Zurzeit sind 237 Mitglieder online.
Zurzeit sind 237 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Berichte, Personalisierung, Dashboards, Scheduling, Echtzeit. Fragen zu Zielgruppen, Interessen, Demographie, Technologie, Provider? Fragen zum Thema Verhalten, Content, Pfade, Seiten, Ereignisse, Suche oder Testing? Kontaktiere uns hier.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Keywordtool und Traffic Estimator stimmen nicht überein - Wovon abhängig?

Rang 6
# 1
Rang 6

Hallo !

 

ich habe eine Frage bezgl. Traffic Estimator.

Das Keywordtool an sich liefert mir ja die Suchanfragen pro Monat. Z.b.

 

[Feinstaub] (exakt) -> 1900 Pro Monat lokal

 

aber wenn ich unter Traffic Estimator schaue habe ich bei Eingabe von 1 Euro CPC und Tagesbudget 20 Euro nur 3,26 klicks und 51 Impressionen.

 

Die Frage ist nur warum so wenig? Liegt es an der Qulität oder an den Usern? Oder daran, weil Google grundsätzlich noch gar nicht gemessen hat?

Oder sollte man den Traffic Estimator gar nicht ernst nehmen?

 

Welche Erfahrung habt ihr ?

 

Vielen Dank für Deine Hilfe.

 

Gruss

Andreas

 

2 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von ThorstenO_rC (Top Beitragender)
September 2015

Hallo Andreas, der Unterschied liegt darin Begründet, das...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Andreas,

der Unterschied liegt darin Begründet, dass es zwei verschiedene Tools sind.
Mit dem Keyword Tool betrachtest Du das durchschnittliche Suchvolumen der letzten 12 (?) Monate zu einem Suchbegriff.
Mit dem Traffic Estimator wird Dir eine wahrscheinliche Anzahl an Impressionen und Klicks auf Basis der Faktoren CPC und Budget sowie auch sicher des Suchvolumens errechnet, was an sich schon enorme Abweichungen zum tatsächlichen Trafficvolumen ergibt.

Wir hatten hier schon mehrere Fragen dazu, leider finde ich den einen Post dazu grade nicht.

Generell sehe ich die Ergebnisse des Traffic Estimators eher als Tendenz statt Fakten.

Gruß
makato
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von ThorstenO_rC (Top Beitragender)
September 2015

Hallo Andreas, der Unterschied liegt darin Begründet, das...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Andreas,

der Unterschied liegt darin Begründet, dass es zwei verschiedene Tools sind.
Mit dem Keyword Tool betrachtest Du das durchschnittliche Suchvolumen der letzten 12 (?) Monate zu einem Suchbegriff.
Mit dem Traffic Estimator wird Dir eine wahrscheinliche Anzahl an Impressionen und Klicks auf Basis der Faktoren CPC und Budget sowie auch sicher des Suchvolumens errechnet, was an sich schon enorme Abweichungen zum tatsächlichen Trafficvolumen ergibt.

Wir hatten hier schon mehrere Fragen dazu, leider finde ich den einen Post dazu grade nicht.

Generell sehe ich die Ergebnisse des Traffic Estimators eher als Tendenz statt Fakten.

Gruß
makato
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Hallo Andreas, wie makato bereits folgerichtig geschrie...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Andreas,

 

wie makato bereits folgerichtig geschrieben hat sind die Ergebnisse Schätzfaktoren. Ich möchte noch hinzufügen, das auch das Keyword-Tool "lediglich" Schätzwerte auswirft. Daher sind die Daten grundsätzlich als Schätz-, Hilfs- und Tendenszdaten einzuordnen.

 

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional