Zurzeit sind 142 Mitglieder online.
Zurzeit sind 142 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

negative Kontohistorie: Was tun?

Rang 8
# 1
Rang 8

Guten Tag Miteinander,

 

ergänzend zu der Frage von storeria https://www.de.adwords-community.com/t5/Grundlagen/Historie-von-Adwords-Konto-sch%C3%A4dlich/m-p/861... habe ich noch Fragen:

 

Ich habe ein Konto, das die letzten Monate leistungsmäßig durch Fehloptimierungen, schwächer geworden ist. Ein Zurücksetzen auf einen Stand in dem das Konto wesentlich besser performte (Anzeigen, Keywords, CPCs, Landingpages etc.) hat nicht die gewünschte Steigerung gebracht. Die durchschn. Position und somit die CTR ist kampagnenübergreifend deutlich schlechter bei ansonsten identischen Voraussetzungen.

 

In der o.g. Frage von storeria hat admigo geschrieben, dass ein neues Konto zu eröffnen und bei "null" anzufangen nichts bringt und man eher die Kampagnen neu aufsetzen sollte und die alten zu löschen.

 

Meine Fragen:

 

  1. Reicht es nicht, die aktuellen Kampagnen zu pausieren oder müssen sie ganz gelöscht werden?

  2. Ist es ok, die Kampagnen zu kopieren und neu zu starten? Wenn nein, inwieweit sollte sich die "Kopie" von der aktuellen Kampagne unterscheiden?

Besten Dank für Eure Hilfe.

 

 

VG & ein schönes Wochenende,

Simon

2 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo,   zuerst einmal sollte erwähnt werden, dass es kei...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

 

Hallo,

 

zuerst einmal sollte erwähnt werden, dass es keinen greifbaren Indikator für die Kontohistorie gibt. Das Du ein "negative" Kontohistorie hast, weisst Du gar nicht. 

 

Theoretisch reicht pausieren einer Kampagne aus. Aber wenn man diese auch für die Zukunft nicht mehr benötigt, sollte man schon wegen der Übersicht diese löschen. Man kann gelöschte Kampagnen ja ohnehin jederzeit einsehen.

 

Das kopieren einer Kampagne die schlecht performant und dann einfach unverädnert lassen ist abzuraten. Denn diese performant aus einem (oder mehreren) Gründen schlecht und die neue Kampagne dürfte dann ebenfalls schlecht performanen. Das wäre selbst dann der Fall, wenn Du ein komplett neues Konto einrichtest und so eine Kampagne dort identisch starten würdest.

 

Insgesamt empfehle ich Dir Dich viel stärker in die Optimierung von schlecht performanden Kampagnen hinter zu klemmen und diese auf Kurs zu bringen. Das ist dann auch förderlich für die besagte Kontohistorie.

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo Simon,    ich empfehle primär die bestehenden Kampa...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Simon, 

 

ich empfehle primär die bestehenden Kampagnen bzw. Anzeigengruppen und Keyword-Sets zu optimieren. Heißt "schlecht" performende Keys löschen und ggf. neue und/oder zusätzliche spezifische Anzeigengruppen mit individuellen Keys zu generieren. 

 

Ein weiterer wichtiger Schritt ist es die ausschließenden Keyword-Listen kontinuierlich zu erweiteren.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo simikiss, ich kann mich sun-e und Kai eigentlich nu...

Rang 13
# 4
Rang 13

Hallo simikiss,

ich kann mich sun-e und Kai eigentlich nur anschließen. Die negative Historie verbesserst du nur durch konsequente Optimierung der Kampagnen. Die Kontohistorie ist ja so etwas wie ein Mythos. Gibt es die überhaupt? Ich meine, es gibt sie durchaus. Bei der Festlegung der Qualitätsfaktoren schaut Gooogle ja auch, wie gut ein Keyword bisher in deinem Konto (und in allen anderen Konten) funktioniert. Dabei schaut Google immer bis maximal auf die letzten 24 Monate der Historie zurück, glaube ich.

 

Wenn Du Kampagnen pausierst, wird deren Status "eingefroren", er verbessert sich nicht und kann sich nicht verschlechtern. Wenn du dieselben Kampagnen inein anderes Konto kopierts, erreichst du auch nichts.

 

Das ist auch sehr gut verständlich, denn bei AdWords zählt Qualität in Form von guten Qualitätsfaktoren. Und die gibt es nur mit Gegenleistung in Form von sauber strukturierten Anzeigengruppen mit relevanten Keywords und Anzeigentexten.

 

Du kannst jedoch die optimierten Kampagnen in einem neuen Konto starten, wenn du auf Nummer Sicher gehen willst. Diese sollten dann aber auch wirklich absolut sauber aufgesetzt sein.

 

Beste Grüße,

Tom

@all: Vielen Dank für Eure hilfreichen Anregungen.   @Tom...

Rang 8
# 5
Rang 8

@all: Vielen Dank für Eure hilfreichen Anregungen.

 

@TomWaniek: Hast du bzgl. Neuaufsetzen eines neuen Kontos Erfahrungen gemacht? Die Frage ist ja, inwieweit ein neues Konto historische Daten der selben Domain aus einem anderen Konto übernimmt oder auch nicht?

 

VG, Simon

Hallo Simon, eine neus Konto übernimmt keine historisch...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Simon,

 

eine neues Konto übernimmt keine historischen Daten aus einem anderen Konto, fängt aber wieder bei "Null" an!

 

Was Du ansprichst ist die "Beeinflussung" des Qualitätsfaktors (QF). Wenn die Zielseite hier hochwertigen, themenrelevanten Content und u.a. eine niedrige Bounce-Rate und lange Verweildauerdies aufweist, beeinflusst dies den QF der Keywords.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Simon, ich kann Kais Statement aus meiner Erfahrung...

Rang 13
# 7
Rang 13

Hallo Simon,

ich kann Kais Statement aus meiner Erfahrung heraus absolut bestätigen. Ein neues Konto startet erst einmal ganz neutral, quasi bei Null. Die verlinkte Domain spielt also erst einmal keine Rolle. Die Qualitätsfaktoren der Keywords werden natürlich recht schnell festgelegt. Und die beeinflussen dann wieder die Kontohistorie.

Beste Grüße,

Tom