Zurzeit sind 715 Mitglieder online.
Erhalte Tipps zur Verwendung von Google für Non-Profits sowie weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Domain geändert = erst Adwords Konto gesperrt, jetzt Anzeige abgelehnt

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

 

wir sind ein gemeinnütziger Verein. 

Wir sind umgezogen mit unserer Domain von depression-heilen.com auf lebenskraft-ev.de

 

Bevor wir diesen Umzug gemacht haben, haben wir einen Antrag über https://support.google.com/grants/contact/grants_v gestellt und auch bewilligt bekommen.

 

Kurz danach wurde das Konto gesperrt.

 

Auf Nachfrage wurde das Konto wieder entsperrt.

 

Nun hat es sich entwickelt, dass 50 Anzeigen abgelehnt wurden.

 

Was wir getan haben: 

1. Alle Anzeigen mit der alten Domain Pausiert

2. in der gleichen Anzeigegruppe, die Anzeigen der alten Domain dupliziert und lediglich eine die neue URL eingegeben.

 

Resultat: Bei einigen Anzeigen läuft das ohne Probleme, bei 50 Anzeigen wurden diese abgelehnt.

 

Jetzt die Frage:

Wie gehe ich am besten vor, damit wenige / keine Anzeigen abgelehnt werden?

 

a. Neue Anzeigen in der gleichen Anzeigengruppe erstellen mit der neune URL als Ziel-URL? Obwohl dort pausierte Anzeigen von der vorherigen Domain sind & abgelehnte Anzeigen mit der neuen Domain?

 

b. Anzeigegruppe duplizieren und alte Anzeigen löschen + neue Anzeigen mit neuer URL aufsetzten?

 

c. Komplett alles neu machen? Neue Kampagne, neue Anzeigengruppen mit keywords & text?

 

d. Ihre Lösung?!!!? 

 

Ich habe Angst dass das Konto wieder gesperrt wird. Dass wieder Anzeigen abgelehnt werden. Was soll ich also machen?

 

Ausserdem: Warum werden die Anzeigen eigentlich abgelehnt? Ich verstehe das System nicht. Es ergibt keinen Sinn.

 

Liebe Grüße

Torge Janiesch

Vorstandsvorsitzender

Lebenskraft e.V.

Domain geändert = erst Adwords Konto gesperrt, jetzt Anzeige abgelehnt

Rang 11
# 2
Rang 11

Hallo Torge,

 

pro Anzeigengruppe ist nur eine Domain zulässig. Dementsprechend nützt es nichts, die Anzeigen der alten Domain zu pausieren und dann neue Anzeigen mit der aktuellen Domain einzufügen. Die Anzeigen werden abgelehnt. Google nennt es "Nur eine Website pro Anzeigengruppe". --> https://support.google.com/adwordspolicy/answer/6088505?hl=de 

Links neben dem Wort Abgelehnt beim Status sollte eine kleine Sprechblase stehen. Ein Mouseover sollte hier zeigen, dass der Ablehnungsgrund "Nur eine Website pro Anzeigengruppe" ist.

 

Daher würde ich dir empfehlen die Variante B zu nehmen. Behalte die Kampagne, schließlich habt ihr mit eurem Konto schon eine Historie aufgebaut, die wichtig ist. Erstelle dort neue Anzeigengruppen die lediglich Anzeigen mit der neuen Domain enthalten.

 

Über den AdWords Editor geht das alles sehr schnell.