Zurzeit sind 187 Mitglieder online.
Zurzeit sind 187 Mitglieder online.
Nicht sicher, wie Du den Erfolg deiner AdWords-Anzeigen messen kannst und wie man diese Ergebnisse nutzt, um die Leistung von AdWords-Kampagnen weiter zu verbessern? Stelle deine Frage hier und entdecke die Berichtfunktionen von AdWords, mit denen Du deine Geschäftsziele erreichst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

von Klicks mit Conversion zu Conversion

Rang 6
# 1
Rang 6

Hallo zusammen,

 

mir ist zu Ohren gekommen, dass Klicks mit Conversion bald der Vergangenheit angehören. Daher möchte ich das Konto gerne dahingehend umstellen.

Ich möchte vor allem weiterhin Leads tracken, aber auch wissen inwiefern der Kunde auf die Seite zurückkehrt und einen weiteren Kauf tätigt.

 

Ich bin ein bisschen ratlos. Muss ich jetzt zwei verschiedene Conversions tracken, oder gibt es andere Möglichkeiten?

 

Ich hatte mir gedacht, dass ich eine Conversion-Aktion verwende, die die Zählmethode "Eine" verwendet. Diese Daten sollen dann in "Conversion"

einbezogen werden. Geräteübergreifende Conversions würde ich dann auch noch einbeziehen.

 

Danach erstelle ich eine weitere Conversion-Aktion, die dann die Zählmethode "Jede" verwendet. Diese werden aber nicht einbezogen.

 

Demnach wären dann die Leads in Conversion und alle weiteren Käufe werden in einer zweiten Art von Conversion getrackt?

 

Oder gibt es eine weitere Möglichkeit, die ich noch nicht gesehen habe?

 

Danke schon mal.

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: von Klicks mit Conversion zu Conversion

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Jonas,

für jede Conversion-Möglichkeit, empfehle ich dir eine neue Conversion anzulegen. Bei Dir also, wenn ich es richtig verstehe 2. Lead und Kauf.
Bei den Einstellungen hat Du mehre Einstellungs möglichkeiten:
a) Zählweise: eine vs jede -> Lead (Anmeldung z.B) wäre evtl. sinnvoll "eine" zu setzen, weil nur für Dich eine Anmeldung sinnvoll ist, auch wenn manche User es irgendwie schaffen sich mehrfach anzumelden. Bei "Kauf" wäre sicher "jede" sinnvoll, weil mehrfachkäufe sicher gewollt sind.
b) in "Conversions" einbeziehen: Dies bezieht sich auf die Spalte "Conversions", die Du auch erwähntest. Dazu gehören auch die StandardSpalten Conversion Rate oder Cost/Coversions. Diese Einstellung ist auch wichtig mit Blick auf das CPA-Tool, also wenn Du einen Ziel-CPA festlegst, dann bezieht der sich auf diese "Conversions". Du musst Dir also die Frage stellen, ob Du hier die Leads z.B. mit drin haben willst, auch wenn die vielleicht nur eine sekundäre KPI darstellen. (wenn Du wenige Conversions hast, kann es sinnvoll sein beide aufzunehmen für eine bessere Funktion des CPA-Tools).
Wenn Du "nein" wählst, dann tauchen die Leads in der Spalte "Alle Conversions" auf, zusammen mit den Käufen. Wählst Du "ja" tauchen Leads und Käufe in "Conversion" auf.

Für die Auswertung hast du mehrere Möglichkeiten: Du kannst Dir benutzerdefinierte Spalten anlegen (funktionieren aber aktuell nicht in allen Ansichten, z.b nicht Keywords) und Du kannst Dir das Segment Conversion Name dazu legen, dann siehst du auch, Du hattest z.B. 3 Leads und 5 Käufe.

Grüße
Maren
Find me on: LinkedIn | Xing | maren-ockels.com

Betreff: von Klicks mit Conversion zu Conversion

Rang 6
# 3
Rang 6
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kann ich zwei Conversions anlegen, die ich Lead und Kauf nenne.

Ich kann beide in Conversions einbeziehen, es ist mir dann aber möglich über die Segmentierung die generierten Conversions Lead bzw. Kauf zu sehen?

Schon mal danke für die Mühe.