Zurzeit sind 175 Mitglieder online.
Zurzeit sind 175 Mitglieder online.
Nicht sicher, wie Du den Erfolg deiner AdWords-Anzeigen messen kannst und wie man diese Ergebnisse nutzt, um die Leistung von AdWords-Kampagnen weiter zu verbessern? Stelle deine Frage hier und entdecke die Berichtfunktionen von AdWords, mit denen Du deine Geschäftsziele erreichst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

AdWords Conversion Tracking versus Analytics-Ziele

Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

Hallo zusammen

 

Das Thema "AdWords Conversion Tracking versus Analytics-Ziele" lässt für mich noch einige Fragen offen. Analytics-Ziele sind schnell importiert & bieten einige Vorteile. Aber sollte ich deshalb auf AdWords-Conversion-Tracking verzichten? Wir @webfield @admigo hatten das schon mal diskutiert, aber nicht bis zum Ende ;-) Kann das Thema auch nicht mehr finden.

 

Angenommen ich bewerbe ein Produkt, welches man nicht im Vorbeigehen kauft. Durch längere Entscheidungsprozesse erfolgen mindestens 2 Suchen über Google:

  • Suche 1: Klick via cpc auf Anzeige
  • Suche 2: Klick via organic + Conversion (15 Tage später)

Mit Analytics-Zielen würde die Conversion nach meinem Verständnis NICHT in AdWords importiert, weil durch die zweite Suche die Quelle "cpc" durch "organic" überschrieben wird und Analytics nicht rückwirkend die Zuweisung ändern kann. Also werden nach meinem Verständnis wirklich nur Sitzungen die über "google / cpc" laufen importiert?! Mit Conversion-Tracking würde meine Conversion (sogar rückwirkend) in AdWords erfasst werden. Hier hätte ich zusätzlich 90 Tage "Sicherheit", sofern Cookies bestehen bleiben. Das spricht doch klar für AdWords CT!

 

Wo ist mein Denkfehler? ;-)


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: AdWords Conversion Tracking versus Analytics-Ziele

Rang 11
# 2
Rang 11

Hallo @cotisuelto

 

Da hast du recht. Die conversion wird nach dem Last Cookie Wins Prinzip der organischen Quelle zugeordnet.

ABER

Du kannst dir auch den Multi-Channel-Trichter in Analytics anschauen. Dies funktioniert richtig gut.

multi-channel-analytics.JPG

Natürlich lassen sich die Ergebnisse auch nur für AdWords filtern und sogar auch nur für Suchanfragen. Im Grunde, was das Herz begehrt Smiley (fröhlich)

 

Wir lassen fast immer die Ziele in das AdWords Konto importieren. Alle Analysen erfolgen dann über das Analytics Konto.

 

Gruß 

 

Robert

G+ - Xing - www.conversionmedia.de

Betreff: AdWords Conversion Tracking versus Analytics-Ziele

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo Robert

 

Klar, der MCF-Bericht ist sehr hilfreich und wird für die Zukunft mit Sicherheit nicht unwichtiger werden. Dennoch fehlt mir die direkte Kostenkontrolle/die Erfolgsmessung im AdWords Interface.

 

Spricht aus meiner Sicht eher dafür dem AdWords-Conversion-Tracking treu zu bleiben. Analytics-Ziele wären dann z.B. hilfreich um Events (PDF-Downloads etc.) als Mikro-Conversion zu importieren oder eben bei Conversions die direkt beim ersten Touchpoint stattfinden.

 

Vielleicht habe ich aber auch einen Denkfehler und das Analytics-Ziel würde trotzdem importiert, da die vorangegangene Session unter cpc lief?


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: AdWords Conversion Tracking versus Analytics-Ziele

Rang 11
# 4
Rang 11
Hi Andreas

ich denke nicht.
Ich glaube, dass es darauf ankommt, nach welchen Kennzahlen (AdWords, Analytics, intelliad, ...) du optimieren möchtest und natürlich was der Kunde will.
Einen sehr schönen MCF Ansicht mit allen AdWords Kennzahlen bietet dir übrigens intelliad.

Gruß

Roberet