Zurzeit sind 346 Mitglieder online.
Zurzeit sind 346 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Dynamisches Remarketing - Versandkosten, MwSt., Grundpreis

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo Community,

 

ich habe eine Frage zur Rechtssicherheit beim dynamischen Remarketing. Google liefert die dynamischen Remarketing-Anzeigen ja nur mit Produktbild, Herstellernamen, Produkttitel aus.

 

Weder ein Grundpreis noch Versandkosten und Co werden angegeben? Hat jemand da nähere Infos inwieweit das rechtlich in Deutschland korrekt ist? 

 

Liebee Grüße aus Köln

Betreff: Dynamisches Remarketing - Versandkosten, MwSt., Grundpreis

Rang 18
# 2
Rang 18
Hallo Christian,

danke für deine Frage hier im Forum.

Vorab, ich bin weder ein Anwalt d.h. ich kann dir keine verlässliche Antwort geben noch wirst du hier eine derartige Antwort finden. Dazu müsstest du einen entsprechenden Juristen aufsuchen.

Wenn ich mich recht entsinne, dann verstößt Google Shopping wohl allgemein gegen die Preisangabenverodnung. Dies wurde vom LG Hamburg vor kurzem entschieden und ist glaube ich das was du meinst. Zwar bezog sich das Urteil wohl direkt auf Shopping und nicht das Remarketing aber die Situation ist die gleiche. Es werden keine Versandkosten etc. angegeben, was vom Gericht bemängelt worden ist.

Theoretisch riskiert man damit also auch eine Abmahnung. Nun stellt sich jedoch die Frage, wer hat denn wirklich etwas davon?! Wenn ich als Shopbetreiber kein Google nutze, kann ich dich abmahnen - ok. Aber dadurch kann ich auch kein Shopping als Vertriebskanal nutzen d.h. wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter. Außer man findet gut versicherte Käufer, die sich darüber ärgern :-)

Ich hoffe die spontane Antwort hilft dir weiter!

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Dynamisches Remarketing - Versandkosten, MwSt., Grundpreis

Rang 14
# 3
Rang 14
Hallo Jean-Pierre,

zu deiner Frage wer was davon hat kann man schon eine Aussage treffen und zwar die Shopbetreiber, die Shopping nutzen allerdings durch die momentne Situation schlechter darstehen und leider sind Abmahnungen deswegen gar nicht so selten erleben wir momentan leider häufiger.

Nehmen wir mal an ich biete ein Produkt für 50€ an und berechne keine Versanskosten. Du bietest das gleiche Produkt für 48€ an aber schlägst noch 5€ Versand drauf. Damit bist du ja teurer als ich, aber im ersten Moment sieht es bei Shopping aktuell so aus als wärst du günstiger. Und daher glaub ich schon, dass die Abmahnungen da nicht zu unterschätzen sind.

Daher muss man sich schon im klaren sein, dass ne Abmahnung kommen kann und muss die entscheidung wie du gesagt hast auch für sich selbst treffen.

LG
Patrica

Betreff: Dynamisches Remarketing - Versandkosten, MwSt., Grundpreis

Rang 18
# 4
Rang 18
Hallo Patricia,

du hast recht, auch die gibt es.

Ich zähle diese jedoch zu den gut versicherten und als shopping Nutzer einen anderen Shopping Nutzer abnahmen hat für mich ad hoc insofern keinen Sinn ergeben, da ich den abmahnenden doch ebenfalls abnahmen kann. Im Urteil ginge soweit ich weiß ja nicht um die absoluten Kosten, sondern um den Mouse Over Effekt d.h. eventuelle Kosten können wie in deinem Beispiel verschleiert werden. Dabei sitzen jedoch alle in einem Boot oder?

Beste Grüße
Jean-Pierre