Zurzeit sind 742 Mitglieder online.
Erhalte Tipps zur Verwendung von Google für Non-Profits sowie weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

Top Beitragender
# 1
Top Beitragender

Hallo,

ich wollte an dieser Stelle auf die neuen AdGrants-Richtlinien hinweisen. Denn die Rundmail enthielt zwar Links zu den Richtlinien, aber haben das Schwergewicht der Änderungen einfach aussen vorgelassen. Wer sich alles durchgelesen hat wird über zwei gravierende Punkte gestossen sein:

 

1. Keywords mit Qualityscore 2 und schlechter werden gesperrt. Damit kann man eigentlich noch leben.

 

2. Die Klickrate des Gesamten-Kontos (!) muss über 5% betragen! Das ist eine ziemliche Wucht und bedeutet einiges an Mehrarbeit. Aber vor allem auch eine völlig neue Herausforderung, da keiner eine Sperrung eines Kontos bei einer so üppigen Klickrate fürchten muss, ausser AdGrants. Wie sich das in der Praxis verhält wird interessant sein, denn bei den von uns betreuten Konten gibt es Keywords mit starken Schwankungen. In einem Monat hat ein Keyword 7% im nächsten "nur" 4% CTR. Da der Gesamt-CTR herangezogen wird, sollte man vor allem bei starken Marken auf den Brandfaktor Wert legen und so viele Varianten wie möglich als exakte Matches einbuchen, um den CTR hochzureissen. Je mehr Impressionen/Klicks mit hohen CTRs man generiert, desto mehr "Spielraum" hat man 2018 für Keywords unter 5% CTR.

 

Ich würde zusätzlich raten, noch in diesem Jahr viele weitgehend passende Keywords einzubuchen, um auf Basis der Suchanfragenberichte neue Keywords mit hohen Potenzialen aufzufinden. Denn diese Strategie wird man ab 2018 nicht mehr verfolgen können. Die Suchanfragenberichte älterer AdGrants-Konten sind nun sehr wertvoll.

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein
1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 2
Rang 10

Hallo Sönke,

prima Erklärung, besten Dank.

Zum Sachverhalt hätte ich noch ein paar Fragen:

 

1. Wie soll man, wenn Anzeigen (nach der Umstellung auf die 5% nach wie vor) unterhalb der organischen Ergebnisse ausgespielt werden, eine CTR von 5% erreichen. Unterhalb der organischen Ergebnisse ist die CTR doch zwangsläufig weit unter 5%. Eigentlich müsste Google doch nach der Anhebung der CTR auf 5% am 01.01.18 dafür sorgen, das keine AdGrants Anzeigen mehr unterhalb der organischen Ergebnisse gelistet werden. In der Praxis ist das aber nicht der Fall.

2. In weit weit können nach der Anhebung der CTR auf 5% noch generische Keywords genutzt werden? Meines Erachtens fast nicht mehr, das führt dann dazu, dass die 10.000 USD abhängig vom AdGrants Konto nur noch zu einem Bruchteil ausgeschöpft werden. Ziemlich dumm, die Kunden sind sauer. Gibt es hier vielleicht einen Ausweg?

3. Haben wir bei Umstellung auf AdWords Express vielleicht größere Chancen die 10.000 USD noch auszuschöpfen? Meine Wissens greifen die 5% hier nicht.

Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

Hallo,

 

tja, also zu 1.: Fies ausgedrückt: Pech gehabt! Du musst auf Teufel komm raus erstmal insgesamt über 5% kommen. D.h. dann, dass Du erstmal Keywords mit niedrigeren CTR und hohen Impressionen rauswerfen musst. Wir haben das nun geschafft. Allerdings haben wir ganz schön an Reichweite verloren. Wir betreuen u.a. einen Landes- und einen Bundesverband für bestimmte Krankheiten und selbst hier tun sich absurde Probleme auf. So haben wir deutschlandweit bei [gicht symptome] einen CTR von über 7%. In einem Bundesland exakt das gleiche Keyword nur 3%. Wir mussten auf Landesebene im Konto nun tatsächlich das valide Keyword entfernen, weil wir sonst die 5% nicht erreichen. Unterm Strich sind die Vorgaben absurd. Ich vermute, dass Google AdGrants ein Dorn im Auge ist, aber anstelle das soziale Programm einzustellen will man sich wohl "politisch" nicht die Blöße geben und gängelt die Kontenbetreiber. Vermutlich hofft man sogar durch die Sperrung etliche Konten abstossen zu können.

 

Die Frage 2. ist auch fast beantwortet: Wir haben zwar tatsächlich noch generische Keywords mit über 5% drin, aber faktisch sind über 90% rausgeflogen. Auch hier gibt es nun ein absurdes Problem. Unser weitgehend passendes Keyword ist 'rheuma'. Darunter gibt es dann massenhaft Keywords die zu einer Anzeigenschaltung führen wie [rheumatologe] o.ä. Wir haben nun hunderte von Keywords aus den Suchanfragenbericht als exakte Matches eingebucht mit dem Ergebnis das fast alle ein zu geringes Suchvolumen für eine Schaltung aufweisen. Man kriegt also nur über das generische, weitgehend passende Keyword eine Schaltung hin. Wieder hat man Reichweite verloren, obwohl alle Keywords relevant sind.

 

Zu 3.: Öhm, gute Frage, aber wie kommst Du darauf? Express ist doch keine eigene Schaltung!?! Zumal AdGrants-Konten auch gar keine Express-Konten sind!?

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

[ Bearbeitet ]
Rang 10
# 4
Rang 10

Hallo Sönke,

 

Zu 1.)
Könnte es vielleicht ein Ausweg sein die Gebotsstrategie „Ausrichtung auf Suchseitenpositon / Oben auf der ersten Suchergebnisseite“ zu wählen. Durch die Position 1 wird die CTR automatisch besser, andererseits wird bei AdGrants der maximale CPC auf 2,00$ beschränkt, demnach weiß ich nicht was passiert, wenn für Position 1 mehr als 2,00$ benötigt würden. Kommt es dann zu keiner Ausspielung mehr?

Ich vermute, dass Google AdGrants ein Dorn im Auge ist, aber anstelle das soziale Programm einzustellen will man sich wohl "politisch" nicht die Blöße geben und gängelt die Kontenbetreiber. Vermutlich hofft man sogar durch die Sperrung etliche Konten abstossen zu können.

AdGrants stammt noch aus den "Don't be evil" Zeiten, leider sind diese Zeiten lange vorbei, demnach muss ich Dir hier leider recht geben :-(.

 

Zu 2.)
Wie läuft der Sperrvorgang eigentlich in der Praxis? Angenommen im Januar 2018 habe ich eine CTR über das ganze Konto von 4,99%. Wird das komplette Grants Konto dann im Februar ohne Vorwarnung gesperrt?

 

Zu 3.)
AdGrants kann man als normales AdWords-Konto UND als AdWords-Express-Konto nutzen (Siehe nachfolgender Screenshot). Das Gute, bei AdWords-Express muss man keine Keywords festlegen, demzufolge braucht man sich auch keine Gedanken über die CTR von 5% machen. Vielleicht ist AdWords Express aufgrund der Änderung auf 5% CTR zukünftig zielführender. Was denkt Ihr?

 

screenshot.png

Viele Grüße

 

Robert

 

 

 

Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

Top Beitragender
# 5
Top Beitragender

Also zu 1: Ne, weil die Gebotsoption würde den max. CPC von US$ 2,00 auch nicht erhöhen, so daß man so oder so nicht höhere Positionen erlangen könnte (ausser der Qualitätsfaktor wird verbessert und somit der Anzeigenrang). Ich denke das es nicht funktionieren wird, da die Deckelung intern aufrecht erhalten bleibt. 

 

Zu 2: Keine Ahnung, aber in der Mail stand etwas, dass man versucht "behutsam" vorzugehen. Also vermutlich gibt es eine Warnung und dann noch genügend Zeit zu verbessern.

 

Zu 3: Also ich nutze Express nie und das ist ohnehin ein Buch mit sieben Siegeln. Ich glaube dass in dieser Schmalspur-Variante sehr viele automatische, skurrile Prozesse ablaufen. Denkbar wäre das sich Express Keywords von der Webseite zieht und weitgehend passend schaltet. Aber unabhängig davon: Express und AdWords agieren in der gleichen Auktion. Folglich ist es nur eine andere (verringerte) Darstellung. Man kann Express-Konten auch in AdWords öffnen.

 

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

Rang 5
# 6
Rang 5

Hallo,

 

erstmal danke für die guten Tipps und Hinweise. Neben der 5% Regel sind ja noch weitere neue Regeln hinzugekommen. Wie verhält es sich denn mit Keywords die nur aus einem Wort bestehen? Dürfen wir in keinem Fall mehr diese nutzen (außer Markennamen, anerkannte medizinische Probleme und diese merkwürdigen Ausnahmen)? 

Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Ja, dass kommt erschreckenderweise noch hinzu und macht die ganze Geschichte noch absurder. Ein Verein der sich für Menschen mit Querschnittlähmung einsetzt darf auf einmal nicht mehr das Keyword "querschnittslähmung" nutzen. Ein weiteres, sicheres Zeichen, dass Google gar kein Interesse daran hat, dass dieses soziale Engagement aufrecht erhalten wird. Anstelle es einzustellen hat man vermutlich aus Angst vor Image-Schaden diesen Weg gewählt.

Wie dem auch sei - wir ignorieren dass derzeit schlichtweg. Wenn dann die Warnung kommt, werden wir alle "Einzelkeywords" rauswerfen müssen. Das dürfte das Traffic dann noch weiter einbrechen lassen. Was genau unter die Ausnahmen fällt, werden wir dann in dieser Hinsicht direkt dann zur Sprache bringen.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

[ Bearbeitet ]
Rang 8
# 8
Rang 8

Ich melde mich hier auch mal zu Wort. Wir nutzen ebenfalls ein AdGrants Konto.

Die CTR liegt kontoweit bei 9,43 %. Da gibts es aber solche und solche Keywords wie immer.

Wenn ich die Mitteilung von Google richtig verstanden habe, dann teilen die einem im Konto selbst per Benachrichtigung mit, wenn etwas nicht mehr den Regeln entspricht. Ich habe bisher keine Änderdungen vorgenommen, die ich nur gemacht hätte wg. den neuen Richtlinien. Witziger Weise sind unsere Werte seit Jahresbeginn sogar nach oben gegangen:

 

CTRVerlauf.JPG

 

Ich habe eher das Gefühl, dass es bei den AdGrants Konten einfach sehr viele gibt, die vor sich hin dümpeln. Da loggt sich dann monatlich jemand ein und ändert alle 90 Tage eine Kleinigkeit, aber sonst passiert da nicht viel. Nach dem motto: umsonst ist umsonst und nehme ich mal mit. Die Hürde ist ja nicht besonders hoch, sich für AdGrants zu qualifizieren. Das Budget muss Google dann aber monatlich vorhalten. Und damit können die schlecht planen. Daher denke ich, dass die die Spreu vom Weizen trennen wollen.

Bin gespannt was jetzt wahr ist. Das werden wohl die nächsten Monate zeigen. Ich bin nun mal etwas naiv und glaube noch immer an das Gute im Menschen. Und das, obwohl ich jeden Tag Nachrichten schaue ;-)

 

Im übrigen gibt es ja auch noch die Änderung, dass man das Gebotslimit umgehen kann, wenn man einstellt, dass die Conversions hoch gehen sollen. Habe mich aktuell noch nicht damit beschäftigt, aber das könnte ein Weg sein. Was eine Conversion ist, kann ja individuell eingestellt werden, wenn ich das richtig verstehe.

 

 

Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

Also laut Information von Google gilt die 5% Regelung Konto weit. D.h. je mehr Keywords mit Volumen man über 5% hat, desto mehr Spielraum für Keywords unter 5% hat man natürlich, wenn der Schnitt weiterhin über 5% bleibt.

Letztes Jahr war es schon so, wenn nicht binnen 30 Tagen Änderungen am Konto vorgenommen wurden, wird das AdGrants-Konto automatisch gesperrt. Also quasi inaktive AdGrants-Konten dürfte es schon mal keine geben.

Auf die Conversion-Punkte bin ich absichtlich nicht eingegangen, weil a) diese sehr hoch sind un b) fraglich ist, welche Conversion sie akzeptieren. Wenn ich als Conversion festlege, jeder der länger als 5sek auf der Seite ist, könnte man dann schon das Gebotslimit umgehen? Wohl kaum. Und andererseits dürfte das Groß der AdGrants-Konten vermutlich gar keine Conversion tracken, da viele gemeinnützig tätig sind und wohl kaum was verkaufen.

 

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Achtung: Neue Richtlinien bei AdGrants 2018

Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Kleine Zwischeninfo - mit der "warmen Vorlaufphase" sieht es in der Realität doch anders aus. Letzte Woche wurde ein AdGrants-Konto eines Kunden gesperrt mit Hinweis auf die Richtlinien. Da nicht ganz klar war, um welche es im Detail ging, haben wir heute erst Details erfahren. Es ging um 3-4 Qualityscore 1-2 Keywords die entfernt werden müssen.

 

Also rechnet lieber damit, dass euer Konto knallhart gesperrt wird. Eine Vorwarnung gibt es nicht!!!

Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein