Zurzeit sind 737 Mitglieder online.
Zurzeit sind 737 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Wahl der richtigen Instrumente: Fashion

Rang 5
# 1
Rang 5


Liebe Community;

mir geht es hier weniger um die technische Umsetzung, als um die strategische Ausrichtung bzw. Wahl der richtigen Adwords Instrumente. Ich könnte mir vorstellen, dass mehrere von Euch schon vor ähnlichen Aufgaben standen.

Problemstellung: Aufbau eines erfolgreichen Kontos für eine nur minder bis nicht bekannte Modemarke.
Die Marke verkauft Mode für Frauen im mittleren Alter - die üblichen Sachen; Von Jacken über Blusen bis Hosen. Pro Kategorie, z.B. Hosen, gibt es 10 bis 20 Produkte, also nicht gerade viel. Es gibt ca. 300 Besucher pro Tag.

Meine ersten Ideen zum Vorgehen: Remarketing nutzen, mehrere Cluster, dynamisches Remarketing. Dann Remarketing for Search Lists - hier auch broad in die Kategoriebegriffe gehen. Search Companion Marketing mit Kategorie Keywords. PLAs ausbauen (hier wird es schon schwierig, da Markenname kaum bekannt - hier würden mich Eure Erfahrungen bei unbekannten Marken interessieren).

Ja und dann steht die Frage im Raum, wie man beim Keyword Set vorgeht - würdet Ihr überhaupt in die Kategorie Keywords gehen, angesichts dass man dort mit einem Otto konkurriert? Das Budget liegt im oberen vierstelligen Bereich, sollte aber Performance Ergebnisse liefern Smiley (fröhlich)

Mich würden Eure Erfahrungen mit unbekannteren Marken in großen Märkten interessieren.

Vielen Dank

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Wahl der richtigen Instrumente: Fashion

Rang 10
# 2
Rang 10

Hallo Katja, die Remarketing Ideen würde ich erst als zweiten Schritt in einem Gesamtmix ansetzten. Zuerst musst du ja die Marke kommunizieren. Wir haben so etwas recht erfolgreich mit einer neuen Haarfarbenmarke gemacht.Und zwar mit eine Kombination aus einer Brandingkampagne im Google Display Netzwerk und einem gleichzeitigen Aufbau der Fanbase bei Facebook. Dies hat ziemlich gut funktioniert.

Die Besucher die du über die Brandingkampagne auf die Page bekommst kannst du dann perfekt für die von dir schon überlegten Remarketing Kampagnen nutzen. Selbstredent sollten die entsprechenden Banner für die Brandingkampagne natürlich qualitative hervorragend sein. Gerade im Bereich Mode hast du da eine sehr starke Konkurrenz und musst perfekt visualisieren. Alles Gute, Andy

Betreff: Wahl der richtigen Instrumente: Fashion

Rang 5
# 3
Rang 5
es ist wirklich ein schöner Beitrag .. Ich mag es ... <a href="http://www.nailmania.dk/ Negle Produkter</a>

Betreff: Wahl der richtigen Instrumente: Fashion

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Katja P;

 

wie Andy folgerichtig erwähnt hat sollte der Mix stimmen.

 

Wenn die Navigationsstruktur des Online-Shops gut ist empfehle ich dies als grundlegendes Template für die AdWords-Kontostruktur anzuwenden und genau zu überlegen wie Ihr die AG in den Kampagnen strukturieren möchtet z.B. Brand, transaktionale, informale Keys/AG usw..!

 

Da die Modemarke "noch" nicht so bekannt ist könnt Ihr die Keys der Konkurrenz NUR im Keyword-Set verwenden, natürlich nur wenn sie nicht gesondert markenrechtlich geschützt sind und Google diese dann ggf. ablehnt. Hinweis: Dies bedeute das dann kein DKI verwendet werden kann.

 

Bezgl. des Daten-Feeds achtet darauf das dieser hochqualitativ ist und nicht nur die Pflichtparameter enthält. Auch sollte die Taxonomie in der korrekten Sprache gewählt werden. Weiterhin empfehle ich unbedingt die Anwendung von custom_label (neues Shopping) sowie zusätzliche Bildlinks etc.


Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional