Zurzeit sind 284 Mitglieder online.
Zurzeit sind 284 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 13: AdWords und Analytics miteinander verknüpfen

Community Manager
# 1
Community Manager

Heute habe ich einen weiteren einfachen, aber sehr wichtigen Tipp für euch.

 

Tipp 13: Verknüpft euer AdWords- und euer Google Analytics-Konto miteinander

 

Wäre es nicht toll, wenn ihr die Leistungsfähigkeit und die Nutzerinformationen von Google Analytics mit den Daten und Statistiken eurer AdWords-Kampagnen kombinieren könntet?  Dadurch würdet ihr ein ganzheitliches Bild von euren AdWords-Besuchern und ihrer Interaktion mit eurer Website erhalten.  Mithilfe dieser Ansicht könntet ihr strategische Entscheidungen im Hinblick auf eure AdWords-Kampagnen treffen, die mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer Steigerung eures Return on Investment führen würden.

Und tatsächlich könnt ihr als AdWords-Werbetreibender, der auch über ein Google Analytics-Konto verfügt, auf all diese Daten zugreifen. Hierzu müsst ihr die beiden Konten einfach nur miteinander verknüpfen.  Diese Verknüpfung verschafft euch Zugang zu zusätzlichen Daten und weiteren Informationen über eure Nutzer. Die dadurch gewonnen Erkenntnisse helfen euch beim Auswerten eurer AdWords-Kampagnen und erleichtern das Treffen von Entscheidungen.

 

Google AdWords und Google Analytics miteinander verknüpfen

 

In der Google AdWords-Hilfe findet ihr eine umfassende Liste mit den Schritten zum Verknüpfen eures AdWords-Kontos mit Google Analytics. Bevor ihr eure Konten miteinander verknüpft, müsst ihr sicherstellen, dass ihr mit eurem Google-Konto sowohl auf das AdWords- als auch auf das Google Analytics-Konto zugreifen könnt.  Mit dem Google-Konto müsst ihr Administratorrechte für das AdWords-Konto und Bearbeitungsberechtigungen für das Analytics-Konto haben.

 

Vorteile des Verknüpfens von Google AdWords und Google Analytics

Aus meiner Sicht sind ergeben sich aus der Verknüpfung von AdWords und Analytics vor allem zwei Vorteile:

1.  Ihr könnt Zielvorhaben und Transaktionen aus Google Analytics in AdWords importieren. Davon profitieren vor allem Werbetreibende, die das Conversion-Tracking von Google AdWords nicht aktivieren können.

2.  Eure Google AdWords-Messwerte zum Besucherverhalten (z. B. die Absprungrate, die Besuchszeit auf der Website und die Seiten pro Besuch) sind in eurem Google Analytics-Konto bzw. in eurem AdWords-Konto verfügbar.


Autor: Brian Valentini

 

VG,

Alicja

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook

Betreff: 30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 13: AdWords und Analytics

Community Manager
# 2
Community Manager

Und hier findet Ihr weitere Infos, wie man AdWords mit Analytics verknüpfen könnte.

 

LG,

Alicja

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook