Zurzeit sind 232 Mitglieder online.
Zurzeit sind 232 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Anzeigenplätze von Vergleichsportalen mit eigenen Produkten?

[ Bearbeitet ]
Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo Zusammen,

 

nachdem ja auch Preisvergleiche nun Google Shopping nutzen dürfen und somit Anzeigenplätze belegen können habe ich eine grundlegende Frage.

Unsere Produkte werden fast ausschließlich in einer Anzeige mit dem Zusatz "Von guenstiger.de" ausgespielt. Oftmals ist das Produkt selbst aber überhaupt nicht bei guenstiger.de zu finden?!

 

Ist es nun so, dass sich guenstiger.de lediglich die Fläche "ersteigert" und dort Produkte aus unserem Feed untergebracht werden oder bewirbt guenstiger.de mit eigenem Feed dieses Produkt. Kurzum: Ist es für uns in irgendeiner Weise "schädlich" wenn wir unter guenstiger.de ausgespielt werden?

 

Sorry für die vielleicht offensichtliche Frage, aber ich stehe da aktuell etwas auf dem Schlauch.

 

Danke für jede Info diesbezüglich!

1 Expertenantwort(en)verified_user

Anzeigenplätze von Vergleichsportalen mit eigenen Produkten?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo,

die hätten ja schon früher die Plätze ersteigern können.

Deshalb denke ich das die einfach eingeblendet werden wenn es freie Plätze gibt.

 

Gruß en001

Anzeigenplätze von Vergleichsportalen mit eigenen Produkten?

Rang 5
# 3
Rang 5

Hi Felix,

 

grundsätzlich ist es immer hilfreich in vielen Kanälen aufzutauchen, eine Effizienzkontrolle solltet ihr trotzdem betreiben.

 

Durch die Veränderungen im letzten Jahr (https://www.washingtonpost.com/business/economy/google-modifies-shopping-search-to-comply-with-europ...)

hat sich eigentlich nicht viel getan. Auch wir bemerken zwar angestiegene Preise, aber die Visibility ist eher gleichbleibend. Aktuell monieren die Preisvergleicher eher ihre zu geringe Sichtbarkeit, guenstiger.de scheint da noch am Besten wegzukommen: 

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/preisvergleich-shoppingportale-kritisieren-unfaire-google-such...

 

Was es jedoch zu beachten gilt ist der gestiegene Wettbewerb und damit ggf. die steigenden Klickpreise für eigene Gebote auf die Produkte.

Sollte guenstiger.de mit euren Produktdaten auch im Gebotsverfahren für die Shoppingplatzierung teilnehmen, ist der Wettbewerb für deine

eigenen Anzeigen höher und vermutlich teurer. Ggf. könntet ihr guenstiger.de die Gebote mit euren Daten/Preisen untersagen - es sei denn, guenstiger.de stellt für euch insgesamt einen effizienteren Kanal da als die eigenen Anzeigen via Google Shopping.

 

Ist eben ein Rechenspiel Smiley (zwinkernd)