Zurzeit sind 216 Mitglieder online.
Zurzeit sind 216 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Akquisition, Marketing, AdWords, Mail, Social, Channels, Attribution? Frage hier wie Du deine SEM-Kampagnen mithilfe der Daten aus Analytics optimieren und so die Gesamtleistung deines Unternehmens steigern kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Conversion als Goal in GA oder in AW?

Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

Mal eine allgemeinere Frage zu Conversions. Es ist ja recht einfach Conversionen mittels Google Analytics zu messen und unter Ziele einzutragen. Es gibt allerdings auch in AdWord die Möglichkeit eine Conversion mittels Code-Schnippsel zu erfassen. Eigentlich wird die letztere Lösung insofern sinnfrei, da man die GA Ziele in AdWord importieren kann. Ist die Code-Schnippsel-Variane von AdWord dann nicht unvorteilhaft? Zumal ich durch die Ziele in GA auch direkt in GA ein Tracking habe.

 

Wobei ich manchmal gerne ein Ziel als Code-Schnippsel in GA lieber hätte, da nicht alle Ziele sich einfach mit einer Zielseite definieren lassen. Zum Beispiel, wenn eine Aktion ein JAVA-Skript Layer einblendet. Hier muss man dann workarounds wie das weiterleiten auf eine Zielseite realisieren. Aber eigentlich nichts, was nicht machbar wäre.

 

Mich würde zu diesem Thema mal grundsätzliche Meinungen interessieren.

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein
4 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo Sönke, hier sind die Meinungen geteilt. Ich für m...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Sönke,

 

hier sind die Meinungen geteilt. Ich für meinen Teil entscheide das individuell und nutze oftmals beide Möglichkeiten (schadet nicht).

 

CT mit Analytics hat den Vorteil das auch die organischen Conversions getrackt werden, was mit dem AdWords CT nicht der Fall ist hier werden nur die über AdWords-Anzeigen getätigten Conversions erfasst.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Hallo Sönke   Wenn du das Conversion-Tracking verwendest,...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Sönke

 

Wenn du das Conversion-Tracking verwendest, werden die Conversions dem Datum des Klicks zugeordnet. Werden die Analytics-Ziele importiert, wird der Tag an dem die Conversion erfolgte importiert. Auch die 1-pro-Klick-Conversion/viele-pro-Klick-Conversions werden dadurch unterschiedlich behandelt. Die Analytics-Ziele werden auch nicht sofort importiert.

 

Das sind für mich Gründe, dass Conversion-Tracking via AdWords zu nutzen. Bin aber gespannt auf andere Meinungen!


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Eure Antworten spiegeln für mich leider genau das wieder...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

 

Eure Antworten spiegeln für mich leider genau das wieder was ich befürchtet habe:

 

- AdWords-Tracking ermöglicht kein organisches Conversion-Tracking

 

- AdWords-Tracking ist aber etwas präziser

 

Als Ergebnis habe ich mir nämlich fast gedacht, dass man doppelgleisig fahren müsste. Die Frage wäre nur: Geht das überhaupt? Müsste ja, man hätte durch den import in AW, dann nur 2 verschiedene Trackings. Einmal das in AdWordsa, einmal das importierte aus GA, oder?

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo Sönke,   Richtisch!   Wenn ich einen Kunden betreue...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

sun-e schrieb:

 

Eure Antworten spiegeln für mich leider genau das wieder was ich befürchtet habe:

 

- AdWords-Tracking ermöglicht kein organisches Conversion-Tracking

 

- AdWords-Tracking ist aber etwas präziser

 

Als Ergebnis habe ich mir nämlich fast gedacht, dass man doppelgleisig fahren müsste. Die Frage wäre nur: Geht das überhaupt? Müsste ja, man hätte durch den import in AW, dann nur 2 verschiedene Trackings. Einmal das in AdWordsa, einmal das importierte aus GA, oder?

 


Hallo Sönke,

 

Richtisch!

 

Wenn ich einen Kunden betreue möchte ich Ihm schnell und einfach sagen bzw. zeigen können wieviele Conversion AdWord generiert hat das geht mit AdWords Tracking super einfach. Entweder zeig ich es Ihm via Teamviewer oder er bekommt ein kurze Anleitung mit ScreenShots wo er die Daten abrufen kann ...!

 

suchtrichter.jpg

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


>AdWords-Tracking ermöglicht kein organisches Conversion-...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

>AdWords-Tracking ermöglicht kein organisches Conversion-Tracking

 

Das ist mMn auch gut so. Für den organischen Bereich gibt es ja Analytics-Ziele. Grundsätzlich sind AdWords und Analytics zwei unterschiedliche Tools. Ich denke, man sollte daher für sich überlegen, welche Analyse für jeden die beste ist. Um die Abweichungen wird man nicht herumkommen.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

@Andreas (cotisuelto)   Jep :smileyhappy:

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

@Andreas (cotisuelto)

 

Jep Smiley (fröhlich)

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Ja, aber Moment, in Analytics findet man dann ohnehin all...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

cotisuelto schrieb:

>AdWords-Tracking ermöglicht kein organisches Conversion-Tracking

 

Das ist mMn auch gut so. Für den organischen Bereich gibt es ja Analytics-Ziele. Grundsätzlich sind AdWords und Analytics zwei unterschiedliche Tools. Ich denke, man sollte daher für sich überlegen, welche Analyse für jeden die beste ist. Um die Abweichungen wird man nicht herumkommen.


Ja, aber Moment, in Analytics findet man dann ohnehin alle Conversions, die man aber dann schön nach organisch oder bezahlt differenzieren kann. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

>Ja, aber Moment, in Analytics findet man dann ohnehin al...

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

>Ja, aber Moment, in Analytics findet man dann ohnehin alle Conversions, die man aber dann schön nach organisch oder bezahlt differenzieren kann. 

 

Richtig. Analytics ist ja auch dafür da, die gesamten Quellen einer Website zu erfassen und sich nicht wie AdWords ausschließlich auf Google-Werbung zu konzentrieren. Was genau ist denn deine Frage? Wie oben geschrieben ist es mMn wichtig, sich zu überlegen nach welchen Werten man seine Kampagnen analysieren möchte.

 

Wenn du beispielsweise den exakten Tag (an dem die Conversion stattgefunden hat) in AdWords zur Analyse haben möchtest, sind die Analytics-Ziele die bessere Idee. Freue mich aber gerne über andere Experten-Meinungen. Christoph? Smiley (fröhlich)


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Hallo Sönke,   ich beschränke mich da absolut auf Analyti...

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Hallo Sönke,

 

ich beschränke mich da absolut auf Analytics - siehe auch unsere Diskussion [1] vor zwei Wochen.

 

> wenn eine Aktion ein JAVA-Skript Layer einblendet. Hier muss man dann workarounds wie das weiterleiten auf eine Zielseite realisieren. 

 

Das kannst du übrigens recht elegant lösen, indem du solche Aktionen als Analytics-Event trackst (den Event-Code z.B. an den entsprechenden JavaScript-onClick- oder onSubmit-Event dranklebst) und diesen Event dann als Ziel definierst.

 

Viele Grüße, Christoph

 

[1] https://www.de.adwords-community.com/t5/Grundlagen/Adwords-Code-vs-Analytics-Code/m-p/16174/highligh...