Zurzeit sind 101 Mitglieder online.
Zurzeit sind 101 Mitglieder online.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Landingpage in Analytics ausschließen

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Liebe Community,

 

da wir immer eine Loginpage (Landingpage) nutzen (müssen), suchen wir nach einer Möglicheit alle "Besucher" nach dem Login zu messen. Da wir auch Deeplinks (AutoLogin) versenden und der User dann auch permanent eingeloggt bleibt reicht es nicht nur die eine/erste Seite nach dem Login zu messen.

 

Fragestellung: >> Wieviele Kunden waren letztendlich real im Kundenbereich?

 

Mein Anstatz war jetzt ein extra Profil anzulegen mit dem Filter:

 

  • Hostname-Traffic
  • Enden mit
  • meineproduktseite.de
  1.  Reicht das um nur Besucher nach dem Login zu sehen, sprich meineproduktseite.de/produktinfos.html usw.?
  2.  Leider scheint das nicht rückwirkend zu filtern?

Gibt es auch andere Ansätze für diese Fragestellung. z.B. mit den "Benutzedefinierten Berichten" oder einem "Widget"?

 

Wir würden die Profis diese Zahl automatisiert ermitteln?

 

Herzlichen Dank

Felix

 

2 Expertenantwort(en)verified_user

Man könnte es auch so lösen, dass per .htaccess die Stand...

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

 

Man könnte es auch so lösen, dass per .htaccess die Standarseite nicht die index, sondern z.B. login.php wäre. Also wen www.meinedomain.de aufruft landet auf www.meinedomain.de/login.php. Dann schliesst man exakt diese URL per Filter einfach aus. Dann hätte man ein komplettes tracking ohne eben die login.php. Das würde mir so auf die Schnelle mal einfallen. Ich muss aber gestehen, dass ich Dein "Problem" nicht 100%ig verstanden habe. Frustrierte Smiley Weil Deine Anforderung festzustellen, wie viele Kunden im Loginbereich waren sollte sich andersweitig tracken lassen. Das hängt aber mit den technischen Gegebenenheiten des Systems zusammen. Wir haben hier eine Lösung auf Typo3 im Einsatz, wo es zwei Arten von Logins gibt. Endkunden und Händler. Wir haben das so gelöst, daß der jeweils eine Besucherstamm eine eigene URL hat. Das kann z.B. www.meinedomain.de/customer/ sein. Nun haben wir keine Filter, sondern Berichte angelegt, wo der Kunde einfach das Traffic der jeweiligen Bereiche sehen kann. Alternativ könnte man auch Parameter in der URL übergeben. Vielleicht hilft das etwas weiter. Ich persönlich finde eine Segmentierung über Berichte besser als über Filter, da Filter für sich genommen etwas gravierende Eingriffe auf die Daten haben. Berichte greifen nur auf die bestehenden Daten zu. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo sun-e, vielen Dank für die schnelle Antwort! An den...

Rang 5
# 3
Rang 5
Hallo sun-e,

vielen Dank für die schnelle Antwort!
An den Seiten selbst kann ich leider nichts ändern, da wir ca. 20 verschiendene Webseiten mit teils unterschiedlichen Technologien nutzen.

Ich möchte nur Besucher tracken, die eine Unterseite bzw. Unterordner besucht haben. Also Besucher die nur auf der Landingpage "meinestartseite.de" waren und nicht weiter gesurft sind (sich nicht eingeloggt haben) möchte ich ausschließen.

Muss doch irgendwie möglich sein Smiley (fröhlich) ?

LG Felix

Hallo Felix,   so ganz ohne Technik geht es selten und es...

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

 

Hallo Felix,

 

so ganz ohne Technik geht es selten und es hängt leider auch mit der Technologie der Seite zusammen. Beispiel beim tracken eines Formulars. Es gibt Seiten da wird nach dem absenden eines Formulars auf eine success.html Seite geleitet und nun könnte man diese einfach tracken und weiss wie viele das Formular abgeschickt haben. Per Ziele wird genau auf diese einfache Art und Weise getrackt. Dank "HTML5 und AJAX" wird mittlerweile oftmals gar keine neue Seite mehr geladen, sondern die Bestätigung nur noch eingeblendet. Das tracken wird nun etwas komplizierter. Ähnlich ist das auch mit dem Login so: Gibt es überhaupt eine eigenständige Loginseite die nach einem Login als URL nie mehr aufgerufen wird? 

 

Du schreibst Du möchtest Besucher tracken die "Unterseiten / Unterordner" aufgerufen haben. Genau das war es ja was ich weiter oben meinte: Liegen alle Seiten nach dem Login in einem Unterverzeichnis? Weil dann hast Du genau diesen ja in der URL und kannst perfekt per Bericht segmentieren.

 

Wie dem auch sei, Du brauchst eine Kennung woran Du segmentieren oder den Filter ein- bzw- ausschließen kannst. 

 

Was mich nur wundert: Da Du die Kunden tracken willst die sich einloggen, hast Du doch sowieso die Daten mittels des Logins im System selber vorliegen. Du könntest ausserhalb Analytics z.B. bei jedem User direkt tracken. Sei es letzter Login, sei es Anzahl Login, etc. Einige Systeme tracken das sogar schon von Haus aus. 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Hallo sun-e, mmh, das mit der Technik ist ein Problem. Le...

Rang 5
# 5
Rang 5
Hallo sun-e,

mmh, das mit der Technik ist ein Problem. Leider erlaubt der Kunde keine Änderungen am System bzw. möchte auch Seiten zeitnah abstellen bzw. relaunchen und hat deswegen diese Daten für eine Einschätzung angefragt.

Du schreibst richtig, dass nach dem Login ja eine "Login_Erfolgreich.XXX" Seite aufgerufen wird. Nur versendet der Kunde auch im großen Stil "Deeplinks" mit einem Autologin auf eine Vielzahl von spezielle Unterseiten/Artikeln bei denen dann die "Login_Erfolgreich.XXX" nicht mehr aufgeht.

Im Prinzip würde ein Filter reichen, der alle "index.XXX" Seiten ausschließt. Da nach dem Login eine andere Seite bzw. ein Ordner geöffnet wird.


LG, Felix

Hallo Felix,   wenn der Bereich nach dem Log-in eindeutig...

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Felix,

 

wenn der Bereich nach dem Log-in eindeutig an der Verzeichnis-URL erkennbar ist, kannst du einfach ein benutzerdefiniertes erweitertes Segment anlegen, in dem die "Seite" die entsprechende URL enthalten muss. Segmente wirken auch rückwirkend.  Du musst nur beachten, dass dann jeweils die gesamte Nutzersitzung der Log-in-Nutzer mit drin ist, d.h. auch die Seitenaufrufe vor dem Log-in. Für die Zahlen der Besuche und der Besucher ist das aber kein Problem.

 

Die andere Möglichkeit wäre, die Seitenaufrufe des Log-in-Verzeichnisses über einen Profilfilter "hart" aus den Daten rauszuschneiden (dann sind aber alle anderen Daten nicht vorhanden). Dies wirkt auch nur ab der Erstellung des Filters, d.h. für zukünftige Daten.

 

Viele Grüße, Christoph

Hallo Christoph, vielen Dank für deine Hilfe! Das mit dem...

Rang 5
# 7
Rang 5
Hallo Christoph,

vielen Dank für deine Hilfe!
Das mit dem eindeutigen Merkmal macht mir noch Kopfzerbrechen, da diese teils einfach nicht vorhanden sind.

Komme wohl um eine technische, Multi-System kompatible Lösung nicht herum.

Viele Grüße
Felix


Hallo Felix,   wenn der Kundenbereich nicht eindeutig an...

Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo Felix,

 

wenn der Kundenbereich nicht eindeutig an den Seiten-URLs erkennbar ist, kannst du Session-basierte benutzerdefinierte Variablen in die Seiten des Kundenbereichs einbauen, der Art

 

<script type="text/javascript">

   _gaq.push(['_setCustomVar',1,‘Kundenbereich',‘Ja',2]);

   _gaq.push(['_trackEvent',’CustomVarDummyEvent','sent']);

</script>

 

Dann kannst du in den Report unter "Besucher > Benutzerdefiniert" gehen oder ein benutzerdefiniertes erweitertes Segment erstellen, in dem nur diese Kundenbereichs-Sessions mit drin sind.

 

Viele Grüße, Christoph