Zurzeit sind 290 Mitglieder online.
Zurzeit sind 290 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

Shopping Kampagne richtig optimieren (Vorgehen)

Rang 10
# 1
Rang 10

Hallo,

 

für einen Bekannten habe ich eine Shopping-Kampagne umgesetzt. Bisher hat die Shopping Kampagne 367 Klicks generiert allerdings resultiert daraus gerade einmal eine Conversion. Um mittelfristig eine höhere Conversion-Rate zu erreichen möchte ich natürlich die Ursache finden. Diesbezüglich habe ich den Datenfeed überprüft. Mir ist aufgefallen, dass mein Bekannter zwar einen Produkttyp hinterlegt hat, allerdings keine Google Produktkategorie. Während eine EAN meistens hinterlegt ist fehlt die MPN grundsätzlich. Als erster Optimierungsvorschlag würde mir deshalb einfallen, dass er zum einen eine Google-Produktkategorie hinzufügen soll, zum anderen neben der bereits vorhandenen EAN auch eine MPN einpflegen soll. Natürlich ist das eine ganze Menge Aufwand für meinen Bekannten, sprich wenn er sich jetzt die Arbeit macht alles anzupassen und letztendlich bringt es doch nichts oder nur wenig wäre das ziemlich blöd. Wie würdet ihr Vorgehen um die Kampagne möglichst schnell zu optimieren. Ich möchte natürlich die besonders lohnenden Optimierungsmaßnahmen möglichst gleich umsetzen, die weniger lohnenden erst später. Mit welchen Optimierungsmaßnahmen würdet ihr beginnen?

1 Expertenantwort(en)verified_user

Betreff: Shopping Kampagne richtig optimieren (Vorgehen)

Rang 18
# 2
Rang 18
Hallo Arnold,

danke für deine Frage hier im Forum.

Ich würde ähnlich vorgeghen und der Datenfeed ist schon absolut der richtige Startpunkt, denn er ist die Ausgangslage für Google um die Produkte zu schalten d.h. insb. auch Name des Produktes, Beschreibung, Produktkategorien sollten vergeben sein. Hier kann man dann auch mal mit Foormulierungen spielen und gucken was bessers funktioniert. Dein Vorgehen würde ich daher "absegnen" und ob es was bringt, hängt aber nicht unbedingt davon ab, dass was getan wird, sondern auch wie es getan wird d.h. nur weil dein Bekannter jetzt die Beschreibung etc. anpasst, heißt natürlich nicht, dass er es gut macht ;-) Aber allgemein würde ich ähnlich vorgehen und den Datenfeed optimieren.

Beste Grüße
Jean-Pierre

Betreff: Shopping Kampagne richtig optimieren (Vorgehen)

Rang 10
# 3
Rang 10
Naja aber die 367 Klicks zeigen mir doch, dass Klicks generiert werden nur die Conversions halt nicht. Denkst du trotzdem die Ursache könnte das Datenfeed sein?

Betreff: Shopping Kampagne richtig optimieren (Vorgehen)

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender
Hallo,

Klicks ohne Käufe rufen förmlich nach Analytics und einer Analyse warum niemand kauft.

Gruß en001

Betreff: Shopping Kampagne richtig optimieren (Vorgehen)

Rang 18
# 5
Rang 18
Hallo Arnold,

stimmt es kommen Klicks. Um etwas zu übertreiben, könntest du aber auch ein paar pornografische Wörter reinnehmen und somit auch Klicks generieren ;-) Was ich damit sagen will ist, dass die pure Anzahl an Klicks relativ uninteressant ist. Wichtig ist was die Leute auf der Webseite tun und wenn du falsche Kunden aquirierst, kann es auch Sinn machen die Beschreibungen und Titel anzupassen. Außerdem solltest du diese 367 Klicks aber auch via einem Tracking Tool überprüfen d.h. mit Google Analytics z.B. So könntest du schauen, ob die Besucher wirklich wertvoll waren oder sofort wieder abgesprungen sind etc.

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter!

Beste Grüße
Jean-Pierre