Zurzeit sind 317 Mitglieder online.
Zurzeit sind 317 Mitglieder online.
Fragen zum Thema Berichte, Personalisierung, Dashboards, Scheduling, Echtzeit. Fragen zu Zielgruppen, Interessen, Demographie, Technologie, Provider? Fragen zum Thema Verhalten, Content, Pfade, Seiten, Ereignisse, Suche oder Testing? Kontaktiere uns hier.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Unbekannte Sessions aus US

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Hi,

 

Wir haben Website noch in Entwicklung von unseren Kollegen in Deutschland und Taiwan und z.Z. ist durch Robots in Google blockiert zu suchen, Zum Prüfen habe ich Tracking code eingefügt um Analytics zu aktivieren, und sehen, fast hälfte kommen die Sessions aus US wo wir keinen Mitarbeiter, Kunden da haben, Unten sehen Sie Screenshots wo Session verteilt sind in alle Länder und weiter in US verschieden States, auch sortiert nach Channals, da sehen wir das sind die "direkt" Zugriff keinen "Referals" durch  Spams:

Sessions in Countries.jpg

Sessions in US.jpg

Sessions by Channels.jpg

 

Frage: wo kommen die Session hier und sind die echte Besuch?

 

Besten Dank!

 

-Jianchun

1 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
Dezember 2016

Unbekannte Sessions aus US

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hi Jianchun,

 

gern geschehen.

 

Der Tracking Code von Google Analytics nutzt auch das Measurement Protocol, um Daten an die Analytics-Server zu übermitteln. Wer Analytics nutzt, verwendet indirekt auch automatisch das Measurement Protocol.

Das Problem ist, dass Spammer das Measurement Protocol nutzen, um direkt Daten an Analytics Properties zu senden. Das ist dann der Spam, den Du in Analytics siehst, und für diese Aufrufe gibt es auch keine Einträge in den Weblogs.

 

Schöne Grüße

Christian

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Unbekannte Sessions aus US

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Jianchun Y,

 

den Kennzahlen nach zu urteilen, kann es sich bei den Besuchern aus den USA durchaus um Spam handeln.

Filtere doch einmal im Bericht Zielgruppe >> Geografisch >> Standort nach "United States" und füge als sekundäre Dimension Hostname hinzu. Dort sollte genau die Domain stehen, unter der eure Inhalte liegen. Wenn nicht, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Spam.

Außerdem kannst Du als sekundäre Dimension Zielseite auswählen. Bei Content-Spammern stehen an dieser Stelle gerne fiktive Seiten, die auf eurer Domain nicht existieren.

 

Schöne Grüße

Christian

Unbekannte Sessions aus US

Rang 5
# 3
Rang 5

Hi Christian,

 

Vielen dank!

 

habe ich Hostname als Sekundäre Dim. hinzugefügt und dort steht die genau richtige unsere Web Domain zu dem Webseite aus unterschiedlichen US States; Wenn Zielseite als Sekundäre Dim., dann sind die auch richtig unsere Startseite; Wenn Quelle als Sekundäre Dim., dann sind die "(direct)" Zugriff. Aber wie gesagt, wir haben weder Kollege noch Kunden in US.

 

Frage 1) Gibt es noch Möglichkeit um Spam-Zugriffe festzulegen?

Frage 2) Auch Wenn täglich viele Spam-Zugriff auf unsere Website, außer Filtern in unsere Reporting, was können wir solche Spam-Zugriffe aus Sicherheitsgründe blockieren?

 

Besten Dank!

 

- Jianchun

 

Unbekannte Sessions aus US

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hi @Jianchun Y,

 

dann schau doch zur Kontrolle einmal in die Logs des Webservers.

Wenn es echte Seitenaufrufe waren, müssten die ja in den Logs auftauchen.

 

Edit: Es könnte sich bei den Aufrufen auch um irgendwelche Bots handeln. Hast Du in den Einstellungen der Datenansicht einen Haken bei "Bots herausfiltern" gesetzt?

 

Über das Google Measurement Protocoll lassen sich Daten an jede beliebige Analytics Property senden. Spam in Google Analytics lässt sich deshalb leider nicht grundsätzlich blockieren, sondern nur durch Filter sukzessive ausschließen.

 

Schöne Grüße

Christian

Unbekannte Sessions aus US

Rang 5
# 5
Rang 5

Hi Christian,

 

Ich habe in unsere Weblogs tatsächlich paar IPs aus US identifiziert, in Analytics sind die Anzahl direkte US-Sessions mit Domain:

 

1. California (not set): 3(11.11%)

2. Oregon (not set): 2(7.41%)

3. Pennsylvania (not set): 2(7.41%)

4. Washington wavecable.com: 2(7.41%) 

5. (not set) unknown.unknown: 1(3.70%)

6. District of Columbia spcsdns.net: 1(3.70%)

7. Georgia (not set): 1(3.70%)

8. Georgia comcastbusiness.net: 1(3.70%)

9. Georgia mycingular.net: 1(3.70%)

10. Georgia unknown.unknown: 1(3.70%)

 

In Einstellung der Datenansicht habe ich jetzt "Bots herausfiltern" angesetzt.

Mehr kann ich nicht eingehen warum solche echte Sessions aus US. Ob Measurement Protocol sinnvoll ist für die Website, überlege ich mir noch.

 

Vielen Dank trotzdem!

 

- Jianchun

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
Dezember 2016

Unbekannte Sessions aus US

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hi Jianchun,

 

gern geschehen.

 

Der Tracking Code von Google Analytics nutzt auch das Measurement Protocol, um Daten an die Analytics-Server zu übermitteln. Wer Analytics nutzt, verwendet indirekt auch automatisch das Measurement Protocol.

Das Problem ist, dass Spammer das Measurement Protocol nutzen, um direkt Daten an Analytics Properties zu senden. Das ist dann der Spam, den Du in Analytics siehst, und für diese Aufrufe gibt es auch keine Einträge in den Weblogs.

 

Schöne Grüße

Christian

 

Unbekannte Sessions aus US

Rang 5
# 7
Rang 5

Hi Christian,

 

Ja, die sind keine Einträge in unseren Weblogs. Aber wie haben Sie von Ihrer Seite festgelegt dass die Spam sind? weil die bekannte Spam sind? Da kriegt man keine saubere Reports über echte Sitzungen, auch wenn man am besten in analytics rausgefiltert hat.

 

- Jianchun