Zurzeit sind 807 Mitglieder online.
Zurzeit sind 807 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Performancemessung

Rang 8
# 1
Rang 8

Guten Morgen zusammen,

 

ich stelle mir nun schon seit einiger Zeit die Frage nach einer sinnvollen Performancemessung für meine PLA-Kampagnen in Adwords.

 

Da wir noch relativ klein sind, ist es für mich extrem wichtig, dass sich die Werbekampagne trägt. Ich habe nun erstmal zwei Ansätze:

 

1.) Durch Conversions erwirtschafteter Umsatz >= Kampagnenkosten

2.) Durch Conversions erwirtschafteter Deckungsbeitrag >= Kampagnenkosten

 

Ich sag´s direkt vorab, ich bin 100% für Variante 2, die kann ich aber aktuell noch nicht erreichen, während Variante 1 kein Problem ist, dieser Fall tritt bisher brav ein. Ich hätte aber mehr Motivation bzw. Lust auf PLAs, wenn zwei eintreffen würde. Klar, weiter optimieren und versuchen das durch Management zu erreichen.

 

Wie messt ihr eure Performance und was würdet ihr mir empfehlen?

 

Viele Grüße

3 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Performancemessung

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender
Hallo Henry,

langfristig wird sich nur Variante 2 tragen. Selbst dabei wärst Du ja bereit, quasi 100% deines Deckungsbeitrages an Google abzugeben. Natürlich kann man sich mit "Customer Lifetime Value" usw. das alles schönreden. Aber von irgendwas willst Du ja auch leben, den Shop betreiben usw.

Mittelfristig sollte es Dir darum gehen, den Profit (also Deckungsbeitrag ./. AdWordskosten) zu maximieren. Also quasi

3) Durch Conversions erwirtschafteter Deckungsbeitrag >> Kampagnenkosten

Viele Grüße
Matthias

Betreff: Performancemessung

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender
Varinate 4)
Durch Conversions erwirtschafter Umsatz + Lifetime Value (was wird der Kunden bei der nächsten Bestellung generieren) + 40% Branding-Anteil (durch Investor der nicht schwer zu finden ist) >= Kampagnenkosten

Betreff: Performancemessung

[ Bearbeitet ]
Rang 8
# 4
Rang 8

Letzteres macht Kampagnen natürlich sehr schnell lohnend.

Ich bin eher für die Rechnungen, die es schlecht möglich darstellen, denn wenn diese Ergebnisse dann noch positiv sind, kann ich mir sicher sein, dass es sich lohnt.

Mir kommt gerade der Gedanke, PLAs nur noch für besonders wertvolle Produkte zu schalten und das übrige Budget dann so zu sagen für den Rest zu verwenden.

Viele früsse

Betreff: Performancemessung

[ Bearbeitet ]
Rang 8
# 5
Rang 8

Hallo nochmal,

 

ich habe gerade mal für diesen Monat ein paar Werte gezogen, und die schreien nach Maßnahmen.

 

Absprungrate: 74%

Seiten/Besuch: 2,58

Durch. Dauer: 1:36

 

Das gefällt mir ganz und garnicht, auch wenn ich mit über 60% Anteil der möglich Impressionen meiner PLAs aktuell die Nummer 1 bin. Ferner fällt mir auf, dass nicht-PLA Kampagnen eine niedrigere Absprungrateh haben, 42% und remarketing 37%.

 

Was sind denn nun Maßnahmen bei sowas, wie man einem Neuling wie mir raten würde? Meine Gedanken gingen erstmal nach Sleketion, was eine Menge Fleißarbeit bedeutet, aber vielleicht denke ich in die falsche Richtung. Weniger PLA, mehr remarketing? Auch wenn die Absprungrate bei den non-PLAs niedriger ist, so habe ich stets mehr Conversions gehabt, die den PLAs zugeordnet werden können.

Betreff: Performancemessung

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo Henry,

 

 

schau doch mal nach aus welchen bestimmten Quellen die Bounce-Rate resultiert bzw. welche Quellen die höchste Bounce-Rate aufweisen. Hier besteht dann die Möglichkeit an der Traffic-Quelle anzusetzen als an der Website.

 

Faktoren die die Bounce Rate positiv beeinflussen:

  1. Links zu Erklärungs-, Und/oder Produktvideos
  2. Individuelle Zielgruppenansprache
  3. LP Design
  4. Prominente Calll-to-Actions
  5. Anzeigen und Zielseiten-Korrelation/Übereinstimmung
  6. Ladezeit der Seite
  7. Themenspezifische, interne Verlinkung
  8. Relevante, geile Inhalte
  9. Klare Navigationsstruktur
  10. Logische Informationsarchitektur
  11. Reduzierung externer links
  12. Suchfunktion prominent platzieren
  13. Link zu einem Glossar, wo z.B. branchenspezifische Infos erläutert werden
  14. etc.

Wenn Du magst nenn doch mal die Domain, dann kann man sich die Seite bzw. den Shop mal anschauen.

 

BTW - Analysiere die Daten mal über einen längeren Zeitraum (mindestens 6-8 Wochen)

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: Performancemessung

[ Bearbeitet ]
Rang 8
# 7
Rang 8

Das ist eine gute Idee.

 

Auf Anhieb sieht man, dass die mobilen User (nicht Tablet) nochmal höhere Absprungraten für die letzten 7 Wochen aufweisen (85%). -> Ich würde sagen, die schließe ich mal aus, oder?

 

Ein Argument könnte das Wurstfinger-Prinzip sein (verklickt) ;-) Die mobilen Aufrufe per Smartphone machen immerhin 35% aller Klicks aus.

 

War es das was du mit "Quelle" meinst? Danke für die genannten Faktoren, an einigen arbeiten wir bereits.

 

Was ich noch gesehen habe ist, dass 20% der Klicks mit einer Absprungrate von 70% oder höher mit einem besonderen Produkt zusammenhängen -> Aquarien, welche teilweise relativ teuer sind., die CPC sind hier sehr niedrig. Das relativiert die schlechte Absprungrate würde ich sagen. Diese Aquarien verursachen dabei ca. 15% der Kosten. Jetzt liegt es wohl an mir zu entscheiden: drin lassen oder kicken, mal sehen wie sich die Verkäufe da entwickeln.

 

Link schicke ich dir.

 

Viele Grüße

Betreff: Performancemessung

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 8
Top Beitragender

Hallo Henry,

ich würde nicht vorschnell den mobilen Traffic ausschließen. Denn je mehr Traffic Du ausschließt, desto teurer (CPC-Gebot) wird die Skalierung nach oben.

Statt dessen würde ich, wie Kai vorgeschlagen hat, erst mal die eigene Seite kritisch überprüfen.
Konkrete Verbesserungsvoschläge für Punkt 6 liefert Google mit diesem Tool:

https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/

Solange Du dort nicht überall 100% hast, hast Du noch technisches Verbesserungspotential. Und das ist nur einer der Punkte, die Kai oben aufgeführt hat..

 

Das "Wurstfinger"-Problem ist übrigens auch eines der Kriterien, die dort geprüft werden.

Viel Erfolg
Matthias

Betreff: Performancemessung

Rang 8
# 9
Rang 8

Hi,

 

wieso sollten die CPC automatisch teurer werden? Weil mehr Budget für Desktops und Tablet übrig bleibt? Ich verstehe den Zusammenhang da gerade nicht.

Ist es nicht so, dass mir Desktopbetrachter lieber sind, weil die Wahrscheinlichkeit für einen Kauf auf einem Handy geringer ist, man sich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht verklickt hat und der Seitenaufbau dort vlt. deutlich besser ist, weil mehr Platz, um auch andere Produkte zu zeigen?

 

Am Page-Speed kann ich beim aktuellen Host nicht mehr soo viel drehen, kriege vom Google Pagespeed Test 70/100 Pkt.

 

Viele Grüße und danke

Betreff: Performancemessung

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 10
Top Beitragender

Hallo Henry,

 

"wieso sollten die CPC automatisch teurer werden?"

 

Beispiel:

Wenn Dein Tagesbudget von 50,- Euro genau ausreicht um 500 Klicks zu je 10 Cent zu erzielen und Du dann den potentiellen Traffic halbierst (also den Mobil-Traffic abschaltest), dann kann es sein, dass Du für 10 Cent/Klick nur noch 250 Klicks bekommst. Für die anderen 250 Klicks müsstest Du dann einen CPC von 15, 20 oder vielleicht sogar 50 Cent bieten. Es kann sogar sein, dass Du selbst bei einem CPC-Gebot von 10 Euro die fehlenden 250 Klicks nicht mehr erzielen kannst, wenn Du den potentiellen Traffic halbierst, weil einfach nicht mehr genug Traffic für Deine Keywords vorhanden ist.

 

"Ist es nicht so, dass mir Desktopbetrachter lieber sind, weil die Wahrscheinlichkeit für einen Kauf auf einem Handy geringer ist, man sich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht verklickt hat und der Seitenaufbau dort vlt. deutlich besser ist, weil mehr Platz, um auch andere Produkte zu zeigen?"

 

Das kann man nicht pauschal sagen und hängt ganz von dem Produkt, der Dienstleistung und natürlich der Qualität der jeweiligen mobilen Seite ab. Es gibt auch Kunden, die am liebsten den Desktop-Traffic abschalten würden. Hier gilt: testen, optimieren, testen, optimieren.... Aber einfach abschalten halte ich für falsch.

 

"Am Page-Speed kann ich beim aktuellen Host nicht mehr soo viel drehen, kriege vom Google Pagespeed Test 70/100 Pkt."

 

70/100 für was? Mobil Geschwindigkeit, Mobil Nutzererfahrung oder Desktop? 70/100 ist imho zu wenig. Ich sehe keinen Grund, warum man sich mit weniger als 100% zufrieden geben sollte. Was ist das Problem bei Deinem Host? Hast Du keinen Zugriff auf die .htaccess?

 

Viele Grüße

Matthias