Zurzeit sind 137 Mitglieder online.
Zurzeit sind 137 Mitglieder online.
Willkommen im Bereich 'Lernen' der offiziellen Google Advertiser Community
favorite_border

Anzeigen über den Suchergebnissen schalten

 

 

Wann erscheinen meine Anzeigen oben?

Anzeigen können oben erscheinen, wenn

  1. das Klickgebot hoch genug ist und
  2. der Qualitätsfaktor für die aktuelle Suchanfrage ein Mindestlevel übersteigt.

Das bedeutet, man kann 100 Euro pro Klick bieten und erscheint dennoch nicht oben, wenn Google der Meinung ist, dass die Anzeige oder die Landingpage nicht sehr gut zur Suchanfrage passt oder sonst etwas dagegen spricht die Anzeigen so prominent zu schalten. Eine Option, Anzeigen (nur) über den Suchergebnissen zu schalten gibt es nicht.

 

Wie hoch müssen Klickgebot und Qualitätsfaktor sein?

Dafür gibt es keine feste Größe und ich habe auch den Eindruck, dass Google da immer mal wieder an den Schräubchen dreht. Die Hürde, überhaupt oben zu erscheinen, scheint mir gesenkt worden zu sein – aber das ist bestimmt abhängig vom Keyword.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten zumindest eine Vorstellung davon zu bekommen, wie hoch das Klickgebot sein muss.

1. Der Gebotssimulator

Bei einigen Keywords zeigt Google neben dem max. CPC ein kleines Symbol mit grauem Hintergrund an (). Dann liegen historische Daten der letzen 7 Tage vor und man kann sich anzeigen lassen, wie oft man für welches Klickgebot ungefähr an einer Top-Position über den Suchergebnissen geschaltet worden wäre.

 

2. Die Spalte „Gesch. Gebot für obere Positionen“

Man kann sich auch eine zusätzliche Spalte bei den Keywords anzeigen lassen:

 

Für die oben gezeigte Statistik, wo aktuell 85 Cent geboten werden und 1410 Impressionen pro Woche an Top-Positonen geschätzt werden, gibt Google in der Spalte „Gesch. Gebot für die erste Seite“ übrigens „1,00 €“ an. Nach der Statistik oben würde dann nur knapp 200 Impressionen mehr an Top-Positionen erscheinen.

Mein genereller Tipp: Von hohen Klickgebotsvorschlägen in „Gesch. Gebot für die erste Seite“ und nicht kirre machen lassen. Die Anzeigen werden oft auch absolut zufriedenstellend geschalten, wenn man unter den „geforderten“ Werten bleibt. Also ruhig mit niedrigeren Klickgeboten testen.

Es kommt nicht darauf an, alle Warnmeldungen aus seinem AdWords-Konto zu entfernen und alle Gebotsvorschläge anzunehmen, sondern für sich selbst die Gebote herauszufinden, die den optimalen Return-on-Invest bringen – und das sind nicht immer Top-Positionen.

 

Warum erscheint meine Anzeige nicht immer oben?

Generell kann niemals irgendeine Anzeigenposition garantiert werden. Google testet immer mal wieder verschiedene Anzeigenpositionen aus. Schaut man sich 10 Google-Ergebnisseiten für die selbe Suchanfrage an, wird man für beliebte Keywords fast immer feststellen, dass sich die Reihenfolge der Anzeigen ändert und immer mal wieder Anzeigen von verschiedenen Domains erscheinen.
Meine Tests haben auch gezeigt, dass man sogar bei exakt passenden Keywords, bei denen fast nur die eigenen Anzeigen erscheinen, zwar meist alleine oben erscheint, aber manchmal auch alleine auf der rechten Seite. Auch hier scheint ein Zufallsgenerator drin zu sein.

 

Weitere Informationen



Autor: Holger Schulz alias admigo (Google+), AdWords Agentur data-inside

0 Gefällt mir
Info Holger Schulz

admigo = Holger Schulz, AdWords-Optimierer seit 2003. In der AdWords-Community seit 2008. Geschäftsführer der AdWords-Agentur data-inside. E-Mail: holger.schulz@data-inside.de

Beschriftungen