Zurzeit sind 211 Mitglieder online.
Zurzeit sind 211 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Tipps für Adwords Analyse

Rang 5
# 1
Rang 5

Hi,

 

ich habe eine Frage bezüglich einer Analyse eines bestehenden Adwords-Konto.

 

Mit dem Adwords-Buch von Alexander Beck habe ich viele der Grundlagen und auch verschiedene Testverfahren durchgearbeitet und habe einen Überblick über Funktionen in Adwords erhalten. Auch viele Tipps wie ich tiefer in die Analyse eines Kontos bzw. einzelnen Keywords/Anzeigen einsteigen kann.

 

Ich würde nun aber gerne eine allgemeine Bewertung der Kampagnen und Keywords starten.

 

Deswegen meine Frage an die Experten: Wie würdet ihr eine generelle Bewertung/Analyse eines Adwords-Konto starten. Welche Vorgehensweise hat sich als "best-practice" bewährt?

 

Vielen Dank im Voraus.

 

MfG, Storeria

 

3 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo Storeria   Eine pauschale Antwort kann man auf die...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Storeria

 

Eine pauschale Antwort kann man auf die Frage wohl nur schwer geben. Vieles hängt von deinen Werbezielen ab! Sofern Conversions deine Ziele sind, sollest du überprüfen, welche Keywords deine "Money-Keywords" sind und wo eventuell Geld verschenkt wird, weil die Keywords nicht verkaufen. Dafür kannst du dir auf Keyword-Ebene verschiedene Conversion-Spalten einbinden.

 

Im Branding-Bereich kann die Analyse allerdings schon wieder ganz anders aussehen. Grundsätzlich ist die Optimierung des Anzeigenranks wichtig. Und da gehört so ziemlich alles zu. Vielleicht magst du mehr über deine Kampagnen und Werbeziele berichten, damit wir dir helfen können?


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Hallo Storeria,   um die Performance von AdWords-Werbung...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Storeria,

 

um die Performance von AdWords-Werbung zu steigern ist es unerlässlich die aufgelaufen Daten kontinuierlich zu analysieren, interpretieren und im weiteren Verlauf zu optimieren. Da die Anforderung bzw. Ziele je nach Branche, Unternehmensziel und Internetauftritt (normale Seite oder Online Shop) unterschiedlich sind ist es wichtig die richtigen Daten zu analysieren. In einem Shop ist es z.B. wichtig die Schritte im Bestellprozess zu erfassen und bei hoher Bounce-Rate (in einem der Schritte) Maßnahmen einzuleiten diese zu senken.

 

Empfehlung:

Ich empfehle das kostenlose Google Analytics einzusetzen. Dieses Tool liefert ein Vielzahl an Daten (nicht nur AdWords) die sich individuell z.B. über Filter, Widgets etc. auswerten und in einem Dashboard grafisch, ansprechend darstellen lassen.



Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Stoeria, ich schaue mir neue Kunden immer unter 2 H...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Stoeria,

ich schaue mir neue Kunden immer unter 2 Hauptaspekten an. Stimmt das handwerliche und stimmt das finanzielle.

Beim Handwerklichen schauen ich mir vor allem an, ob die Faktoren, die den Qualitätsfaktor bestimmen, in Ordnung sind. Z.B. ob die Anzeigengruppen granular genug sind und ob die Klickrate gut ist.

Wenn du willst fang damit mal an und schick uns ruhig geschwärzte Screenshots.

Beim finanziellen gehe ich von Top->Bottom. D.h. als erste schaue ich mir in der Kampagnenansicht die Konversionsrate und die Kosten/Konversion über einen längeren Zeitraum an.

Dann weiß ich wie weit weg ich vom Zeil bin.

Man kann dann tiefer reinzoomen. Gibt es regionale Unterschiede, gibt es Unterschiede bei den Produktgruppen, läuft Display schlechter als search, gibt es Ausreißer bei den Keywords.

Ganz wichtig ist es irgendwann beim bottom anzukommen. Irgendwann analysiert man den Suchanfragenbericht. Da ist fast immer ne Menge Potential. Man schaut sich an welche Broadmatches haben welche Keywords getriggert. Kann ich Keywords ausschließen die nur Impressionen aber keine Klicks gebracht haben, gibt es Keywords mit vielen Klicks aber ohne Konversionen und welche Keywords sind gut und sind Konversionstreiber.

Als letztes mache ich dann eine Marketingbetrachtung. Passen die Anzeigen, egal ob Sie konvertieren, zur Ansprache der Zielgruppe und zum Branding des Kunden oder ich analysiere die Customers Journey danach, ob z.B. Social Media Treiber der Konversionen ist etc.

Wenn du möchtest poste ruhig die einzelnen Analyseschritte. Die community hier ist genau dafür da sich über solche Dinge auszutauschen. Es gibt da auch kein richtig oder falsch, sondern nur verschiedene Herangehensweisen.

 

Grüße

Thorsten

Hi,   vielen Dank schon mal für die hilfreichen Tipps....

Rang 5
# 5
Rang 5

Hi,

 

vielen Dank schon mal für die hilfreichen Tipps.

 

Anbei ein Screenshot der Kampagnen mit Statistik über 2 Monate.

 

https://picasaweb.google.com/101709533320580025094/Adwrd?authkey=Gv1sRgCO_q35bHq7_PrAE#5806208261915...

 

Danke im Voraus.

 

Storeria

Hallo Storeria,   vielen Dank für den Screenshot! Was mir...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Storeria,

 

vielen Dank für den Screenshot! Was mir als erstes auffiel, das bei der Kampagne das Budget nicht ausgeschöpft ist und die beste CTR hat. Bei den anderen Kampagnen lässt sich die CTR sicherlich noch erhöhen.

 

Hier ein paar Tipps:

  • Erweiterung der  Negativ-Listen mithilfe des Suchanfrageberichts
  • Auf Keywordebene über den Tab Filter entweder eine Default Variante auswählen und/oder über Filter erstellen individuelle Filter anlegen. So lassen sich die "Bad Keys" schnell indentifizieren und eleminieren.
  • Best Performende keys in einer eigene Anzeigengruppe anlegen

Natürlich gibte s noch eine Vielzahl weitere Optimierungsmöglichkeiten, auch auf Kampagnen und Anzeigengruppen-Ebene. Aber wenn wenn du hier ansetzt erreicht man mit relativ wenig zeitaufwand oftmals eine nicht unerhebliche Steigerung der CTR

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional