Zurzeit sind 295 Mitglieder online.
Zurzeit sind 295 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Google Shopping - Kampagnenstruktur

Rang 9
# 1
Rang 9

Hi,

 

ich bastle gerade an einer Shopping-Kampagnenstruktur die mometan wie folgt geplant ist:

 

Es gibt mehrere Marken. Diese Marken würde ich in einzelne Kampagnen unterteilen. In den jeweiligen Marken-Kampagnen habe ich dann eine allgmeinen Anzeigengruppe, wo der Großteil der Produkte drinnen ist und dann noch zB eine Anzeigengruppe für die "Bestseller" der Marke...

 

Alternativ gäbe es ja die Möglichkeit, über Labels zB die Bestseller zu kategorisieren und dann wiederum in eigene Kampagnen zu packen. Der Vorteil von mehreren Kampagnen wäre halt, dass sich das ganze Budget-technisch noch besser aussteuern lässt. Ich bin mir nicht ganz sicher, was hier mehr Sinn macht.

 

Wie sind da eure Erfahrungen bzw. wie handhabt ihr das?

 

Vielen Dank&Liebe Grüße

Michael

 

1 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Michael S
Mai 2016

Betreff: Google Shopping - Kampagnenstruktur

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Michael S,

 

für Kampagnen und Anzeigengruppen gibt es kein Schema F. Grundsätzlich ist dein Ansatzpunkt völlig i.O. Ich würde u.a. die Brands in eine Kampagne und alle anderen Produkte in einer anderen Kampagne strukturieren und dort dann die Brand als ausschließende definieren. Bei den Custom_Labels kommt darauf an welche Labels Du definiert hast, die Custom_Labels (z.B. Marge hoch, mittel, niedrig) dienen primär der Aussteuerung des Bid-Managements. Bei Gewinnmarge hoch ist man ja bereit einen höheren CPC zu vergeben usw.

Teste es einfach mal und ggf. änderst Du die Strukturen. Das gute bei Shopping ist das die sich Performance, bei Modifizierung(en), nicht großartig verändert.

 

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Michael S
Mai 2016

Betreff: Google Shopping - Kampagnenstruktur

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo @Michael S,

 

für Kampagnen und Anzeigengruppen gibt es kein Schema F. Grundsätzlich ist dein Ansatzpunkt völlig i.O. Ich würde u.a. die Brands in eine Kampagne und alle anderen Produkte in einer anderen Kampagne strukturieren und dort dann die Brand als ausschließende definieren. Bei den Custom_Labels kommt darauf an welche Labels Du definiert hast, die Custom_Labels (z.B. Marge hoch, mittel, niedrig) dienen primär der Aussteuerung des Bid-Managements. Bei Gewinnmarge hoch ist man ja bereit einen höheren CPC zu vergeben usw.

Teste es einfach mal und ggf. änderst Du die Strukturen. Das gute bei Shopping ist das die sich Performance, bei Modifizierung(en), nicht großartig verändert.

 

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Google Shopping - Kampagnenstruktur

Rang 9
# 3
Rang 9
Hallo Kai,

vielen Dank für deine Antwort!

Beste Grüße
Michael