Zurzeit sind 141 Mitglieder online.
Zurzeit sind 141 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Berichte, Personalisierung, Dashboards, Scheduling, Echtzeit. Fragen zu Zielgruppen, Interessen, Demographie, Technologie, Provider? Fragen zum Thema Verhalten, Content, Pfade, Seiten, Ereignisse, Suche oder Testing? Kontaktiere uns hier.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Besucherzahl

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo liebe Community,

habe mich vorgestern bei Idealo.de angemeldet und hatte laut Idealo 149 Klicks. Google Analytics hat mir nur 14 Besucher angezeigt. Nun möchte ich wissen ob Google Analytics nur die Besucher auf der Intex Seite bzw. Home Seite zählt oder aber auch Besucher die direkt auf eine Produktseite gelangen. Bitte um Antwort - Dankeschön Wolfram

3 Expertenantwort(en)verified_user

Hallo tamaska2002,   ich kenne die Statistiken von idealo...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo tamaska2002,

 

ich kenne die Statistiken von idealo nicht. Kann es sein, dass das Besucher auf Deinen Produktseiten innerhalb von idealo sind (auch die, welche sich nicht auf Deine Website weitergeklickt haben)?

Hallo Tamaska2002, um die Besucher via Idealo überhaupt e...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Tamaska2002,

um die Besucher via Idealo überhaupt einigermaßen genau zu tracken sollstest du sie mit dem Url Builder erstellen. So weit ich weiß kommen die Klicks von idealo.de nicht wirklich alle über Idealo.de sondern auch andere Plattformen etc. Wenn du mit dem URL Builder deine Links vertaggst kannst du Sie als Cource auswerten.

Achten auch darauf dass die Analytics Daten bis zu 24 Stunden zeitversetzt sein können. Außerdem hast du bei Klickportalen fast immer mehr Klicks die berechnet werden, als solche die in den analyse Tools ankommen. Das hat einfach mit unterschiedlichen Tracking-methoden zu tun. Idealo berechnet den Klick und Analytics den User. wenn z.B. die Verbindung weggeht kann es 2 Klicks bei Idealo haben und 0 bei Analtics. Mehr dazu unter http://support.google.com/adwords/bin/answer.py?hl=de&answer=2375435

 

Grüße

Thorsten

 

Hallo,   tja, da sind wir wieder bei einem meiner Lieblin...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo,

 

tja, da sind wir wieder bei einem meiner Lieblingsthemen. Ich stehe nämlich sowohl Vergleichportalen, als auch Affilialte-Programmen sehr skeptisch gegenüber. Wir hatten fast 12 Monate ein Preisvergleichprogramm bei einem Kunden drin und während die hunderte von Klicks ausgewiesen und berechnet haben, konnten wir nur einen Bruchteil überhaupt feststellen. Über gewisse Diskrepanzen kann man sich streiten, aber wenn die Dimensionen soweit auseinander klaffen, dann kann man getröst das harmlose Wort "uneriös" in den Mund nehmen. Zumal die Preisvergleichsportale ihre Vertriebler andauernd auf den Kunden losschicken und ihn überreden wollen das Budget zu erhöhen, weil angeblich 780% der Klicks ihn nicht erreichen, usw.

Die gleiche Erfahrungen haben wir bei verschiedenen Affilialte-Programmen gemacht die auf Klick basieren, aber umgekehrt. Wir sehen in Analytics mehrere hundert Klicks auf ein Banner, ausgewiesen wurden vom Partnerprogramm gerade 1-2 Dutzend. So rum ist es noch schräger, weil dass lässt sich dann ja nicht mal mehr leugnen.

 

Ich würde daher eher sagen: Vorsicht walten lassen und schnell die Reissleine ziehne und das Programm stoppen, wenn es zu Unstimmigkeiten kommt. Weiterhin hat nach unseren Erfahrungen AdSense auch eine weit höhere Monetarisierung als andere Programme. 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Interessant. Bei unseren Kunden waren die Abweichungen eh...

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Interessant. Bei unseren Kunden waren die Abweichungen eher leicht. Und ich denk mir immer: So lange es unter dem Strich stimmt.  Wenn ich nach TKP bezahle weiß ich ja auch nicht ob das wrklich 1000 oder nur 980 Impressions waren??? Ich meine mir wäre so alsob Birger da mal was genaueres gemacht hätte? :-)

Hi Thorsten,   stell Dir vor ein grosser Affiliate-Anbiet...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hi Thorsten,

 

stell Dir vor ein grosser Affiliate-Anbieter weist gegenüber den Seitenbetreibern weniger Klicks aus. Gegenüber den Werbetreibenden aber die vollen Klicks. Schwupps, steigt deren Marge. Die brauchen diese "Schere" nur weiter auseinander ziehen, um ihre Gewinne zu steigern. Selbst wenn es nur kleinere "Differenzen" sind, muss man sich das mal auf die Gesamtzahl aller Werbeprogramme und Seitenbetreiber hochrechnen. Da kommt einiges zusammen.

Und Klicks sind ja kaum noch üblich. Die meisten bieten nur noch sales/leads an. Diese lassen sich gar nicht mehr messen. Woher will ein Seitenbetreiber wissen, ob wirklich etwas verkauft wurde oder nicht? Er merkt es doch gar nicht. Wenn man dann nochmal betrachtet, daß einige Unternehmen nicht wirklich an Leads interessiert sind, sondern eine Aktion nur als Brand durchführen, bekommen diese Gratiswerbeschaltungen im Affiliate-Netzwerk der Seitenbetreiber. 

Bei AdSense finde ich an den Textanzeigen recht gut, daß die Anzeigen selber eine sehr hohe Relevanz zum Bezug des Contents ermitteln. Und bei einem Kundenportal rotierte AdSense mal mit Affiliates an gleichen Bannerplätzen und der AdSens-Umsatz war fast vier mal so hoch. 

 

Ich hatte mal in einem Marketing Forum eine lange Diskussion zu diesem Thema und dort wimmelte es von Affiliate-Mitarbeitern. Die haben sich nicht getraut gehabt meine Aussagen zu wiederlegen, sondern schwächten nur ab, es gäbe immer ein paar schwarze Schafe in der Branche. Ja 'ne, is' kla'! Smiley (fröhlich) Ohne Namen zu nennen, meinte ich schon die Top 3. Frustrierte Smiley Lustigerweise sprach mich dann die Redaktion eines PC Magazin an, daß sie sehr an einem Artikel mit meinen Aussagen interessiert wären, und ob ich etwas schreiben könnte. 

 

Ich kann nur empfehlen: Eigenen AdServer (z.B. OpenX) aufsetzen und/oder wie Thorsten schrieb die URL-Erweiterung mit berücksichtigen und dann parallel verschiedene Programme mit AdSense fahren und dann diese auswerten und eigene Erfahrungen sammeln. Vor allem bei Preisvergleichportalen UNBEDINGT ein Conversiontracking berücksichtigen. Die Klickkosten (richtig oder falsch sei dahingestellt) müssen sich rechnen.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein