Zurzeit sind 396 Mitglieder online.
Zurzeit sind 396 Mitglieder online.
Neu bei AdWords? Du hast gerade dein AdWords Konto eröffnet und fragst Dich, welche Keywords, Anzeigen und Kontoeinstellungen Du wählen sollst, um deine Marketingziele optimal zu erreichen? Oder hast Du deine erste Kampagne bereits gestartet und möchtest wissen, was Du noch verbessern könntest? Stelle hier deine Fragen. Hier findest Du auch wertvolle Tipps, wie Du Dich mit deinem AdWords-Konto vertraut machst.
Anleitung
favorite_border
Antworten

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 20: Alle Keyword-Optionen testen

Community Manager
# 1
Community Manager

Einer der vielen Vorteile von AdWords sind die verschiedenen Keyword-Optionen, zwischen denen die Werbetreibenden wählen können.  Indem ihr alle Keyword-Optionen testet, könnt ihr die Reichweite und oft die Effizienz steigern.

 

Tipp 20: Testet alle Keyword-Optionen

 

Für neu erstellte Keywords wird standardmäßig die Keyword-Option "Weitgehend passend" verwendet. Den Werbetreibenden stehen jedoch noch drei weitere Keyword-Optionen zur Auswahl: "Modifizierer für weitgehend passende Keywords", "Passende Wortgruppe" und "Genau passend".  Jede Keyword-Option hat ihre speziellen Vorteile und Einschränkungen. Ich empfehle Werbetreibenden jedoch, alle vier Keyword-Optionen zumindest einmal auszuprobieren.

 

Überblick über die verschiedenen Keyword-Optionen:

  • Weitgehend passend: Impressionen werden geschaltet, wenn der Nutzer nach euren Keywords bzw. nach nahen Varianten, fehlerhaften Schreibweisen oder Synonymen eurer Keywords sucht.
  • Modifizierer für weitgehend passende Keywords: Diese Option ist der Keyword-Option "Weitgehend passend" ähnlich, die Reihenfolge der Keywords spielt dabei jedoch keine Rolle.
  • Passende Wortgruppe: Bei dieser Keyword-Option wird eine Impression geschaltet, wenn der Nutzer eure Keywords in der von euch festgelegten Reihenfolge eingibt. Der Nutzer kann am Anfang und/oder Ende eurer Keywords zusätzliche Begriffe angeben, aber die Keyword-Begriffe müssen in eurer Reihenfolge in der Suchanfrage enthalten sein.
  • Genau passend: Dies ist die spezifischste Keyword-Option. Eine Übereinstimmung wird nur erkannt, wenn der Nutzer das Keyword genau so eingibt, wie ihr es festgelegt habt.

Bei der Keyword-Option "Weitgehend passend" werden in der Regel die meisten Impressionen erzielt und bei "Genau passend" die wenigsten. Dafür ist die Keyword-Relevanz meist bei der Keyword-Option "Genau passend" am höchsten.

 

Warum sollte ich alle Keyword-Optionen testen?

Der AdWords-Qualitätsfaktor variiert je nach Keyword-Option, und Werbetreibende erzielen mit spezifischeren Keyword-Optionen oft eine bessere Leistung (auch wenn die Zahl der Impressionen geringer ist). Bei den Keyword-Optionen "Genau passend" und "Passende Wortgruppe" sind die tatsächlichen CPCs oft niedriger und die Conversion-Leistung ist besser.

 

Die Leistung variiert je nach Werbetreibendem, aber das Testen aller Keyword-Optionen ist eine solide Taktik, um Reichweite und Effizienz zu erhöhen.

 

Bonustipp 1: Segmentiert die Keyword-Optionen nach Anzeigengruppe

Ich organisiere mein Konto gerne, indem ich die Keywords nach Keyword-Option segmentiere. So erhalte ich Anzeigengruppen mit Keywords vom Typ "Genau passend", separate Anzeigengruppen für Keywords vom Typ "Passende Wortgruppe" usw.  Eure Anzeigengruppen sollten weiterhin detailliert und thematisch sein. Durch das Segmentieren nach Keyword-Option wird jedoch die Organisation des Kontos vereinfacht.

Abgesehen von der Kontoorganisation werdet ihr auch feststellen, dass die verschiedenen Keyword-Optionen eine unterschiedliche Leistung aufweisen. Durch das Segmentieren nach Anzeigengruppe könnt ihr die Leistung der verschiedenen Keyword-Optionen ganz einfach vergleichen und zudem separate Gebote für die einzelnen Keyword-Optionen festlegen.  Die Leistung variiert, aber oft legen Werbetreibende für Keywords vom Typ "Genau passend" die höchsten Gebote fest und für den Typ "Weitgehend passend" die niedrigsten Gebote.

 

Bonustipp 2: Verwendet auszuschließende Keywords

Wenn ihr die Keyword-Option "Weitgehend passend", "Modifizierer für weitgehend passende Keywords" oder "Passende Wortgruppe" verwendet, solltet ihr mithilfe von auszuschließenden Keywords verhindern, dass eure Anzeigen bei Begriffen geschaltet werden, die für euch und euer Unternehmen nicht relevant sind. Mit dem Bericht "Suchbegriffe" findet ihr leichter Keywords, die ihr als auszuschließende Keywords hinzufügen könnt.

 

Bonustipp 3: Fügt entgegengesetzte auszuschließende Keywords hinzu

Wenn ihr mehrere Keyword-Optionen verwendet und Anzeigengruppen nach Keyword-Option segmentiert, solltet ihr entgegengesetzte auszuschließende Keywords auf Anzeigengruppenebene hinzufügen.  Das bedeutet, dass ihr in der Anzeigengruppe mit der Keyword-Option "Weitgehend passend" auszuschließende Wortgruppen und genau passende auszuschließende Keywords hinzufügt. In der Anzeigengruppe mit der Keyword-Option "Passende Wortgruppe" fügt ihr entsprechend genau passende auszuschließende Keywords hinzu.

 

Dadurch schaltet Google automatisch den spezifischeren Übereinstimmungstyp, wenn der Nutzer bei einer Suchanfrage genau eure Keywords verwendet.  Google versucht immer, Anzeigen für das Keyword mit dem spezifischeren Übereinstimmungstyp zu schalten. Wenn ihr jedoch entgegengesetzte auszuschließende Keywords hinzufügt, ist sichergestellt, dass Keywords mit mehreren Keyword-Optionen nicht miteinander konkurrieren. Außerdem wird nach Möglichkeit immer euer spezifischstes Keyword verwendet.

 

Autor: Brian Valentini

 

VG,

Alicja

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook

Akzeptierte Lösungen
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

Betreff: 30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 20: Alle Keyword-Optionen

Community Manager
# 5
Community Manager

@Nadine O Im Folgenden werden die Tipps der ganzen Serie kurz zusammengefasst:

 

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 1: Verwendete Suchbegriffe aufrufen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 2: Relevante Anzeigentexte schreiben

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 3: Erweiterungen verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 4: Conversions erfassen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 5: AdWords Editor verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 6: Es auf die erste Seite schaffen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 7: Google Merchant Center aktivieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 8: Kampagnen nach Werbenetzwerk segmentieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 9: Alles zum Thema auszuschließende Keywords

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 10: Kampagnen optimieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 11: Automatische Placements bewerten

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 12: Tab "Dimensionen" verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 13: AdWords und Analytics miteinander verknüpfen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 14: Thematische Anzeigengruppen erstellen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 15: Bericht zur bezahlten und organischen Suche aktivieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 16: Anzeigen mit Produktinformationen erstellen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 17: Automatisierte Regeln verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 18: AdWords-Labels verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 19: Optimierungsprotokoll erstellen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 20: Alle Keyword-Optionen testen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 21: Anzeigen mit Produktinformationen optimieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 22: Qualitätssicherung in eurem AdWords-Konto

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 23: Kampagnentests verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 24: Identische Keywords suchen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 25: Anteil an möglichen Impressionen ermitteln

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 26: Gemeinsame Budgets in AdWords verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 27: Gebotsstrategie erstellen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 28: Auktionsdaten verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 29: Gebotsanpassungen verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen: Letzter Tipp und Zusammenfassung

 

 

Gruß,

Alicja

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Betreff: 30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 20: Alle Keyword-Optionen

Community Manager
# 2
Community Manager

Mehr zum Thema Keyword-Optionen finder Ihr in der AdWords-Hilfe oder in diesem Artikel Die Keyword Optionen zur Kontrolle der Reichweite.

 

Lg,

Alicja

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook

Betreff: 30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 20: Alle Keyword-Optionen

Rang 5
# 3
Rang 5
Wenn ich die entgegengesetzten auszuschließenen Keywords hinzufüge bekomme ich manchmal (nicht immer) folgenden Meldung: "Ihre Anzeige wird aufgrund eines auszuschließenden Keywords ([XXXX]) nicht geschaltet." Meistens werden die Anzeigen trotzedem geschalten und Klick generiert. Aber manchmal auch nicht. Wieso erkennt das System nicht die Logik?

Betreff: 30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 20: Alle Keyword-Optionen

Rang 9
# 4
Rang 9
Super, wo finde ich die Tage 1-19? ;-))
Als beste Antwort markiert.
Lösung
Akzeptiert von Kai-de-Wals (Top Beitragender)
September 2015

Betreff: 30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 20: Alle Keyword-Optionen

Community Manager
# 5
Community Manager

@Nadine O Im Folgenden werden die Tipps der ganzen Serie kurz zusammengefasst:

 

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 1: Verwendete Suchbegriffe aufrufen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 2: Relevante Anzeigentexte schreiben

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 3: Erweiterungen verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 4: Conversions erfassen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 5: AdWords Editor verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 6: Es auf die erste Seite schaffen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 7: Google Merchant Center aktivieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 8: Kampagnen nach Werbenetzwerk segmentieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 9: Alles zum Thema auszuschließende Keywords

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 10: Kampagnen optimieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 11: Automatische Placements bewerten

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 12: Tab "Dimensionen" verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 13: AdWords und Analytics miteinander verknüpfen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 14: Thematische Anzeigengruppen erstellen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 15: Bericht zur bezahlten und organischen Suche aktivieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 16: Anzeigen mit Produktinformationen erstellen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 17: Automatisierte Regeln verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 18: AdWords-Labels verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 19: Optimierungsprotokoll erstellen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 20: Alle Keyword-Optionen testen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 21: Anzeigen mit Produktinformationen optimieren

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 22: Qualitätssicherung in eurem AdWords-Konto

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 23: Kampagnentests verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 24: Identische Keywords suchen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 25: Anteil an möglichen Impressionen ermitteln

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 26: Gemeinsame Budgets in AdWords verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 27: Gebotsstrategie erstellen

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 28: Auktionsdaten verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen – Tag 29: Gebotsanpassungen verwenden

30 AdWords-Tipps in 30 Tagen: Letzter Tipp und Zusammenfassung

 

 

Gruß,

Alicja

Eure Advertiser Community & Social Media Managerin

AdWords auf sozialen Medien:
Xing | Google+ | Twitter | Facebook