Zurzeit sind 283 Mitglieder online.
Zurzeit sind 283 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Berichte, Personalisierung, Dashboards, Scheduling, Echtzeit. Fragen zu Zielgruppen, Interessen, Demographie, Technologie, Provider? Fragen zum Thema Verhalten, Content, Pfade, Seiten, Ereignisse, Suche oder Testing? Kontaktiere uns hier.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen,

 

ist es möglich, sich den Qualitätsfaktor gesamthaft über Anzeigengruppen oder sogar Kampagnen bzw. das ganze Konto ausgeben zu lassen? (GA, Berichteditor, Ähnliches) Ich finde nur die Möglichkeit, den QF pro Keyword einzusehen.

Sollte das nicht der Fall sein, hat jmd Erfahrungen damit, das über ein Script zu steuern?

 

Danke und viele Grüße, Verena

3 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Verena,
den Qualityscore gibt es sichtbar nur auf Keyword-Ebene. Aber auch wenn jedes Keyword einen QS hat, so sind diese doch miteinander "verflochten". Also die Anzeigengruppe hat theoretisch einen QS, allerdings wirkt sich dieser im QS aller Keywords aus.
Beispiel: Ich hatte mal eine Kampagne sauber optimiert und nahezu alle Keywords auf QS 9-10. Dann habe ich ausversehen einen Schwung falscher Keywords, die für eine andere Kampagne gedacht waren, in diese AZG hinzugefügt. Nächsten Tag waren alle Keywords auf QS 1-3. Ich habe die falschen Keywords dann wieder gelöscht und einen Tag darauf waren alle wieder bei 9-10. Das spiegelt sehr gut wie, wie sich das ganze auswirkt. Zusätzlich muss man bedenken, dass der QS sich auch erst entwickelt. Angenommen Du würdest eine exakte Kopie dieser AZG in einem neuen Konto anlegen, so würden dort die QS der Keywords nicht sofort bei 9-10 liegen.
Ich würde den QS auch nicht zu viel Augenmerk schenken, vor allem, wenn die Impressionen gering sind. Denn oftmals rutschen gerade am Anfang die QS auf 3 ab. Das muss aber nichts heissen, wenn pro Tag nur 10-20 Impressionen kommen. Einfach drin lassen, wenn diese trotzdem relevant sind, oftmals steigen die mit den ersten Klicks an. Mit einem Skript im Zusammenhang mit den QS zu arbeiten würde ich eher abraten, weil man nicht wirklich etwas gezielt steuern kann. Selbst mit einer "Autolöschung" ist es nicht getan, weil man sollte sich die Keywords genau anschauen und prüfen, was die Ursache sein könnte.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Verena,

 

Nein, den Qualitätsfaktor (QF) gibt es nur auf Keywordebene - ergo nur für Keywords. Auch mit einem Script lässt sich dies nicht umsetzen.

 

Die Qualität, ich nenn es mal Effizienz von Kampagnen und/oder Anzeigengruppen kann aufgrund relevanter und wichtiger Parameter (z.B. ROI, ROAS, CPO etc.) bestimmt werden.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo Verena,

das geht nicht mit AdWords-Bordmitteln - aber Du könntest den durchschnittlichen QF pro Anzeigengruppe oder Kampagne oder für das ganze Konto ggf. auch gewichtet nach Impressionen oder Klicks oder Kosten oder Conversions mit Hilfe von Excel berechnen.

Viele Grüße
Matthias


Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender
Hallo Matthias,
na, da wäre ich vorsichtig, weil der Wert sagt meiner Meinung in Punkto Durchschnitt QS nichts aus. Wenn Du 9 QS 10 und 1 QS 1 Keyword hast oder 10 QS 5 Keywords, welche AZG ist besser? Weder noch, weil am Ende des Tages zählen die relevanten KPIs, zumeist Leads und Sales. Es wäre mitunter unsinnig ein QS 3-5 Keywords zu pausieren, wenn gerade dieses Keywords Sales/Leads generiert.
Was mir im letzten Jahr verstärkt aufgefallen ist, dass Keywords mit niedrigeren Suchvolumen und somit Impressionen scheinbar immer einen schlechteren QS bekommen. Ich habe viele B2B Kunden die Spezialdienstleistungen anbieten und oftmals haben Keywords pro Monat nur ein paar Dutzend Impressionen, aber 50% CTR. Trotzdem sind es gerade diese Konten die mit schlechten QS kämpfen, obwohl Anzeige, Keywords und Zielseite superrelevant sind.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hey Sönke,

ich hatte das ja nicht empfohlen - es ging nur um das "how to" ;-)

Davon abgesehen habe ich das tatsächlich selbst schon öfter gemacht. Allerdings nicht um bestimmte Keywords auszufiltern, sondern um über einen größeren Zeitraum hinweg zu beobachten, wie sich der QF nach bestimmten Änderungen entwickelt. Und da ist es schon hilfreich, wenn man das z.B. auf Kampagnenebene beobachten kann.

Außerdem schrieb ich ja, dass man das auch gewichtet machen kann um den wichtigen Keywords eben das angemessene Gewicht in der Berechnung zu geben.

 

Was man nicht machen sollte ist, den QF verschiedener Keywords oder verschiedener Anzeigengruppen miteinander zu vergleichen. Denn der QF ist ein relativer Wert und bezieht immer das jeweilige Wettbewerbsumfeld mit ein. Das ist notwendig, weil man ansonsten mit dem QF kein vernünftiges Anzeigen-Ranking ermitteln könnte.


Viele Grüße
Matthias

Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender
Interessant, hat Dir das denn geholfen? Und müsste man dann nicht eher mit einem Median arbeiten, weil der Durchschnitt sagt wenig aus, wenn die Keyworddichte höher doer neidriger ist, bei mehr oder weniger stark differenzierenden QS?
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender
Hallo Sönke,

mir hilft das schon - quasi als Benchmark bzw. Alarmsignal, wenn es in die falsche Richtung geht. Und im Kundenreport kann man das auch verwenden: "Der QF ist im Schnitt um 1,5 Punkte gestiegen"...
Den Median verwende ich, wenn ich Daten betrachte, bei denen grobe Ausreißer den Durchschnitt verfälschen würden. Beim QF gibt es ja nur 10 definierte Werte - da halte ich den Durchschnitt für geeigneter.

Konstruiertes Beispiel:

10 Keywords

Erste Betrachtung
1 Keyword QF 10
9 Keywords QF 1
Median: 1
Durchschnitt: 1,9

Einen Monat später:
4 Keywords QF 10
6 Keywords QF 1
Median: 1
Durchschnitt: 4,6

Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

Hallo Matthias,

 

bezüglich des Medians, wird dieser bei gerader Elementzahl häufig so definiert, dass der Mittelwert aus den beiden Elementen genommen wird, um die Eindeutigkeit wiederherzustellen. Also wäre demnach der Median bei 5,5  - Aber das ist natürlich Definitionsfrage und man kann sich streiten, ob das sinnvoll ist.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Qualitätsfaktor pro AZG, Kampagne und gesamtes Konto ausgeben

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Hallo Kai,

das wäre nur dann der Fall, wenn ich 5 mal QF 10 und 5 mal QF 1 als Beispiel genommen hätte.  Genau deshalb hatte ich in meinem Beispiel aber 6/4 gewählt. ;-) Und dann ist der Median wegen der geraden Anzahl der Mittelwert aus dem 5. und 6. Element - und die sind beide 1.

Kannst Du auch mit Excel prüfen:

1
1
1
1
1

<
1
10
10
10
10

Median = 1

Viele Grüße
Matthias