Zurzeit sind 197 Mitglieder online.
Zurzeit sind 197 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Berichte, Personalisierung, Dashboards, Scheduling, Echtzeit. Fragen zu Zielgruppen, Interessen, Demographie, Technologie, Provider? Fragen zum Thema Verhalten, Content, Pfade, Seiten, Ereignisse, Suche oder Testing? Kontaktiere uns hier.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Reale Umsätze messen / Conversiontracking nach kostenloser Testzeit

Rang 8
# 1
Rang 8

Hallo zusammen,

 

wir haben einige Projekte, wo die Kunden das Angebot zuerst z.B. 14 Tage kostenlos testen können und anschließend die Wahl haben, ob Sie für den Dienst bezahlen oder kündigen (indem Sie eine Rechnung bezahlen oder automatisch gekündigt werden). Ich kenne nun keine Möglichkeit reine Testkunden Transaktionen später wieder zu Löschen bzw. ein Tracking einzurichten, wo nach wie vor bekannt bleibt, woher die Kunden eigentlich kamen.

 

Hattet Ihr schon einmal ähnliche Problemstellungen und wie habt ihr diese gelöst?

 

Ich hatte auch schon einmal überlegt einfach jede erfolgreich bezahlte Rechnung als E-Commerce Transaktion zu erfassen, aber da das ja dann immer die Nutzersession der Buchhaltung ist (außer der Kunde bezahlt per Paypal etc.) wüsste ich nicht ob Google hier eventuell auch eine Begrenzung der Transaktionen pro Nutzersession hat.

 

Vielen Dank

1 Expertenantwort(en)verified_user

Das Problem deas "Real"-Tracking dürfte allen Shopbetreib...

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Das Problem des "Real"-Tracking dürfte allen Shopbetreibern bekannt sein, denn wer z.B. per Vorkasse bestellt, der wird in den Statistiken als Kunde mit der Kaufsumme beim eCommerce geführt. Was aber wenn der Kunde nie bezahlt oder ein Kunde storniert? Weiterhin gibt es auch Rücksendungen, usw. Jedes Unternehmen agiert hier etwas anders und eigentlich kann man das alles so in der Form nicht direkt in Analytics darstellen. Da muss man dann doch schon Auswertungen als CSV Datei ziehen, anpassen und ergänzen. Wenn die Trackingsoftwares so gut wären das alles berücksichtigen zu können, könnten einige, große Shoppingportale auf ihre 1-2 Dutzend Analyse-Experten verzichten... Smiley (fröhlich)

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein