Zurzeit sind 142 Mitglieder online.
Zurzeit sind 142 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Optimierung einer Shopping Kampagne

[ Bearbeitet ]
Rang 12
# 1
Rang 12

Hallo,

 

vor ca. 3 Monaten habe ich eine neue Shopping-Kampagne erstellt. Die Produkte aus dem Datenfeed habe ich bezogen auf die Shopping-Kampagne in Produktgruppen aufgeteilt. Die Produktgruppen sind bezogen auf den Produkttyp klassifiziert. Nach drei Monaten ist die Kampagne ganz OK gelaufen. In den ersten drei Monaten hatte ich für alle Produktgruppen den gleichen CPC festgelegt. Nach drei Monaten kann ich die die Produktegruppen nun bezogen auf die Performance wie folgt einteilen:

 

  • 3 Produktgruppen sind gut gelaufen (Gruppe A)
  • 7 Produktgruppen sind mittelmäßig gelaufen (Gruppe B)
  • 5 Produktgruppen sind schlecht gelaufen (Gruppe C)

Um die Kampagne zu optimieren habe ich die CPCs der Gruppe A um 30% erhöht, die CPCs der Gruppe B beibehalten und die CPCs der Gruppe C um 30% gesenkt. Die Anpassung ist nun ca. 2 Wochen her.

 

Das Resultat:

 

Leider generiert die Shopping-Kampagne nun so gut wie keine Conversions mehr. Ich bin etwas ratlos, eigentlich hätte diese Maßnahme doch zu einer Verbesserung der Kampagnenleistung führen müssen?

 

Ist mein strategisches Vorgehen vieleicht nicht richtig?

 

Betreff: Optimierung einer Shopping Kampagne

[ Bearbeitet ]
Rang 11
# 2
Rang 11

Liebe Christine, wie haben sich denn Impressionen, Klicks, Klickrate, CPC und Kosten der Kampagne in den letzten zwei Wochen entwickelt? Mit der Analyse dieser Werte erkennst Du vielleicht den Grund. Eine Erhöhung der CPCs bei gut laufenden Kampagnenteilen ist nicht immer die strategisch richtige Wahl. Wenn zum Beispiel das Tagesbudget fix ist bekommst du mit einem höheren CPC für das gleiche Geld weniger Klicks und damit auch weniger Konversionen. Das heisst, wenn man bei Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords mit einer guten Performance den CPC erhöht muss man hier auch gleichzeitig das Tagesbudget erhöhen. Und wenn zum Beispiel die Anzeigen der Gruppen B und C wegen einem zu tiefen CPC im Vergleich zur Konkurrenz nur wenig eingeblendet wurden kann es sogar sinnvoller sein, hier die CPCs zu erhöhen anstelle der bereits gut laufenden Gruppe A. Um das beurteilen zu können müsste man natürlich alle Kennzahlen der einzelnen Produktgruppen kennen. Schönes Weekend Dir!