Zurzeit sind 130 Mitglieder online.
Zurzeit sind 130 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Erste Schritte in Google Shopping - Wie analysieren und optimieren ?

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo,

 

ich habe für unseren Onlineshop die ersten paar Produkte in Google Shopping angelegt. Der Feed wurde akzeptiert und die Produkte sind seit 2 Tagen Online. Es sind auch sofort Aufträge gekommen. Ich habe im Adwords Konto die "Shopping Kampagne" angelegt und erst mal ein Budget von 10 Euro am Tag definiert. Das Budget wird natürlich auch jeden Tag verbraucht. Es sind also bisher 20 Euro verbraucht.

 

Ich wollte so erst mal reinkommen.

 

Nun stellt sich für mich die Frage, wie man das optimieren kann und ob man es überhaupt optimieren kann ?

 

Aber wie lernt man das ? 

Wie lernt man zu erkennen was und wie es optimiert werden kann ?

Gibt es dazu irgendwo was zu lesen oder Empfehlungen ? 

Klar kann man eine Agentur beauftragen. Doch die haben es auch irgendwann mal gelernt.

 

Mich würde auch interessieren wie man rausfindet, was man idealerweise für ein Budget einstellen sollte. Kann man das irgendwie rausfinden ? 

Man zahlt ja CPC. Kriegt man raus, ob man nun 0.70 Euro pro CPC oder halt nur 0.20 Euro pro CPC zahlt ?

 

Wie geht man da am besten vor ?

 

Grüße,

Homelin

1 Expertenantwort(en)verified_user

Erste Schritte in Google Shopping - Wie analysieren und optimieren ?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo  @homelin,

 

wenn Du Dir das Wissen selbst aneignen willst, gehst Du am besten so vor:

 

Du arbeitest Dich erst mal durch die Grundlagen:

https://support.google.com/partners/answer/6123881?hl=de&ref_topic=6123873&visit_id=0-63628634292732...

 

... und dann durch die Materialien für Fortgeschrittene im Bereich Shopping:

https://support.google.com/partners/answer/6088085?hl=de&ref_topic=6087911&visit_id=0-63628634292732...

 

Das ist quasi die Theorie.

 

Anschließend nimmst Du Dein eigenes Geld und probierst das Wissen in der Praxis aus.

 

Bei der Optimierung der Klickpreise z.B. geht es im Idealfall darum, den Gewinn nach Abzug der AdWords-Kosten zu optimieren. 

 

Um das zu erreichen, kann man z.B. Kampagnen getrennt nach Mobil, Tablet und Desktop erstellen, Gebotsanpassungen auf Ebene der Zielregion (z.B. Bundeslandebene) einstellen, unterschiedliche Wochentage oder Uhrzeiten mit unterschiedlichen Gebotsanpassungen versehen, bestimmte Suchanfragen je nach Conversion-Rate auf verschiedene Kampagnen verteilen, Produktgruppen ggf. bis hinunter auf Produktebene erstellen und mit individuellen Geboten versehen - und das alles jeweils in Kombination miteinander. 

 

Und das ist keine einmalige Sache, sondern muss laufend neu angepasst werden um sich schrittweise dem Idealziel zu nähern, während man die sich laufend ändernde Wettbewerbssituation (oder Jahreszeit) mit einkalkuliert.

 

Man kann damit jemand beauftragen, aber es ist nichts, was man nicht selbst hinbekommen könnte - vorausgesetzt man hat keine wichtigeren Dinge zu tun :-)

 

Viel Erfolg und viele Grüße

Matthias