Zurzeit sind 384 Mitglieder online.
Zurzeit sind 384 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Berichte, Personalisierung, Dashboards, Scheduling, Echtzeit. Fragen zu Zielgruppen, Interessen, Demographie, Technologie, Provider? Fragen zum Thema Verhalten, Content, Pfade, Seiten, Ereignisse, Suche oder Testing? Kontaktiere uns hier.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Nutzer Segment

Rang 7
# 1
Rang 7

Hallo,

wir haben den dfp Adserver für Anzeigen für unsere eigenen Produkte bei uns auf der Seite eingebunden.

 

Klickt ein User auf eine solche Anzeige, kann ich das in einem Bericht per "Quelle" tracken, da die die Links in der Anzeige als Kampagne vertaggt sind.

 

Jetzt möchte ich wissen, woher die User, die einen Anzeigenlink bei uns auf der Seite geklickt haben, ursprünglich auf die Seite gekommen sind.

 

Wenn ich als sekundäre Dimension "Quelle/Medium" mache wird mir nur dfp angezeigt, weil das ja als Kampagne so angelegt ist.

 

05-01-_2017_16-51-25.jpg

 

Ich möchte aber sehen, von wo die User ursprünglich auf die Seite gekommen sind, bevor sie auf den Link in der dfp Anzeige geklickt haben.

 

Hat jemand eine Idee?

1 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Martin W
Januar 2017

Betreff: Nutzer Segment

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Martin W

 

mit AdServern auf der eigenen Seite ist das Tracking manchmal ein bisschen kniffelig.

 

Wohin führt denn der Link, der den Bannern hinterlegt ist?

  1. Auf eine dfp-URL, über die dann zurück auf eure Seite geleitet wird?
  2. Oder direkt auf eure Domain und verwendet ihr in diesen URLs utm-Parameter? (sieht in Deinem Screenshot stark danach aus)

 

Im Fall 1: Die dfp-Domain(s), über die die Klicks geleitet werden, müssen zu den Verweisausschlüssen hinzugefügt werden. Das geht in Analytics unter Verwaltung >> Property >> Tracking-Informationen >> Verweis-Ausschlussliste

 

Im Fall 2: Die utm-Parameter sollten nicht für das Tracking interner Kampagnen genutzt werden, weil mit ihnen die Quell-/Medium-Informationen der Sitzung überschrieben werden. Interne Werbung kann entweder über ein separates Ereignis-Tracking oder über Funktionalitäten des Enhanced E-Commerce Trackings ausgewertet werden.
Mehr Infos dazu gäbe es zum Beispiel hier.

 

Falls ihr das auf eine noch andere Art gelöst habt, müsstest Du mehr Informationen geben.

 

Schöne Grüße

Christian

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Martin W
Januar 2017

Betreff: Nutzer Segment

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Martin W

 

mit AdServern auf der eigenen Seite ist das Tracking manchmal ein bisschen kniffelig.

 

Wohin führt denn der Link, der den Bannern hinterlegt ist?

  1. Auf eine dfp-URL, über die dann zurück auf eure Seite geleitet wird?
  2. Oder direkt auf eure Domain und verwendet ihr in diesen URLs utm-Parameter? (sieht in Deinem Screenshot stark danach aus)

 

Im Fall 1: Die dfp-Domain(s), über die die Klicks geleitet werden, müssen zu den Verweisausschlüssen hinzugefügt werden. Das geht in Analytics unter Verwaltung >> Property >> Tracking-Informationen >> Verweis-Ausschlussliste

 

Im Fall 2: Die utm-Parameter sollten nicht für das Tracking interner Kampagnen genutzt werden, weil mit ihnen die Quell-/Medium-Informationen der Sitzung überschrieben werden. Interne Werbung kann entweder über ein separates Ereignis-Tracking oder über Funktionalitäten des Enhanced E-Commerce Trackings ausgewertet werden.
Mehr Infos dazu gäbe es zum Beispiel hier.

 

Falls ihr das auf eine noch andere Art gelöst habt, müsstest Du mehr Informationen geben.

 

Schöne Grüße

Christian

Betreff: Nutzer Segment

Rang 7
# 3
Rang 7

Hallo @Christian-E,

 

danke für die schnelle Antwort! Der Link in der Anzeige, wenn man ihn von der Website aus aufruft, sieht so aus:

 

https://adclick.g.doubleclick.net/pcs/click%253Fxai%253DAKAOjsvLcuv06y-tMKanhGovdgs8MjFok47HYdKuLI0l...

 

Also irgendwie beides - AdServer und eigene Website - oder wie ist das zu verstehen? Ich fürchte, es ist so wie in deinem Punkt zwei, oder?

 

Grüße

 

Martin

Betreff: Nutzer Segment

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo @Martin W,

 

ja, das ist eine Mischung. Smiley (zwinkernd)

 

Das Problem resultiert aber primär aus den utm-Parametern, die an der URL hängen, an die der AdServer weiterleitet.

Könnt ihr die utm-Parameter unterdrücken, wenn die Werbemittel auf eurer eigenen Domain ausgespielt werden? 

Dann müsste man sich nur noch die Umleitung über doubleclick.net anschauen.

 

Schöne Grüße

Christian

Betreff: Nutzer Segment

Rang 7
# 5
Rang 7

Hallo @Christian-E,

 

die Werbemittel werden ausschließlich bei uns auf der Website ausgespielt.

 

Also kommt wohl nur die Lösung in deinem Blog in Frage (Super Anleitung übrigens)?

 

Grüße

Betreff: Nutzer Segment

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo @Martin W,

 

ja, dann würde ich folgendes Vorgehen vorschlagen:

  1. utm-Parameter aus den Links der Werbemittel entfernen.
  2. Überprüfen, welche Quell-/Medium-Informationen durch Umleitung über den AdServer gesetzt werden und ggfs. entsprechende Verweisausschlüsse in der Property definieren.
  3. Tracking für die Werbebanner einrichten (Klicks und ggfs. Views), entweder über das Ereignistracking oder das Enhanced E-Commerce Tracking.

 

Schöne Grüße

Christian

Betreff: Nutzer Segment

Rang 7
# 7
Rang 7

@Christian-E,

 

besten Dank!

 

Nutzer Segment

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

@Martin W

 

Gerne, viel Erfolg!