Zurzeit sind 938 Mitglieder online.
Zurzeit sind 938 Mitglieder online.
Nicht sicher, wie Du den Erfolg deiner AdWords-Anzeigen messen kannst und wie man diese Ergebnisse nutzt, um die Leistung von AdWords-Kampagnen weiter zu verbessern? Stelle deine Frage hier und entdecke die Berichtfunktionen von AdWords, mit denen Du deine Geschäftsziele erreichst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

Rang 9
# 1
Rang 9

Hallo,

ich habe folgendes Problem zum Nachverfolgen von Conversions.

Das Conversiontracking habe ich in Adwords aktiviert. Jedoch möchte ich gerne über neue Conversions informiert werden bzw. diese leichter identifizieren.

 

Mein Problem:

Getrackt wird von Adwords ja nach den Attributionsmodellen (z.B. erster Klick / letzter Klick)
D.h. Kunde klickt an Tag X und tätigt die Conversion aber erst an Tag Y. Die neue Conversion wird dann natürlich diesem jeweiligen Tag X zugeordnet und nicht dem Tag an der die Conversion erfolgte/der Conversioncode die Info an Adwords zurückgespielt hat (der Support sagte mir schon, dass es das leider (noch) nicht als zusätzliche Info gibt (nur über Analytics).

 

Ich prüfe ja jeden Tag die Statistiken in Adwords und sehe dann ggf. neue Conversions (die oft auch auch Klick und Conversion am selben Tag beinhalten).

Wenn ich also eine neue Conversion im Konto sehe, kann ich diese natürlich per "Dimensionen" eingrenzen (Standort, Tageszeit etc.), um aus den verschiedenen Buchungen den richtigen Kunden/Buchung herauszusuchen. Tagesweise ist das leicht und übersichtlich.

 

Aber wie macht ihr das bei zurückliegenden Klicks? Wertet ihr immer den kompletten Zeitraum aus (bzw. eure Conversiontracking-Zeiträume, z.B. 60 oder 90 Tage) und habt dann im Blick, wenn zu z.B. 20 bestehenden Conversions einer Kampagne 1 neue Conversion hinzukam und ihr diese dann auch eingrenzt? Oder gibt es einen passenden Regelfilter, um eine E-Mail dazu zu bekommen und die neue Conversion direkt anzuzeigen?

Vielleicht ist es auch nur ein Denk- oder Verständnisfehler meinerseits und es gibt eine einfache Lösung für das Problem.

 

Freu mich auf eurer Feedback und danke euch für eure Ideen!

 

Viele Grüße
Christian

 

2 Expertenantwort(en)verified_user

Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @xChrisx,

 

via "Tools/Conversions/Attribution" kannst Du Dir in der Übersicht die "Diagrammansicht" einblenden. In der Grafik kannst Du dann die Conversions und den Conversion-Wert anzeigen lassen - und zwar zum Tag der jeweiligen Conversion (nicht des Klicks). Vernünftig segmentieren lassen sich diese Daten dort aber leider nicht. Dazu wird man wohl ein AdWords-Script basteln müssen.

 

Viele Grüße

Matthias

 

 

 

Betreff: Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo @xChrisx,

 

 

In AdWords werden Conversions mit dem Datum und Zeit des Klicks angegeben, der zur erfolgreichen Aktion geführt hat. Die Zeitangabe bezieht sich also nicht auf die erfolgreiche Aktion selbst. Man kann die Conversion auch mittels Google Analytics tracken, hier wird die von dir "gewünschte" Tracking-Methode angewandt (siehe Beispiel)

 

Beispiel:

Ein Nutzer hat die Anzeige am 20. Nov. gesehen und klickt darauf, den Kauf tätigt er aber erst am 25. Nov. In AdWords wird diese Conversion dann dem 20. Nov. zugeschrieben - also dem Tag, an dem der Klick erfolgt ist.

In Google Analytics wird jedoch der 25. Nov., also der Tag der Conversion bzw. des Kaufs, als Datum für die Conversion angegeben.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

Rang 9
# 4
Rang 9

Hallo Kai und Matthias,

danke für eure Beiträge und das Beispiel!

Ja, genau so hatte es mir auch der Support erklärt. Allerdings verwenden wir Analytics noch nicht für Conversiontracking.

Daher war meine Frage auch zusätzlich: gibt es denn eine andere Möglichkeit Conversions, wo der Klick zurückliegt und daher in Adwords in der Vergangenheit vermerkt wird, einfach nachzuverfolgen um sie dann einer Bestellung zuzuordnen?
Oder arbeiten die meisten eben parallel mit Analytics und haben daher das geschilderte Problem nicht?

 

Viele Grüße
Christian

Betreff: Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Hallo Christian,

 

wie bereits geschrieben wird mittels AdWords-Tracking-Codes der Tag des Klicks als "Conversiontag" gewertet, dies lässt sich, in Adwords auch nicht anders darstellen.

 

Wenn Ihr den Tag des Kaufes angezeigt haben möchtet und keinen großen Analyseaufwand betreiben wollt empfiehlt sich das Conversion-Tracking in Analytics,  mittels Zielvorhaben. Hinweis die Ziele müssen dann noch nach AdWords importiert werden.

 

Vergleich AdWords Conversion Tracking vs. Analytics Zielvorhaben

 

Zielvorhaben in Google Analytics

  • Diese Funktion ist ideal, wenn Sie nicht nur an Conversions interessiert sind, sondern am gesamten Kundenfluss auf Ihrer Website.
  • Es können auch Conversions aus anderen Quellen als AdWords berücksichtigt werden. Daher eignet sich diese Funktion gut, um sämtliche Zugriffe von Kunden auf Ihre Website zu erfassen.

AdWords-Conversion-Tracking

  • Diese Funktion ist ideal, wenn Sie ausschließlich an Conversions interessiert sind.
  • Nur von AdWords-Quellen stammende Conversions können erfasst werden.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

Rang 9
# 6
Rang 9
Also wäre die einzige Möglichkeit Google Anayltics zu verwenden?
Gibt es denn irgendwie die Möglichkeit eine Regel oder ähnliches zu verwenden, um mich z.B. per Mail über eine neu hinzugekommen Conversion zu benachrichtigen?

Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

Rang 12
# 7
Rang 12

Was genau ist denn letztlich Dein Ziel? Was möchtest Du am Ende machen oder wissen? Und was ist eine Conversion bei Dir?

Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

[ Bearbeitet ]
Rang 9
# 8
Rang 9

Bei jeder Conversion (das sind bei uns verschiedene Downloads oder Anmeldungen) möchte ich die zugehörige Buchung herausfinden.
ich will also nicht nur die Quantität prüfen (wieviele Conversions), sondern auch was hat es tatsächlich gebracht und ob es auch zur Kampagne passt (da es ja auch durchaus vorkommen kann, dass sich jemand für ein anderes oder ähnliches Produkt entscheidet).

Ich bekomme immer von unseren Webformularen eine Mail mit den Daten bei Buchungen. Da ich die Kampagnen jeden Tag anschaue, kann ich bei Downloads (die immer sehr zeitnah nach Anzeigenklick erfolgen) das schnell herausfinden bzw. wie beschrieben mit Adwords abgleichen.

 

Die Conversionzeiträume sind bei Anmeldungen aber länger. D. h. ich sehe das dann erst, wenn ich den gesamten Zeitraum auswerte und feststelle, dass Conversions hinzugekommen sind. Dann weiß ich aber leider nicht tagesgenau, wann Adwords die Conversion gezählt hat. Wenn ich es wüsste, könnte ich die passende Buchung einfacher zuordnen.  

 

Ich hoffe, es ist nachvollziehbar. Ich hätte das auch gerne einfacher, aber momentan haben wir wie gesagt kein komplettes Analytics mit E-Commerce im Einsatz, wo ich dann die Buchung von Produkten via Adwords einfach aus einer Hand nachvollziehen könnte.

Frage zu Conversion-Zuordnung - wie löst ihr das?

Rang 12
# 9
Rang 12

Moin Chris,

eCommerce-Tracking lässt sich auch für das AdWords-Tracking einstellen. Sofern also variable Buchungswerte vorhanden sind, scheint es mir sinnvoller damit zu arbeiten statt einer konkreten Zuordnung. Bei Deinem Vorgehen wird nämlich außer acht gelassen, wenn Buchende zwei oder mehr Anzeigenklicks benötigten, bis sie die Buchung ausführen. Bei den Conversioneinstellungen kann man einstellen, dass pro Nutzer nur 1 Conversion gezählt wird und diese zum Beispiel linear auf alle Klicks verteilt wird. Bei 3 Klicks bis zur Buchung würde jedem Keyword 0,33 Conversion sowie ein Drittel des Warenwerts zugeordnet.

Grundsätzlich geht es bei Dir doch darum, nicht relevante Werbung von relevanter Werbung zu separieren und die nicht relevante Werbung künftig nicht mehr zu schalten. Ist da wirklich die Zuordnung einzelner Conversions zu den Buchungen nötig? Oder gibt es nicht genügend Keywords ohne Conversions, die man pausieren oder ausschließen kann?

Wenn es sich nur um wenige Keywords handelt, kann man der URL manuell Tags hinzufügen, die Deine Seite ausliest und dem Formular hinzufügt. Dann hättest Du ohne Blick auf das AdWords-Konto eine Übersicht was wie gut läuft.

Beste Grüße,
Nils Courvoisier