AdWords heißt jetzt Google Ads. Der neue Name spiegelt die volle Bandbreite der von uns gebotenen Werbemöglichkeiten wider – ob Suchnetzwerk, Displaynetzwerk, YouTube oder andere Plattformen. Weitere Informationen

Zurzeit sind 241 Mitglieder online.
Zurzeit sind 241 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Google Shopping funktioniert nach Merchant Center Sperrung nicht mehr

Rang 5
# 1
Rang 5

Hallo zusammen,

 

dieser Beitrag könnte ein wenig länger werden.

Im März wurde einem unserer Kunden das Merchant Center gesperrt. Was ich schon sehr merkwürdig fand, war, dass vorher keine Vorwarnung kam. Das MC wurde von heute auf morgen ohne Email oder dergleichen gesperrt. Grund war, dass die Artikel im Feed sich in ihrer Verfügbarkeit zu oft von der Website unterschieden haben. Das Problem haben wir dann gelöst, indem wir nur noch die Artikel in den Feed geladen haben, die mindestens 3x auf Lager waren. Außerdem haben wir die Feedaktualisierung auf alle 2 Stunden gesetzt, sodass hier keine bzw. kaum noch Abweichungen entstehen können.

Soweit so gut, uns wurde das Merchant Center dann kurz drauf wieder freigeschaltet. Komischerweise liefen die Kampagnen aber einfach nicht mehr so an wie vorher. Also haben wir die CPCs deutlich erhöht. Immernoch nicht wesentlich mehr Traffic. Dann haben wir den Feed wieder so umgestellt, dass alle instock Artikel drin sind. Immernoch keine Änderung. Die CPCs mussten wir nach ein paar Wochen wieder runterschrauben, weil das Ganze nicht mehr rentabel für den Kunden war.

Wir haben dann neue Kampagnen erstellt, in der Hoffnung dass das etwas bringt (obwohl wir an den Kampagnen ja vorher auch nichts geändert haben). Auch das hat nichts gebracht.

Vor ca. 2 Wochen haben wir dann ein neues Merchant Center eröffnet, weil wir dachten, evtl. hat das alte Merchant Center eine Art schlechten Qualitätsfaktor erhalten. Auch das hat nichts genutzt.

Wir sind mit unserem Latein einfach am Ende. So etwas hatten wir in der Form bisher noch nicht. Die einzige logische Erklärung für mich wäre, dass ein neuer Wettbewerber mit sehr hohen CPCs ins Spiel gekommen wäre. Das kann uns der Auktionsdatenbericht allerdings nicht bestätigen.

 

Hier ist noch die Übersicht unserer CPCs in Kombination mit den Klicks, Man kann deutlich erkennen, dass die Kurven sich leider zu Ungunsten des Kunden gedreht haben:

Unbenannt.PNG

 

Was auch auffällig ist, ist, dass die CTR deutlich abgenommen hat:

Unbenannt2.PNG

 

Hat irgendjemand von euch noch eine Idee was man machen könnte? Bei Google wurden wir schon an mehrere Kontaktpersonen vermittelt, aber bisher konnte das Problem nicht gelöst werden.

 

Danke und LG

Lisa

 

1 Expertenantwort(en)verified_user

Google Shopping funktioniert nach Merchant Center Sperrung nicht mehr

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo,

 

natürlich fängt man mit einem neuen MC neu an und verliert.

Genauso wartet niemand von der Konkurrenz darauf das ihr euch bewegt.

Da können in der Zwischenzeit andere Seiten deutlich gewonnen haben.

 

Wenn es technisch funktioniert, und es Klicks und Impressionen gibt, sollte man schauen was es am Shop zu verbessern gibt.

 

Gruß en001

 

Google Shopping funktioniert nach Merchant Center Sperrung nicht mehr

Rang 12
# 3
Rang 12

Moin Lisa,

ich hatte 2 ähnliche Fälle:
In einem Fall hat ein Kunde die LP geändert, zugleich die Werbung ausgesetzt (Keywords haben kein hohen Suchvolumen). Mein Neustart hatten alle AZT eine neue URL, die Texte waren also neu und ohne Historie. Über 9 Monate mussten wir den dreifachen CPC zahlen, um annähernd alte Impressionszahlen zu bekommen. Erst dann hatte Google scheinbar genügend Daten für die Relevanz der Keywords und diese neu gewertet. Nun läuft es wieder wie früher. Es ist allerdings eine reine Suchkampagne.

Ein ziemlich ähnliches Problem hatte ichmit Shopping mit einem anderen Kunden. Meine allererste Frage war, ob etwas beim Shopping geändert wurde, was der Kunde verneinte. Nach 11 Monaten, diversen Telefonaten mit Google und vielen Verbesserungen und dennoch fehlendem Gesamtergebnis bekam ich endlich Zugang zum Merchant Center und schaffte es gemeinsam mit einen Google Neuling im Support (er war ehrgeizig!) die Lösung zu finden: Die Produkte hatten fast allesamt die Kennzeichnung "adult", das Konto aber nicht. Diese Änderung gab der Kunde denn auch zu, erwähnte sie aber nicht, weil er sie nicht für wichtig hielt?! Nach dem Entfernen des Eintrags lief das Konto deutlich besser, aber in der Zwischenzeit haben sich 2 Mitbewerber seine Top-Rankings gekrallt, die konnten wir dann nicht mehr toppen.

Beste Grüße
Cognac