Zurzeit sind 232 Mitglieder online.
Zurzeit sind 232 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Regionale Aussteuerung von Kampagnen

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

 

wir optimieren derzeit unsere Kampagnen über Ziel-CPA und haben da auch sehr gute Erfahrungen mit gemacht. Nun ist es so, dass wir in den verschiedenen Bundesländern auf der Nachfrageseite unterschiedlich starken Bedarf haben, was das Volumen angeht. Wir überlegen, die Kampagne erstmal auf Bundesländer-Ebene runterzubrechen und dort über die Höhe des Tagesbudgets die Conversions auszusteuern. 

 

Dadurch ergeben sich für uns aber zwei Probleme:

1) Für einzelne Bundesländer kann das Tagesbudget zu klein sein, um eine optimale Aussteuerung zu erzielen ggf erreichen wir sogar die 30 Conversions im Monat nicht, die von google für Ziel-CPA empfohlen werden

2) Mein Verständnis vom Ziel-CPA ist, dass der Mechanismus mit mehr Daten logischerweise besser arbeitet. Ich befürchte, dass ein splitten der Kampagne in allen neuen Bundesländerkampagnen zu suboptimalen Ergebnissen führen wird

 

Gibt es best practices dazu? Hat jemand Erfahrungen bezüglich splitten von identischen Kampagnen auf Bundesländer ggf sogar noch feinere Gliederung. Würde mich sehr über Hinweise und Gedankenaustausch freuen.

 

Beste Grüße,

Konstantin

Almondia - Hausbauexperten   |    Konstantin Wemhöner

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Regionale Aussteuerung von Kampagnen

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Konstantin,
genau das ist das Problem, jeder Algorithmus benötigt Daten. Je mehr Daten, desto besser arbeitet er. Wenn Du bereits gute Erfahrungen mit Ziel-CPA gemacht hast, würde ich vermutlich keine Experimente machen. Eventuell kannst Du mal versuchen parallel dazu Kampagnen mit Struktur nach Bundesland zusätzlich anzulegen und manuell auszusteuern, also ohne Ziel-CPA. Dann kannst Du vergleichen, ob Du manuell besser. Wir haben Kunden mit dem gleichen Problem, wo wir Ziel-CPA gar nicht einsetzen, weil die Struktur an sich auch auf Bundesland-Ebene läuft und wir dann manuell pro Bundesland optimieren. Dabei stellt man tatsächlich fest, dass die Bundesländer sehr unterschiedliche Performance ausweisen. So konnten wir den CPO deutlich reduzieren, indem wir Tagesbudget der schlechteren Bundesländer auf die besseren transferiert haben.
Bei einem anderen Kunden ist die Struktur Themen basiert aufgestellt. Nur ein Thema erzielt wirklich viele Conversion und da machen wir es so, dass dieses eine Thema per Ziel-CPA läuft, die übrigen manuell. Man sollte sich darüber auch im klaren sein, dass wenn man gerade eben die notwendigen Conversion erreicht um per Ziel-CPA zu schalten, man auch ein tolles Ergebnis bekommt, denn am Ende des Tages benötigt man auch eine Masse an validen Daten. Wer z.B. 40 Conversion im Monat über 40 verschiedene Keywords einfährt, dürfte nicht viele Vorteile bemerken.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein