Zurzeit sind 285 Mitglieder online.
Zurzeit sind 285 Mitglieder online.
Anleitung
favorite_border
Antworten

GTM - Datenschutz und generelle Auftragsatenverarbeitung

Rang 8
# 1
Rang 8

Moin.

 

Ich habe zwei Fragen:

 

1. (relevanter):

Wenn ich einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google abschließe, für welche Ebene gilt dieser: Account- / Kontoebene / Property-Ebene?

Gilt der Vertrag also für alle Properties meines Kontos und ich muss diesen einmalig (für die Agentur) abschließen und nicht für jede neue Kunden-Property?

 

Auszug:

"Account“ bezeichnet Ihr Abrechnungskonto für den Service. Alle Hits für Profile, die miteiner einzelnen Property verbunden sind, werden zusammengefasst, bevor das Entgelt für den Service für diese Property ermittelt wird;" [...]

"„Drittpartei“ bezeichnet jeden Dritten, (i) dem Sie Zugriff auf Ihr Konto gewähren oder (ii) für den Sie im Auftrag Informationen mittels des Services erfassen." [...]

"„Property“ (oder „Website“) bezeichnet eine Gruppe von Webseiten, Applikationen oder andere Gegenstände, die unter Ihrer Kontrolle stehen und Daten an Google Analytics senden. Jede Property umfasst ein Standardprofil, das alle Seiten innerhalb der Property misst."

 

2. (erweitert):

anschließend an die Diskusion hier:

https://www.de.advertisercommunity.com/t5/Grundlagen/Datenschutz-konformer-Einsatz-des-Google-Tag-Ma...

Gibt es neue Erkenntnisse, ob die Einbindung des GTM datenschutzkonform ist? Reicht die IP-Maskierung in UA oder schickt der GTM bereits die IP unmaskiert an Google und die Maskierung in UA wäre damit "im Prinzip "zu spät"?

 

Viele Grüße,

Moritz

 

1 Expertenantwort(en)verified_user
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor SEM - smedia
Mai 2016

Betreff: GTM - Datenschutz und generelle Auftragsatenverarbeitung

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Moritz

 

Datenschutzthemen sind immer so eine Sache. Wir können und dürfen nicht dazu beraten, daher nur meine Meinungen:

 

  1. Der Vertrag basiert auf einer Login-E-Mail bzw. einer Kontonummer (XXX). Die Kontonummer gilt immer für alle darunterliegenden Properties (XXX-1, XXX-2, ...), sodass der Vertrag für alle Properties gültig sein sollte.
  2. Wenn du anonymizeIP in den Tag-Einstellungen mitgibst, sollte das kein Problem sein.

Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Themenautor SEM - smedia
Mai 2016

Betreff: GTM - Datenschutz und generelle Auftragsatenverarbeitung

Top Beitragender
# 2
Top Beitragender

Hallo Moritz

 

Datenschutzthemen sind immer so eine Sache. Wir können und dürfen nicht dazu beraten, daher nur meine Meinungen:

 

  1. Der Vertrag basiert auf einer Login-E-Mail bzw. einer Kontonummer (XXX). Die Kontonummer gilt immer für alle darunterliegenden Properties (XXX-1, XXX-2, ...), sodass der Vertrag für alle Properties gültig sein sollte.
  2. Wenn du anonymizeIP in den Tag-Einstellungen mitgibst, sollte das kein Problem sein.

Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING

Betreff: GTM - Datenschutz und generelle Auftragsatenverarbeitung

Rang 8
# 3
Rang 8
Moin Andreas,

schwieriges Thema, stimmt. Vielen Dank für die Antwort.
1. So hatte ich den Vertrag auch verstanden, mal sehen, ob sich das irgendwie noch verifizieren lässt.
2. Beim GTM war ich auch der Meinung, dass die anonymizeIP ausreicht. Die Diskussion über "was-sendet-der-GTM" vor der individuellen Tag-Konfiguration, finde ich sehr interessant.

Mit vielen nordischen Grüßen,
Moritz

Betreff: GTM - Datenschutz und generelle Auftragsatenverarbeitung

Top Beitragender
# 4
Top Beitragender

Hallo Moritz

 

Zu dem Tag Manager noch eine Anmerkungen: Du musst z.B. auch bei Events drauf achten, dass du dem Tag die anonymizeIP-Einstellung mitgibst. Das wird oft vergessen.


Viele Grüße, Andreas


Find me on: Google+ | LinkedIn | XING