Zurzeit sind 217 Mitglieder online.
Zurzeit sind 217 Mitglieder online.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Google Analytics Filter Unterverzeichnisse

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

 

ich möchte mit Hilfe von Google Analytics den Traffic einer Subdomain mit tracken, allerdings teilweise wiederum filtern. Mein Vorhaben ist nicht ganz trivial sodass ich erst kurz die Gegebenheit vorstelle.

 

Wir nehmen an die Hauptdomain ist example.com, auf der Startseite ist ein Link auf einen internen Bereich der nur für registrierte Benutzer relevant ist, dieser befindet sich auf einer Sub-Domain in einem speziellen Unterverzeichnis: sub.example.com/internerBereich. Der Benutzer gelangt meist über die Startseite von example.com auf den internen Bereich. Das verfälscht meine Ergebnisse, da viele interne Besucher über die Startseite kommen und auf der Startseite traffic verursachen.

 

Diese beiden Domains möchte ich in Zukunft in einem gemeinsamen Profil tracken. Reicht das wenn ich einen Filter auf /internerBereich lege um alles Zugriffe auf die Subdomain zu filtern?

 

Das ganze macht natürlich nur Sinn wenn der komplette Verlauf gefiltert wird, also falls ein Besucher in den internen Bereich wechselt, müsste der Traffic der auf der Startseite entstanden ist ebenso verschwinden.

 

Ich hoffe ihr konntet meinen Gedanken folgen.

 

 

2 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

Hallo laufenberg,   das kannst du folgendermaßen lösen:...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo laufenberg,

 

das kannst du folgendermaßen lösen:

 

* Dieselbe Tracking-Code-ID auf der Hauptdomain und der Subdomain

 

* Wie Kai schon gesagt hat, vor der trackPageview-Zeile die Variable "setDomainName" setzen (dabei aber die neue Tracking-Version benutzen, Beispiel von Kai bezieht sich auf die alte Tracking-Version):

 

   _gaq.push(['_setDomainName', 'example.com']);

 

  (mit Punkt vor der Domain oder auch nicht)

 

* Benutzerdefinierter erweiterter Profilfilter zur Ergänzung der Seiten-URL um den Hostnamen:

 

  Hostname                (.*)

  Anforderungs-URI     (.*)

  Anforderungs-URI     $A1$B1

 

Eine Filterung auf die Subdomain-Besucher machst du dann eher nicht mit einem entsprechenden Profilfilter - der würde nur die Zugriffe auf der Subdomain rausnehmen (und auch nur für zukünftige Daten). Sondern mit einem benutzerdefinierten erweiterten Segment: In dem können dann bequem die gesamten Subdomain-Sitzungen der Nutzer entfernt werden, d.h. auch die Zugriffe der Subdomain-Nutzer auf der Hauptdomain (auch rückwirkend für vergangene Daten).

 

Viele Grüße, Christoph

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Hallo laufenberg,   zum Tracken von subdomains bietet sic...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo laufenberg,

 

zum Tracken von subdomains bietet sich die Anpassung des Analyzic Codes mit _setDoaminName an.

 

Hier mal ein Beispiel:

 

<script type="text/javascript">
var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www.");
document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E"));
</script>

<script type="text/javascript">
var pageTracker = _gat._getTracker("UA-xxxxxx-x"); //Analytics Konto ID
pageTracker._setDomainName(".domain.de");
pageTracker._setAllowHash(false); //[Update xx.xx.xxxx]
pageTracker._trackPageview();
</script>

 

Darin wird auf allen Subdomains die Cookie-Gültigkeit für die Hauptdomain festgelegt.

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

Hallo laufenberg,   das kannst du folgendermaßen lösen:...

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo laufenberg,

 

das kannst du folgendermaßen lösen:

 

* Dieselbe Tracking-Code-ID auf der Hauptdomain und der Subdomain

 

* Wie Kai schon gesagt hat, vor der trackPageview-Zeile die Variable "setDomainName" setzen (dabei aber die neue Tracking-Version benutzen, Beispiel von Kai bezieht sich auf die alte Tracking-Version):

 

   _gaq.push(['_setDomainName', 'example.com']);

 

  (mit Punkt vor der Domain oder auch nicht)

 

* Benutzerdefinierter erweiterter Profilfilter zur Ergänzung der Seiten-URL um den Hostnamen:

 

  Hostname                (.*)

  Anforderungs-URI     (.*)

  Anforderungs-URI     $A1$B1

 

Eine Filterung auf die Subdomain-Besucher machst du dann eher nicht mit einem entsprechenden Profilfilter - der würde nur die Zugriffe auf der Subdomain rausnehmen (und auch nur für zukünftige Daten). Sondern mit einem benutzerdefinierten erweiterten Segment: In dem können dann bequem die gesamten Subdomain-Sitzungen der Nutzer entfernt werden, d.h. auch die Zugriffe der Subdomain-Nutzer auf der Hauptdomain (auch rückwirkend für vergangene Daten).

 

Viele Grüße, Christoph