Zurzeit sind 293 Mitglieder online.
Zurzeit sind 293 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Berichte, Personalisierung, Dashboards, Scheduling, Echtzeit. Fragen zu Zielgruppen, Interessen, Demographie, Technologie, Provider? Fragen zum Thema Verhalten, Content, Pfade, Seiten, Ereignisse, Suche oder Testing? Kontaktiere uns hier.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Klicks bei Anruferweiterung | Interpretation ?

Rang 7
# 1
Rang 7

Hallo liebe Community, 

 

ich hätte eine Frage bezüglich der Zahlen bei den Anzeigenerweiterungen "Anruferweiterung". 

 

Folgendes exemplarisches Szenario: 
(allerdings im Verhältnis triffts auf eine echte Kampagne zu) 

 

1.000 Klicks / 1 Monat Laufzeit 

--> Auswertung der Anzeigenerweiterung: 
* Anruferweiterung: 700 Klicks 
* Standorterweiterung: 200 Klicks 
* Sitelinksweiterung: 750 Klicks 

Ok, klarist auf jeden Fall mal, dass die Klicks untereinander nicht geteilt sondern reingerechnet werden, aber was bedeutet dies für die Interpretation? So kann ich ja nicht sagen, dass 700* auf die Telefonnummer geklickt wurde, da ja die Gesamtsumme 1.650 beträgt und nicht 1.000. 

Freu mich auf euer Feedback, 

SG
Tschisma

1 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Tschisma
September 2015

Hallo Tschisma, das selbe Problem hatte ich anfangs auch....

Rang 14
# 2
Rang 14
Hallo Tschisma,

das selbe Problem hatte ich anfangs auch. Ist leider von AdWords unglücklich dargestellt. Die Klickangaben bedeuten nicht, dass auf die Telefonnummer geklickt wurde, sondern auf die Anzeige. Also die Anzeige wurde 700 x mit Anruferweiterung angeklickt und 200 x mit Standorterweiterung usw.

Wenn Du die Klicks nur auf die Anruferweiterung sehen möchtest, kannst dies mit der Segmenten machen. Also die Anzeigen aufrufen, dann unterhalb unterhalb des Menüpunktes "Anzeigen" auf "Segment" klicken und anschließend auf "Klicktyp". Nun werden unterhalb der Anzeigen genau aufgezeigt, auf was (Überschrift, Sitelink, Click to Call usw.) die Nutzer geklickt haben.

Viele Grüße,
Bünyamin
TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Tschisma
September 2015

Hallo Tschisma, das selbe Problem hatte ich anfangs auch....

Rang 14
# 2
Rang 14
Hallo Tschisma,

das selbe Problem hatte ich anfangs auch. Ist leider von AdWords unglücklich dargestellt. Die Klickangaben bedeuten nicht, dass auf die Telefonnummer geklickt wurde, sondern auf die Anzeige. Also die Anzeige wurde 700 x mit Anruferweiterung angeklickt und 200 x mit Standorterweiterung usw.

Wenn Du die Klicks nur auf die Anruferweiterung sehen möchtest, kannst dies mit der Segmenten machen. Also die Anzeigen aufrufen, dann unterhalb unterhalb des Menüpunktes "Anzeigen" auf "Segment" klicken und anschließend auf "Klicktyp". Nun werden unterhalb der Anzeigen genau aufgezeigt, auf was (Überschrift, Sitelink, Click to Call usw.) die Nutzer geklickt haben.

Viele Grüße,
Bünyamin
TANDEM POLE | Mein G+ | XING | Google Advertising Professional

Hallo Tschisma, wenn Du bei den Sitelinks wissen willst,...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Hallo Tschisma,

wenn Du bei den Sitelinks wissen willst, wie viele Klicks auf einen speziellen Link gingen, kannst Du auch unter der Anzeigenerweiterung auf Segment -> "Diese Erweiterung im Vergleich zu anderen" gehen. Dort wird dann der genaue Klick angezeigt.

Entsprechend wird es auch auf allen anderen Erweiterungen funktionieren.
Für eine Auswertung musst Du die Daten dann leider manuell addieren.

Gruß
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Vielen Dank euch Beiden, Frage vollständig beantwortet :)

Rang 7
# 4
Rang 7

Vielen Dank euch Beiden, Frage vollständig beantwortet Smiley (fröhlich)

Betreff: Hallo Tschisma, das selbe Problem hatte ich anfangs auch....

Rang 5
# 5
Rang 5
Hallo Bünyamin,

wenn ich den Hilfe-Text aus dem Click-To-Call Segment
("... Die Anzahl der Telefonanrufe, die im dargestellten Zeitraum durch einen Klick auf Ihre Anzeigen im mobilen Netzwerk gestartet wurden (wenn diese Anzeigen eine Click-to-Call-Telefonnummer enthielten). ...")
richtig interpretiere, wird immer dann ein Klick gezählt wenn der Click-to-Call Button in der Anzeige eingeblendet wurde. Dabei wird nicht unterschieden ob der Nutzer auf die Anzeige oder auf den Button geklickt hat.
Wenn ich in meinen Kampagnen die Klick-zahlen des Click-to-Call Segments mit den Zugriffen über das Geräte Segment Mobiltelefone mit vollwertigem Internetbrowser abgleiche, sind die Kennzahlen absolut identisch.
Das bestätigt, dass sich der Klick auf den Click-to-Call Button nicht eindeutig nachweisen lässt.

Viele Grüße
Ben

Betreff: Hallo Tschisma, das selbe Problem hatte ich anfangs auch....

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender
Hallo Ben,

verstehe ich Dich richtig, Du hast genauso viele Klicks auf Click-To-Call wie auch auf Mobile gesamt?

Vielleicht haben bei Dir alle User nur auf den Click To Call geklickt?
Was hast Du bei der Anruferweiterung eingestellt, welche Links angezeigt werden sollen? Webseite und Telefonnummer? oder Nur Telefonnummer?
Wenn Du nur die Telefonnummer anzeigen lässt, müsste die Anzahl logischerweise gleichsein, sofern Du mobil keinen Link auf eine weitere Anzeigenerweiterung erhalten hast.

Dies kannst Du mit eine Download überprüfen. Gehe dazu auf Kampagnen eben, oder Anzeigengruppenebene der gewählten Kampagne. Klicke auf den Download Button und wähle zusätzlich zwei Segmente für den Download aus: Klicktyp und Gerät.

In einer Pivot Tabelle legst Du die Klicks in die Werte und Gerät, dann Klickstyp in die Zeilenbeschriftung. Dann siehst Du genau wie viele Klicks Du gesamt als auch auf "Telefonanrufe" erhalten hast.

Gruß
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: Hallo Tschisma, das selbe Problem hatte ich anfangs auch....

Rang 5
# 7
Rang 5
Hallo Maren,

ich habe die Werte bei mehreren Kampagnen verglichen (Alle mit aktivierten Click-to-Call Button und Website Link). In der Regel ist der Wert gleich. Erst bei größeren Kampagnen gehen die Werte leicht auseinander. Da wir in unseren Kampagnen eigene Telefontracking Nummern einsetzen, lässt sich leicht prüfen ob auch ein Anruf entstanden ist. Dies ist aber nur gelegentlich der Fall.
Ich hab z.B. in einer Kampagne 50 Klicks im Segment Click-to-Call (Mobilgeräte) und 52 Klicks im Segment Mobiltelefone mit vollwertigem Internetbrowser. Daraus sind 5 Anrufe entstanden.
Ich schließe daraus, dass immer dann ein Klick im Segment aufgezeichnet wird, wenn der Button eingeblendet war. Das bedeutet aber nicht, dass auch auf den Button geklickt wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass von 52 Klicks durch Handynutzer, 50 auf den Button klicken und dann nur 5 anrufen.
Wenn meine Interpretation richtig ist, was nützt mir dann der Messwert?


Viele Grüße

Ben

Betreff: Hallo Tschisma, das selbe Problem hatte ich anfangs auch....

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo Ben,

 

hast Du Dir die Daten im AdWords Interface angesehen oder wie von mir geraten ein Pivot-Tabelle erstellt?

Hier ein Screenshot einer Pivot-Tabelle einer kleinen Auswertung, die ich grade für Dich gemacht habe:

Click-To-Call vs. Mobil

Die Einbindung ist hier genau wie bei Dir: Button + Link zur Webseite. Eine genaue Auswertung nach Klicktyp ob CTC oder Sitelink etc ist möglich.

 

Du hast Mobil keine Klicks auf Sitelinks?

 

Die Zahlen wie Du sie beschreibst finde ich etwas ungewöhnlich für alles was nicht so etwas ist wie ein Schlüssel-Not-Dienst. 

 

Allerdings kann ich aufgrund der Zahlen, die ich in den Konten sehe, mich Dir nicht anschließen, dass bei Click-To-Call der Klick auf die Anzeige getrackt wird.

 

Funktioniert das Telefontracking richtig? Hat sicher niemand ausversehen es doch umgestellt auf nur Call-Button zeigen?

 

Gruß

Maren

Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com