Zurzeit sind 156 Mitglieder online.
Zurzeit sind 156 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Berichte, Personalisierung, Dashboards, Scheduling, Echtzeit. Fragen zu Zielgruppen, Interessen, Demographie, Technologie, Provider? Fragen zum Thema Verhalten, Content, Pfade, Seiten, Ereignisse, Suche oder Testing? Kontaktiere uns hier.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Ereignisse auswerten auf eine eigene Art

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen,

 

ich besitze eine Suchmaschine wo mir die Partner per Click / Weiterleitung bezahlen. Es gibt bestimmte Richtlinien was ein valider Click ist und was nicht. Wenn ein Besucher pro Tag 10 Mal auf eine und der selbe Anzeige klickt, dann sollte nur 1 Click gezählt werden. Wenn der selbe Besucher, aber auf 10 verschiedene Links klickt sollten 10 Clicks gezählt werden.

 

Bei den Ereignissen, kann man das leider nicht richtig abbilden, ausser man zählt die Anzahl an Datensätzen Smiley (überglücklich)

 

Ich habe ein Screen von einen Test hinzugefügt, damit das ein wenig verständlicher ist. Bei diesem Test sollten die Validen Klicks 5 sein. Der Report zeigt mir aber 9 Ereignisse und 1 Unique ereigniss. Beide Daten nutzen mir leider nichts. Ich will irgendwie einen Report von den 5 Ereignissen haben.

 

Wie geht das?

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Ereignisse auswerten auf eine eigene Art

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo,
also das Problem was ich sehe ist vor allem die Abhängigkeit des Trackingdienstes. Du kannst Dir nie sicher sein genau zu wissen, wie nun getrackt wird. Wäre es nicht erheblich einfacher ein eigenes Click-Tracking zurealisieren, anstelle auf ein Analytics zu verlassen? Zumal Du dann auch eigene Mandaten mit Ansichten realisieren kannst. Unterm Strich fummelt man sich so doch einen Wolf!?
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Ereignisse auswerten auf eine eigene Art

Rang 12
# 3
Rang 12
Ich würd auch eher versuchen eine eigene Lösung zu implementieren. Ich kenne jetzt dein Geschäftsmodell nicht im Detail dahinter, aber gerade bei CPC Traffic muss man sich immer auch mit dem Thema Klickbetrug auseinandersetzen. Popup Traffic, iFrame Traffic,... grundsätzlich wäre eine Möglichkeit, dass du den User einfach mit einem Cookie "markierst" und somit messen kannst ob der jeweilige User mehrmals auf ein und den selben Link geklickt hat. Alternativ könnte man auch über Fingerprint-Lösungen nachdenken,... hat alles seine Vor- & Nachteile.
------------------------------------------------
get on top gmbh - Ihre AdWords Agentur