Zurzeit sind 275 Mitglieder online.
Zurzeit sind 275 Mitglieder online.
Stelle Fragen zu Anzeigen mit Produktinformationen und Merchant Center. Erhalte Tipps, wie Du Anzeigen mit Produktinformationen bei Google Shopping optimal einsetzen und den größtmöglichen Erfolg erzielen kannst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben?

Rang 6
# 1
Rang 6

Hallo zusammen,

 

warum schreibt google nun auch vor wie die Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben? Wir haben mehrere gesperrte Artikel deren Bilder Wasserzeichen hatten. Die Bilder wurden korrigiert und es ist das blanke Produkt auf weißem Hintergrund zu sehen. Dieses Bild wird auch im Feed an google geliefert für die Anzeige in den Suchergebnissen.

Ich kann verstehen dass man im Suchergebnis ein einheitliches Bild (Design) haben will, aber was ich nicht verstehen kann, ist das google nun auch noch vorschreibt wie dann das Bild im Shop letztendlich auszusehen hat. Man kann ja somit gar nicht mehr mit Rabattstickern, Prozenteinfos, Güte- und Prüfzeichen etc. die man i. d. R. im Bild mit einbaut im eigenen Shop werben. Auch ist es nicht möglich die von Herstellern oft geforderten Copyrightinweise im Bild zu platzieren wenn man deren Genehmigung für die Verwendung hat.  

 

was ist mit dem google Motto "don´t be evil"

3 Expertenantwort(en)verified_user

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Markus G
Dezember 2016

google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben?

Rang 6
# 8
Rang 6

Hallo en001,

 

die Wasserzeichen machen wir eh raus... die sind noch von den Zeiten in denen unsere Bilder geklaut wurden. Ich fand sowas schon immer störend und ganz übel waren die Hintergrundtapeten mit Wasserzeichen :-D

Wie auch immer, ich bin der Meinung wir stören nicht die UX und geben dem User sogar noch mehr Informationen im Shopbild um seine Entscheidung zu treffen. Maßangaben oder Prüfzeichen auf dem Bild die auch den Artikel betreffen sind ja kein Betrug am User. Wir zeigen bei den Merchant Bildern keine Birnen und verkaufen dann auf den Landingpages Äpfel.

 

Selbst google schreibt in seinen Bestimmungen unter dem Punkt: Anforderungen für Zielseiten

  • Titel, Beschreibung und Bilder dürfen leicht abweichen, sie müssen sich jedoch auf den gleichen Artikel beziehen. Allgemeine Seiten oder Suchergebnisseiten sind nicht zulässig.

Gruß

Markus

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben?

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Markus,

 

wie lautet denn die Fehlermeldung, dass Du Dir sicher bist, dass Google die Bilder auf Deiner Website und nicht die im Feed beanstandet?

 

Haben die neuen Bilder die gleiche URL wie die alten Bilder? Wenn ja, probiere mal neue URLs für die überarbeiteten Bilder.

Ansonsten hilft bei behobenen Problemen im Feed oft auch einfach nur warten.

 

Viel Erfolg

 

    Holger

Betreff: google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop" auszus

Top Beitragender
# 3
Top Beitragender

warum schreibt google nun auch vor wie die Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben?

 

Hallo,

 

weil das wesentlich die UX verbessert. Google ist zufrieden wenn der Nutzer genau das findet was er sucht.

Jede Unklarheit verursacht Ausstiege und damit fällt beim Shop der Käufer weg. Da will dann Google keine Leute hinschicken.

 

Um bei deinen Bildern zu bleiben lies dir bitte die Richtlinien durch.

https://support.google.com/merchants/answer/6149970?hl=de

Nicht alles wird sofort durchgesetzt auch wenn es in den Richtlinien schon sehr viel länger drin steht.

Nur es kommt irgendwann mit Sicherheit.

 

Da gibt es gewaltigen Nachholbedarf im Shop der nicht nur von Shopping her droht.

https://developers.google.com/search/docs/guides/intro-structured-data

 

Gruß en001

 

 

 

google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben?

Rang 6
# 4
Rang 6

Hallo Holger,

 

ich habe schon drei mal mit dem Support zu dem Thema gesprochen.. zuerst waren es über 1.000 Bilder die beanstandet wurden. Die haben wir dann alle brav angepasst. Jetzt sind es noch 190 die trotz zweimaligem manuellen anstoßen des Scans nicht akzeptiert werden. Heute hatte ich dann das Telefonat vom dem Support MA und der sagte mir laut Technik liegt es daran wie die Bilder dann im Shop aussehen. 

Wenn das so wäre, müssten wir alle Artikel im Merchand rausnehmen da die im Shop ja Rabatt Icons oder anderen Grafiken noch im Bild haben. 

Das Verrückte daran ist das von den 1000 die wir überarbeitet haben, alle Bilder direkt im Onlineshop nicht den Richtlinien entsprechen, die sind aber beim Scannen als korrekt durchgelaufen. Was stimmt denn nun?

 

Gruß

Markus

google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben?

Rang 6
# 5
Rang 6

Hallo en001,

 

ich glaube nicht das ein Prüfsiegel oder ein Anwendungsbeispiel im Produktbild zum ausstieg führt. Im gegenteil der User erhält noch weitere Informationen die ihn dann zum Kauf motivieren.

 

Wenn die Regeln für alle gelten würden zu einem bestimmten Zeitpunkt wäre das ja gerecht, aber anscheinend haben andere Shops andere Rechte da dort die Bilder in den Landingpages komplett anders aussehen und die trotzdem in der Werbung ausgeliefert werden. Hier wird einfach nicht mit dem selben Maß gemessen.

 

Gruß

Markus

 

Betreff: google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop&quot

Top Beitragender
# 6
Top Beitragender

Hallo @Markus G,

 

ich kann deinen Unmut durchaus verstehen, jedoch gibt es die AdWords-Richtlinien nicht umsonst. Zudem würde ich mich nicht darauf konzentrieren, was die Konkurrenz macht und ob es dort genehmigt wurde oder nicht, sondern mich auf die eigene richtlinienkonfrome Umsetzung konzentrieren.

 

Hinweis:

Jeder hat die Möglichkeit den Richtlinienverstoßes eines Drittanbieters via Formular bei Google zu melden.

 

 

Gruß Kai
SUMAFA Online Marketing Lösungen | G+ Kai de Wals | Google Partner | Google Advertising Professional


Betreff: google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop&quot

[ Bearbeitet ]
Top Beitragender
# 7
Top Beitragender

Wenn die Regeln für alle gelten würden zu einem bestimmten Zeitpunkt wäre das ja gerecht,

 

Hallo,

 

sie gelten für alle und ich habe mir mal ganz konkret ein Beispiel aus deinem Shop angeschaut.

Da gab es 11 Konkurrenten.

Davon hatten 2 User(ebay) ein Wasserzeichen und 3 User(ebay+hood) die falsche Hintergrundfarbe.

Auch da wird es enger. Man braucht sich bei ebay nur die Bilderrichtlinien anschauen.

 

Bei dir waren auf dem Bild im Shop 3 verschiedene Wasserzeichen.

Das zweite Bild war eine Schnittzeichnung.

Ich kann gerne das konkrete Beispiel nennen wenn dich das interessiert.

 

Weniger ist mehr.... Nimm Produkte, die nicht den Richtlinien entsprechen, vorläufig aus dem Feed.

Meine Empfehlung. Das mit den Bewertungen geht eher in Richtung "Manuelle Maßnahme wegen RichSnippet spam".

Da schau bei den Webmastern ins Forum.

 

Nur als Erinnerung:

2011 hat Google Wasserzeichen angemahnt. Jeder hatte 5 Jahre Zeit...

https://productforums.google.com/d/msg/google-shopping-deutschland/DIl8pn-jqEs/ekAODj76gZsJ

 

Gruß en001

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor Markus G
Dezember 2016

google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben?

Rang 6
# 8
Rang 6

Hallo en001,

 

die Wasserzeichen machen wir eh raus... die sind noch von den Zeiten in denen unsere Bilder geklaut wurden. Ich fand sowas schon immer störend und ganz übel waren die Hintergrundtapeten mit Wasserzeichen :-D

Wie auch immer, ich bin der Meinung wir stören nicht die UX und geben dem User sogar noch mehr Informationen im Shopbild um seine Entscheidung zu treffen. Maßangaben oder Prüfzeichen auf dem Bild die auch den Artikel betreffen sind ja kein Betrug am User. Wir zeigen bei den Merchant Bildern keine Birnen und verkaufen dann auf den Landingpages Äpfel.

 

Selbst google schreibt in seinen Bestimmungen unter dem Punkt: Anforderungen für Zielseiten

  • Titel, Beschreibung und Bilder dürfen leicht abweichen, sie müssen sich jedoch auf den gleichen Artikel beziehen. Allgemeine Seiten oder Suchergebnisseiten sind nicht zulässig.

Gruß

Markus

 

google diktiert wie Bilder "im eigenen Shop" auszusehen haben?

Top Beitragender
# 9
Top Beitragender

Wie auch immer, ich bin der Meinung wir stören nicht die UX

 

Hallo,

 

die Meinung darfst du haben. Nur Google übernimmt die nicht.

Google will nicht die Shopbetreiber ärgern sondern das die Leute mit dem Suchergebnis zufrieden sind.

Darüber gibt es Erfahrungswerte. 

 

Gruß en001