Zurzeit sind 289 Mitglieder online.
Zurzeit sind 289 Mitglieder online.
Diskutiere hier wie Du effektiver investieren und deinen Return on Investment (ROI) steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

"Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

Rang 8
# 1
Rang 8

Liebe Community,

 

ich habe folgendes "Problem": 

 

Eine aktuelle, regionale Kampagne, die zum gleichen Zeitraum im vergangenen Jahr nicht besonders gut lief, hat folgende Kern-Ziele:

 

  • Conversion "Ausfüllen eines Formulars" PRIO 1 --> klappt

  • Kosten senken & leistung steigern im Vgl. zum Vorjahr PRIO 2 --> klappt

  • Steigerung der regionalen Bekanntheit PRIO 3 --> klappt nicht

 

Die Kampagne wurde nun von mir optimiert und weist auch vom Markt her eine hohe Relevanz auf:

 

adwords2.jpg

 

Sie läuft dank zahlreicher Optimierungen also gut, hat allerdings nur ein geringes Tages-Budget zur Verfügung. Auch, wenn unsere Ziele selten hohe Impressions beinhalten sondern eher eine gute CTR, möchten wir bei der regionalen Schaltung doch auch "image-technisch" punkten.
Ich wähle als Schaltungsmethode gerne "Ads beschleunigt schalten" und habe dies auch hier getan.

Würde eine Änderung ("Anzeigen gleichmäßig verteilt schalten") aus eurer Sicht das PRIO 1-Ziel zugunsten von PRIO 3 gefährden?

Welche Maßnahme würdet ihr ergreifen?

 

Aktuelle Übersicht über Leistung, Zeitraum = 1 Tag

screenshot1

 

 

PS: Parallel läuft noch eine separate Remarketing-Kampagne (gleiches Produkt) mit kleinem Budget. Diese hat aber nur auf Besucher unserer Webseite den gewünschten Branding-Effekt. 

 

Danke vorab und beste Grüße

 

ytothek

1 Expertenantwort(en)verified_user
2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor ytothek
September 2015

Betreff: "Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

Rang 11
# 3
Rang 11

Hi ytothek,

 

ich würde nicht alle Kampagnen gleichzeitig auf deine drei Ziele abstimmen. Prio 1 und 2 können zusammengefasst werden (Conversionanzahl steigern bei sinkenden Conversionkosten), Prio 3 kann gut mit einer regionalen Displaykampagne abgedeckt werden. Hierfür würde ich ein eigenes, von Prio 1 und 2 unabhängiges Budget festlegen und dieses separat optimieren.

 

Anzeigen gleichmäßig ausspielen - dies hat eigentlich nur eine Auswirkung, wenn dein Tagesbudget größer als die Nachfrage ist. Dazu erhöht sich nicht automatisch dein Ziel 3, du deckst ja das gleiche Impressionsvolumen ab, bloß zeitlich verteilter. 

 

Deine Optimierungen im Zeitvergleich sehen ja auf ganzer Linie top aus, Glückwunsch!

 

Mein Vorschlag zusammengefasst - trenne Performance und Branding Ziele und richte eigenständige Kampagnen ein, die dann auf verschiedene Kennziffern optimiert werden. 

 

Grüße,

Christoff

| Xing | Adwords, Analytics Support

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor ytothek
September 2015

Betreff: "Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo ytothek,
du machst dir um viele Parameter einen Kopf. Das ist auch grundsätzlich gut und dafür ist das Forum hier ja auch da. Du musst aber ab und an einen Schritt zurück gehen und dir das Ganze ansehen. Bei deinem Screenshot stehen so knapp 100 Klick am Tag. Lass es 200 sein. Damit bekommst selbst lokal und spitzer Zielgruppe kein branding hin. Hier würde ich erst in Performance investieren.
Das lokale Schalten überbewertest du in seinen Möglichkeiten. wir reden hier ja von mal ein Klick früher oder später. Das macht in der Summe keinen großen Unterschied. und in diesem Fall: Aber wenn einer dann doch eine tagsüber sucht vielleicht hat der mehr zeit als Abends.
Viel effektiver als hier versuchen sich den Kopf zu zerbrechen ist es das Budget unlimitiert zu lassen. Denn ansonsten machst du das Gießkannen-Prinzip. Da bewirb lieber nur eine Stadt (die du als effektiv analysiert hast) dafür dann aber volle Kanne.
Also auch Display Anzeigen, mobile und co.
retargeting würde ich nie für branding nehmen nur für Performance! gerade wenn man retargeting sehr viel schaltet ist es fast eher nageatives Branding. Sorgfältig gesetzte Trigger und gute Angebote da kann retargeting nützlich für die Performance sein.
Du machst einer menge von Annahmen von denen ich ca. die Hälfte Minimum kritisch sehen würde.
Miss lieber, als anzunehmen.
wenn du Analytics nimmst.
Branding kannst du messen indem du dir ein Segment machst für Keyword , die Euren brandnamen enthalten (Organisch und paid). Nimm dann ein Segment für die Stadt, die du puscht. und beobachte ob die Suche ansteigen.
Die Stickyness also ob die Nutzer deinen brand auch gut finden, kannst du am ehesten messen in dem du dir Segmente machst für die Anzahl der Seiten, die die brand Nutzer eingegeben hat und die Zeit, die Sie auf der Seite waren und dann jeweils zu den Vormonaten vergleichst...

Grüße
Thorsten

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Betreff: "Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 2
Rang 10

Hi ytothek!

 

Wie misst du denn die regionale Bekanntheit?

 

Hast du die Location-Extension aktiv?

 

Zu deiner Frage: Eine Umstellung muss keinen negativen Effekt haben, ich kann allerdings nicht aus Erfahrung sprechen. Em Endeffekt musst du es mal testen. Läuft dein Budget denn während des Tages leer?

 

Philip

 

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor ytothek
September 2015

Betreff: "Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

Rang 11
# 3
Rang 11

Hi ytothek,

 

ich würde nicht alle Kampagnen gleichzeitig auf deine drei Ziele abstimmen. Prio 1 und 2 können zusammengefasst werden (Conversionanzahl steigern bei sinkenden Conversionkosten), Prio 3 kann gut mit einer regionalen Displaykampagne abgedeckt werden. Hierfür würde ich ein eigenes, von Prio 1 und 2 unabhängiges Budget festlegen und dieses separat optimieren.

 

Anzeigen gleichmäßig ausspielen - dies hat eigentlich nur eine Auswirkung, wenn dein Tagesbudget größer als die Nachfrage ist. Dazu erhöht sich nicht automatisch dein Ziel 3, du deckst ja das gleiche Impressionsvolumen ab, bloß zeitlich verteilter. 

 

Deine Optimierungen im Zeitvergleich sehen ja auf ganzer Linie top aus, Glückwunsch!

 

Mein Vorschlag zusammengefasst - trenne Performance und Branding Ziele und richte eigenständige Kampagnen ein, die dann auf verschiedene Kennziffern optimiert werden. 

 

Grüße,

Christoff

| Xing | Adwords, Analytics Support

Betreff: "Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

Rang 8
# 4
Rang 8
Hi Christoff,

vielen Dank für deine Einschätzung - ich denke auch, dass in puncto "Branding" eine separate Kampagne Sinn macht. Werde dies umstellen, so können die Ziele losgelöst von einander angepeilt werden, ohne sich zu kannibalisieren ;-)

Da unser Tages-Budget nahezu immer erschöpft ist, habe ich u. a. an eine über den Tag verteilte, gleichmäßige Schaltung gedacht, weil wir via AdWords eine relativ komplexe Dienstleistung bewerben. Über den Tag verteilt sind die meisten User unterwegs und die Aufmerksamkeit eher bei Schule, Beruf, ... Deshalb wäre es gut, wenn ein Teil der Ads auch nachmittags / abends geschaltet wird, da die Interessenten nun (vermutlich) mehr Zeit und Muse haben, sich mit der Zielseite (ein Formular, Kurztest) auseinanderzusetzen.

Natürlich stellt sich jetzt die Frage, warum ich nicht den Anzeigenplaner verwende und die Uhrzeiten selbst definiere. Habe immer sehr gute Erfahrungen gemacht, wenn AdWords die Gebote für meine Anzeigen festlegt, zumindest für dieses Produkt. Deshalb steht diese Möglichkeit nicht zur Debatte...

Grüße!

ytothek

Betreff: "Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

Rang 8
# 5
Rang 8
Hi Philip,

danke für deine Antwort. Das eine Frage zur Erfolgsmessung kommt, war mir schon klar - sie wird "wissenschaftlich korrekt" durchgeführt, aber leider kann ich hier keine Details preisgeben ;-) Bei der Auswertung (u. a. Umfrage(n)) konnte allerdings keine signifikante Steigerung der Bekanntheit in Zusammenhang mit Online Ads festgestellt werden.

Für diese Kampagne nutze ich alle gängigen Erweiterungen (Sitelinks, Geo-Extension, ...), das Budget läuft (fast immer) komplett aus.

Werde die Ziele, wie von Christoph B vorgeschlagen, aufsplitten. So kann ich mich bei der Optimierung auch besser auf die jeweiligen Ziele / KPIs konzentrieren und muss keine "eierlegende Wollmilchsau" kreieren ^^

Beste Grüße!

ytothek
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor ytothek
September 2015

Betreff: "Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo ytothek,
du machst dir um viele Parameter einen Kopf. Das ist auch grundsätzlich gut und dafür ist das Forum hier ja auch da. Du musst aber ab und an einen Schritt zurück gehen und dir das Ganze ansehen. Bei deinem Screenshot stehen so knapp 100 Klick am Tag. Lass es 200 sein. Damit bekommst selbst lokal und spitzer Zielgruppe kein branding hin. Hier würde ich erst in Performance investieren.
Das lokale Schalten überbewertest du in seinen Möglichkeiten. wir reden hier ja von mal ein Klick früher oder später. Das macht in der Summe keinen großen Unterschied. und in diesem Fall: Aber wenn einer dann doch eine tagsüber sucht vielleicht hat der mehr zeit als Abends.
Viel effektiver als hier versuchen sich den Kopf zu zerbrechen ist es das Budget unlimitiert zu lassen. Denn ansonsten machst du das Gießkannen-Prinzip. Da bewirb lieber nur eine Stadt (die du als effektiv analysiert hast) dafür dann aber volle Kanne.
Also auch Display Anzeigen, mobile und co.
retargeting würde ich nie für branding nehmen nur für Performance! gerade wenn man retargeting sehr viel schaltet ist es fast eher nageatives Branding. Sorgfältig gesetzte Trigger und gute Angebote da kann retargeting nützlich für die Performance sein.
Du machst einer menge von Annahmen von denen ich ca. die Hälfte Minimum kritisch sehen würde.
Miss lieber, als anzunehmen.
wenn du Analytics nimmst.
Branding kannst du messen indem du dir ein Segment machst für Keyword , die Euren brandnamen enthalten (Organisch und paid). Nimm dann ein Segment für die Stadt, die du puscht. und beobachte ob die Suche ansteigen.
Die Stickyness also ob die Nutzer deinen brand auch gut finden, kannst du am ehesten messen in dem du dir Segmente machst für die Anzahl der Seiten, die die brand Nutzer eingegeben hat und die Zeit, die Sie auf der Seite waren und dann jeweils zu den Vormonaten vergleichst...

Grüße
Thorsten

Betreff: "Luxus-Problem" - Hohe Relevanz vs. Image

Rang 8
# 7
Rang 8
Hallo Thorsten,

merci auch für deine ausführliche und klasse Rückmeldung, die ich beim Optimieren beherzigen werde.

Viele Grüße

ytothek