AdWords heißt jetzt Google Ads. Der neue Name spiegelt die volle Bandbreite der von uns gebotenen Werbemöglichkeiten wider – ob Suchnetzwerk, Displaynetzwerk, YouTube oder andere Plattformen. Weitere Informationen

Zurzeit sind 490 Mitglieder online.
Zurzeit sind 490 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Analytics stimmt nicht mit Statistikzahlen von blogger zusammen

Rang 5
# 1
Rang 5

Meine Seitenaufrufe/ Besucher scheinen beoi analytics nicht alle erfasst. 

Beim Statistiktool meines Blogger Dashboards habe ich beispielsweise bei "Seitenaufrufe letzten Monat" knapp 70.000.

Nun war ich gestern in analytics und habe beim isolierten Monat 1.10.-31.10. nicht mal die Hälfte der Seitenaufrufe, also um die 33000.  Im  letzten Monat waren es um die 55.000.

Woran kann das liegen?

2 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Analytics stimmt nicht mit Statistikzahlen von blogger zusamm

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo,

Analytics filtert weitestgehend Scheinaufrufe raus.
Scheinbar existiert ein Link, ein Zugriff von example.com nur da ist nichts vorhanden und du sollst nur hingelockt werden.

Gehe davon aus das die Analytics-Zahlen genauer sind.

Gruß en001

Betreff: Analytics stimmt nicht mit Statistikzahlen von blogger zusamm

Rang 5
# 3
Rang 5
en001, vielen Dank für deine Antwort. Das würde ich noch nachvollziehen können. Allerdings hättte die analytics dann auch bereits letzten Monat herausfiltern müssen, oder?

Betreff: Analytics stimmt nicht mit Statistikzahlen von blogger zusamm

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Was man auch bedenken muss: Wie trackt blogger, wie trackt Analytics? Weil grundsätzlich weichen bei sämtlichen Trackingdiensten die Daten von einander ab. Wer z.B. eTracker und Analytics gleichzeitig implementiert hat, kennt das Problem. Das hängt zum einen von banalen Dingen ab wie wo der Code auf der Seite trackt. Ich empfehle immer Trackingcodes am Seitenende einzubinden, weil wenn man eine Seite verlässt, bevor der Code komplett geladen wird, wird gar nicht erst getrackt und wer so schnell wieder geht, der ist ohnehin statistisch wertlos. Zum anderen arbeiten die Trackingdienste an sich verschieden.
Die Abweichung bei Dir wäre aber meiner Meinung nach viel zu hoch. en001 Antwort könnte eine Ursache sein. Möglich wäre auch, dass Du in Analytics einen Filter gesetzt hast. Hast Du? Oder betrachtest Du vielleicht eine Segmentierte Ansicht? Oder es liegt sogar ein technischer Fehler vor, dass wäre z.B. möglich, wenn es Seiten gibt die den Analytics Code gar nicht enthalten. Hier wird dann natürlich bei Aufruf gar nichts getrackt.
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein

Betreff: Analytics stimmt nicht mit Statistikzahlen von blogger zusamm

Rang 5
# 5
Rang 5
Puuu, danke Sönke. Ich komme hier technisch an meine Grenzen um ehrlich zu sein. Ich binde ja nichts aktiv ein. Irgendwann habe ich wohl mal generell das Google Analysetool als html code eingebaut, wenn ich mich recht entsinne. Danach habe ich nichts eingebaut. Lediglich ein Snipet von tradedoubler vor etwa einer Woche. Dubiose ZUgriffsquellen werden in der Regel ja auch angezeigt, oder? Mein traffic kommt wie bei allen aber überwiegend aus google. Dennoch: irgendwas stimmt da nicht. Segmentiert habe ich auch nicht. Das ist ja immer das erste, was man guckt. Gibt es sonst noch mögliche Fehlerquellen. Ich bin mir ganz sicher, dass ich keinen Einbruch um fast 50% habe. Bisher ist mein Blog immer organisch gut gewachsen, und ich habe monatlich wiederkehrende, verlässliche Posts, die viel traffic generieren.

Betreff: Analytics stimmt nicht mit Statistikzahlen von blogger zusamm

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender
Also ich würde davon ausgehen, dass die Analytics-Daten bei korrekter Einbindung realistischer sind als die aus dem Dashboard. Es gibt alte Trackingsysteme die z.B. einen Reload jedesmal komplett als Aufruf tracken. Dadurch blähen sich Statistiken künstlich auf. Ich hatte sogar mal ein Meeting, wo ich als Zaungast geladen war und die Agentur dem Kunden die WebStats-Statistiken präsentiert und von tausenden von Besucher sprach. WebStats "Hits" sind z.B. keine Besucher, sondern jedes Element einer Seite wird als Hit gewertet. Also die Webseite, jedes Bild, usw. Eine Seite mit 10 Bildern, macht also 11 Hits. Du kannst Dir vorstellen, wie die Reaktionen im Meeting war, als ich die Runde über deren Fehler aufgeklärt habe. Anstelle zehntausender von Nutzer waren es im Monat nur ein paar hundert.
In Deinem Fall ist mir noch nicht klar - waren denn die Analytics-Zahlen einmal nahe an den Blog-Stats? Also kam es erst später zu einer solchen Abweichung? Meinst Du mit Blogger-Dashboard den Dienst oder hostest Du eine eigene Blog-Lösung?
Viele Grüsse, Sönke
Google+Xing | LinkedIn | sunrise design | von Elbstein