Zurzeit sind 225 Mitglieder online.
Zurzeit sind 225 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Akquisition, Marketing, AdWords, Mail, Social, Channels, Attribution? Frage hier wie Du deine SEM-Kampagnen mithilfe der Daten aus Analytics optimieren und so die Gesamtleistung deines Unternehmens steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Conversion Tracking, Kampagnen-Überschreiben, optimale Messung

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo!

ich habe mehere Fragen zur erfassung und richtigen Messung von Conversions. Ich habe den Conversion Tracking Code richtig auf der Seite am Ende des Verkaufsprozesses eingerichtet. Ich bin mir aber nciht sicher, ob es wirklich einwandfrei funktioniert, bspw. habe ich gestern 5 Testkäufe getätigt, die in Google Analytics alle erfasst wurden, in AdWords nur zwei davon (Von Conv. pro-Klick sowie Conv-viele-pro-Click) Auch im Suchtrichter war nciht mehr zu finden.

 

1. Frage zur Platzierung: Der Conversion Code ist im body vor dem Footer platziert. Ist es besser, wenn er ganz oben steht gleich nach dem body Tag oder macht das keine Unterschied?

 

2. Zwei Conversion-Tracking-Codes einbauen: ich möchte gerne den alten mit dem neuen Converison Tracking Code vergleichen, ob unterschiedliche Ergebnisee herauskommen oder welcher von beiden besser funktioniert. Ist es problematisch zwei Codes gleichzeitig eingebaut zu haben? Da es 24 Stunden dauert bis der Conversion Code funktioniert und ich in dieser Zeit keine Verkäufe verpassen möchte. Man ja auch mehrereGoogle Analytics Codes einbauen...

 

3. Google Analytics,Überschreibung durch organische Suche und Referrals: ich möchte gerne, dass alles eindeutig den Adwords als erste Quelle zugerrechnet wird oder wenn diese eine dazwischenliegende Quelle ist? Kann man dies per JavaScript implementieren? Wenn ja, könntet ihr mir bitte einen Beispielcode nennen,oder eine Quelle hierfür? Ich habe schon mit nooverride gearbeitet, damit keine anderen Kampagnen die AdWords überschreiben (was auch funktioniert). Aber auf die organische suche und die Referrals hat man ja so keine Einfluss.

 

4. AdWords Converison Tracking: So wie ich das verstanden habe, ist nur der letzte Klick im AdWords Konto gezählt, alles andere muss man im Suchtrichter nachsehen, stimmt's? Ich verwende die Chrome-Erweiterung Tag Assistant: dort wird der Code Blau angezeigt, was heißt das genau? (GA ist Grün=alles OK)

 

 

Ich habe den Eindruck, dass sowohl in GA als auch in AdWords längst nicht alle Conversions erfasst werden.

 

Danke schon mal im Voraus!

crearious  

2 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo crearious,    Du musst bedenken, dass eine Conversi...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

 

Hallo crearious, 

 

Du musst bedenken, dass eine Conversion in AdWords eigentlich nur dann auftauichen kann, wenn diese auch AdWords zuegordnet wird. Eine Converison über einen direkten Aufruf der Webseite ist natürlich in Analytics sichtbar, dürfte aber in AdWords fehlen.

 

Zu 1.: Macht eigentlich keinen Unterschied, aber Entwickler favorisieren Fremdcodes immer vorm </body>. Also eigentlich sehr gut so.

 

Zu 2.: Puh, ich habe das nicht probiert, verstehe aber nicht den Sinn. Wenn dann verwende lieber den AdWords-Code und den Datenimport des GA Ziels zum Vergleich und nicht beide Codes. 

 

Zu 3.: Kannst Du das mal etwas genauer erläutern? Ich verstehe nicht so recht was Du mit "erster Quelle" meinst? Willst Du Kampagnen-Tracking haben, um die Kanäle differenziert auszuwerten? Hilft Dir da nicht der GA Link Generator?

Damit kannst Du sehr differenziert unter GA -> Kampagnen die Besucher auswerten.

 

Zu 4.: Eine Conversion ist in diesem Falle wirklich das was die Conversion auslöst. Trichter/Ziele lassen sich aber auch in GA erfassen. Letzetres ist vermutlich teilweise etwas komfortabler.

 

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo Crearious, Sun-E hat ja die meisten Sachen schon be...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Crearious,

Sun-E hat ja die meisten Sachen schon beantwortet. Ich bin ja Pragmatiker und finde es immer wichtig sich den konkreten Case vorzunehmen:-)

Ich habe es schon sehr oft beobachtet, dass Nutzer, die mit tracking anfangen sagen ich will es so oder so aber eigentlich wollen sie trotzdem etwas anderes:-)

Aus meiner Erfahrung ist es ziemlich wichtig beim Tracking als Erstes immer alles standardmässig einzubauen.

Das heisst die AdWords Konversion-Codes nach Standard einzubauen, Analytics nach Standard einzubauen, erstmal kein Ovride einzubauen etc. Auch mit Filtern wäre ich vorsichtig.

Wenn der Standard dann steht sollte man sich überlegen welche Daten will ich analysieren und für welchen Zweck.

 

Du hast ja 2 Ziele soweit ich das sehe. Einmal willst du sicherstellen, dass das tracking funktioniert und dann scheint AdWords dein focussierter Kanal zu sein und du willst sehen was mit AdWords Nutzer passiert.

 

Letzteres kannst du aber in der Regel mit den unmodifizierten Daten. Es gibt ja z.B. die Cross Channel Pfade. Dort kannst du sehen welche AdWords Stationen ein Nutzer hat bevor er kauft. Man sieht dort ob jmd z.B. von Organisch nach bezahlt und wieder zurück wandert

Du kannst dort z.B. auch Segemente bilden in denen AdWords erster oder ein Touchpoint war.

 

Verstehst du worauf ich hinaus will? Implementier dir Analytics nicht für den Spezialfall, sondern für den Allgemeinfall und schau dann wie du auswerten kannst was du auswerten willst.

 

Und dann poste es am Besten nochmal:-)

 

 

Grüße

Thorsten

 

Hallo sun-e, danke für deine Antwort! die Tests habe ich...

Rang 5
# 4
Rang 5
Hallo sun-e,
danke für deine Antwort!

die Tests habe ich alle durch Klick auf eine Adwords Anzeige durchgeführt und direkt einen Kauf getätigt. Also eine ziemlich eindeutige Zuordnung.

Den GA Link Generator kenne ich natürlich auch. Der hilft aber auch nicht, dass die Kampagnen nicht überschrieben werden. Und wenn eine AdWords Kampagne überschrieben wird, dann wird sie in GA und Adwords nicht der ursprünlgichen Kampagne zugeordnet. Damit ich den ROI von Adwords genau messen kann, möchte ich aber eine genaue Zuordnung gewährleisten. Dafür suche ich eine Lösung.

VG
crearious

Hallo Thorsten,   das Tracking ist schon lange standardmä...

Rang 5
# 5
Rang 5

Hallo Thorsten,

 

das Tracking ist schon lange standardmäßig eingebaut. Nun geht es um das Feintuning und den ROI, besonders bei AdWords, zu messen. Und da stelle ich einfach fest, dass zwischen GA und AdWords-Konto die Conversion-Daten nicht gleich sind (aus schon bekanten Gründen). Doch finde ich es schon unzuverlässig, wenn ich bei 5 Testkäufen (Cache und Cookies gelöscht) mir in Adwords nur zwei davon angezeigt werden. Oder umgekehrt, mehr Conversions in adWords als in GA.

Multi-Channel habe ich auch schon ausfindig gemacht, das ist zwar ganz nützlich, aber auch dort sind die Daten nicht vollständig.

 

VG

crearious

Ok die Punkte müssen wir auseinanderhalten. 1) verschiede...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Ok die Punkte müssen wir auseinanderhalten.

1) verschiedendes tracking

-Mach am besten mal 10-20 Tests damit es aussagekräftig ist.

-Warte 1-2 Tage

-Werte dann aus

-vergleiche nicht Äpfel mit Birnen.

Es gibt Konversionen (1-pro Klick), Konversionen (viele pro Klick), Ziele und Transaktionen als die entscheidenen Parameter.

 

Was GENAU ist nicht gleich? Die AdWords Konversionen im AdWords Interface und die Konversionen die zu adWords in Analytics gezeigt werden oder die AdWords Konversionen im Interface zu den Zielen oder Transaktionen in Analytics?

Und beziehst du dich auf 1-pro-klick oder viele pro Klick?

 

 

Viele Grüße

Thorsten