, wie viel Anteil an der Conversion das Keywords/Anzeige etc. tatsächlich hatte.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Optimierung mittels vorbereiteter Conversions

Rang 7
# 3
Rang 7

Hallo Holger,

vielen Dank für die Antwort 😊

Die Attribution vereinfacht die Bewertung enorm.

Welches Model würdest du für den E-Commerce Bereich empfehlen oder mit welchem hast du langfristig bessere Optimierungen für effizienten Wachstum erreicht?

Datengetrieben oder erster Klick?

 

Grüße

Chris

Optimierung mittels vorbereiteter Conversions

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Chris,

 

ich würde sagen: Hauptsache nicht erster oder letzter Klick:-)

Denke, dass Conversions immer auf alle Beteiligten verteilt werden sollten.

 

Ich bin ein Freund von Zeitverlauf und Positionsbasiert (Datengetrieben scheitert meist an der Hürde 600 Conversions in 30 Tagen und Conversiontracking via Analytics).

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Optimierung mittels vorbereiteter Conversions

Rang 7
# 5
Rang 7

Hallöchen Holger,

 

vielen Dank, dass du deine Einschätzung geteilt hast. Ich denke Datengetrieben und Zeitverlauf eignen sich gut um alle Touchpoints im Verlauf zu erfassen.

Da für mich auch der Wert vom ersten und letzten Klick für die Effizienz der einzelnen Suchanfragen bzw. Keywords wichtig erscheint, ist meiner Meinung nach ein Vergleich der vorherigen Modelle mit Positionsbasiert oder erster/letzter Klick ein guter Weg. 

 

Grüße

Chris